Madrid Challenge by La Vuelta

Streckenführung im Jahr 2018

Die Madrid Challenge by La Vuelta ist ein Straßenrennen für Frauen, das erstmals im Jahr 2015 ausgetragen wurde.

Der Wettbewerb wurde erstmals vor Ankunft der Schlussetappe der Vuelta a España 2015 als Rundstreckenrennen auf einem Kurs in Madrid Mitte September ausgetragen, wobei die Streckenlänge 87 Kilometer betrug. Das von der Amaury Sport Organisation wurde nach längeren Verhandlungen Teil des UCI-Straßenradsport-Kalender der Frauen 2015 und dort in UCI-Kategorie 1.1 eingereiht.[1] Im Jahr 2016 wurde das Rennen in den Kalender der neu eingeführten UCI Women’s WorldTour aufgenommen.[2]

2018 wurde das Rennen auf zwei Etappen ausgeweitet, beginnend mit einem 14 Kilometer langen Mannschaftszeitfahren am Tag vor dem ursprünglichen Rundstreckenrennen.[3]

SiegerinnenBearbeiten

 JahrSiegerZweiterDritter
2015  Shelley Olds  Giorgia Bronzini  Kirsten Wild
2016  Jolien D’hoore  Chloe Hosking  Marta Bastianelli
2017  Jolien D’hoore  Coryn Rivera  Roxane Fournier
2018  Ellen van Dijk  Coryn Rivera  Audrey Cordon-Ragot
2019  Lisa Brennauer  Lucinda Brand  Pernille Mathiesen
2020

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. «La Course by La Vuelta» wird nun wohl doch in den UCI-Kalender aufgenommen – Radsport bei rad-net.de. In: rad-net.de. 13. Februar 2015, abgerufen am 25. Juli 2016.
  2. Womens World Tour ersetzt ab 2016 den Weltcup. radsport-news.com, 25. September 2015, abgerufen am 26. Juli 2016.
  3. Madrid Challenge by la Vuelta 2018. In: Cyclingnews.com. Abgerufen am 15. September 2018 (englisch).