Chantal Blaak

niederländische Radrennfahrerin

Chantal Blaak, seit 2019 Chantal van den Broek-Blaak,[1] (* 22. Oktober 1989 in Rotterdam) ist eine niederländische Radrennfahrerin. Sie gilt als starke Klassikerfahrerin,[2] die auch in Zeitfahren erfolgreich ist.

Chantal Blaak Straßenradsport
Chantal Blaak (2016)
Chantal Blaak (2016)
Zur Person
Vollständiger Name Chantal van den Broek-Blaak
Geburtsdatum 22. Oktober 1989 (31 Jahre)
Nation NiederlandeNiederlande Niederlande
Disziplin Straße, Bahn
Fahrertyp Zeitfahrerin, Klassikerfahrerin
Zum Team
Aktuelles Team Boels Dolmans
Funktion Fahrerin
Team(s)
2017-2012
2013
2014
2015-
AA Drink / Leontin.nl
TIBCO-To The Top
Specialized-lululemon
Boels Dolmans Cyclingteam / SD Worx
Wichtigste Erfolge
UCI Women’s WorldTour
2020 Flandern-Rundfahrt
UCI-Straßen-Weltmeisterschaften
2017: Weltmeister – Straßenrennen
2014, 2016: Weltmeister – Mannschaftszeitfahren
Letzte Aktualisierung: 18. Oktober 2020

Sportliche LaufbahnBearbeiten

2006 wurde Chantal Blaak zweifache niederländische Junioren-Meisterin, im Einzelzeitfahren auf der Straße sowie in der Einerverfolgung auf der Bahn, 2007 konnte sie den Zeitfahrtitel erneut erringen. 2008 wurde sie Vize-Weltmeisterin der Studenten im Straßenrennen. 2009 errang sie den Titel der Europameisterin (Nachwuchs) im Straßenrennen. 2012 belegte sie bei den Straßen-Weltmeisterschaften mit Kirsten Wild, Emma Pooley, Sharon Laws, Jessie Daams und Lucinda Brand im Mannschaftszeitfahren Rang drei.

2014 gewann Blaak das Eintagesrennen von Open de Suède Vårgårda, das Teil des Rad-Weltcups ist, und gemeinsam mit ihrem Team Specialized-lululemon das Mannschaftszeitfahren. Bei den Weltmeisterschaften im selben Jahr errang die Mannschaft mit Chantal Blaak den Titel im Mannschaftszeitfahren. Diesen Erfolg konnte sie bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 2016 mit dem Team von Boels Dolmans wiederholen. 2015 sowie 2017 wurde sie mit ihrer Mannschaft Boels Dolmans Vize-Weltmeisterin. Ebenfalls 2017 errang Blaak ihren größten Einzelerfolg, als sie Weltmeisterin im Straßenrennen wurde.

2017 sowie 2018 wurde Chantal Blaak niederländische Straßenmeisterin. Bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 2018 in Innsbruck errang sie mit Boels Dolmans erneut die Silbermedaille im Mannschaftszeitfahren, und sie gewann das Amstel Gold Race. 2019 gewann sie den Omloop Het Nieuwsblad errang bei den Europaspielen Silbert Einzelzeitfahren.

Die Saison 2020 begann Blaak mit einem Sieg bei Le Samyn. Im Zug der Corona-Pandemie fielen weitere Straßenrennen in den folgenden Monaten aus. Im Oktober des Jahres gewann sie die Flandern-Rundfahrt.

ErfolgeBearbeiten

 
Blaak bei der niederländischen Zeitfahrmeisterschaft 2009
2006
  •   Niederländische Juniorenmeisterin – Einzelzeitfahren
  •   Niederländische Juniorenmeisterin – Einerverfolgung
2007
  •   Niederländische Juniorenmeisterin – Einzelzeitfahren
2009
  •   Europameisterin (U23) – Straßenrennen
2011
2012
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020

WeblinksBearbeiten

Commons: Chantal Blaak – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chantal van den Broek-Blaak klaar voor Nieuwsblad. In: cyclingonline.nl. Abgerufen am 18. Oktober 2020.
  2. Boels - Dolmans-Nachfolger SD Worx ist für die Saison 2021 komplett. In: radsport-news.com. 13. November 2013, abgerufen am 13. November 2020.