Carmen Small

US-amerikanische Radrennfahrerin
Carmen Small Straßenradsport
Carmen Small (2016)
Carmen Small (2016)
Zur Person
Geburtsdatum 20. April 1980
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team Team Virtu Cycling
Funktion Sportliche Leiterin
Wichtigste Erfolge
UCI-Straßen-Weltmeisterschaften
2014 Gold – Mannschaftszeitfahren
2013 Gold Mannschaftszeitfahren
Panamerikanische Meisterschaften
2015 Gold Einzelzeitfahren
Team(s) als Sportlicher Leiter
2018– Team Virtu Cycling
Letzte Aktualisierung: 7. Oktober 2017

Carmen Small (* 20. April 1980 in Durango) ist eine Sportliche Leiterin im Radsport aus den Vereinigten Staaten. Als aktive Radrennfahrerin wurde sie zweimal Weltmeisterin im Mannschaftszeitfahren.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Von Kind an war Carmen Small sehr sportlich und betätigte sich in vielen Sportarten, darunter Skilanglauf, Basketball, Volleyball und Leichtathletik. Volleyball spielte sie in ihrer Schul- wie in ihrer College- und Universitäts-Mannschaft und begann, Triathlons zu bestreiten. Sie schloss ein Studium der Mathematik an der Colorado State University ab.

Ab 2006 wandte sich Small dem Radsport zu. Schon im Jahr darauf belegte sie bei den US-amerikanischen Straßenmeisterschaften Platz zwölf. 2012 wurde sie Dritte der nationalen Straßenmeisterschaft.

2013 wurde Carmen Small US-amerikanische Meisterin im Einzelzeitfahren und gewann das kanadische Rennen Chrono Gatineau. Im September 2013 wurde sie gemeinsam mit ihrer Mannschaft (Lisa Brennauer, Katie Colclough, Evelyn Stevens, Ellen van Dijk und Trixi Worrack) von Specialized-lululemon bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 2013 in Florenz Weltmeisterin im Mannschaftszeitfahren und im Jahr danach (mit Chantal Blaak, Lisa Brennauer, Karol-Ann Canuel, Evelyn Stevens und Trixi Worrack) ein weiteres Mal. 2015 wurde sie panamerikanische Meisterin im Einzelzeitfahren.

2017 wechselte Small zum dänischen Team Virtu Cycling. Zum Ende der Saison beendete sie ihre aktive Laufbahn und wurde Sportliche Leiterin des Teams.[1]

Nach ihrer Laufbahn als Aktive gründete Small zusammen mit der ebenfalls vom aktiven Sport zurückgetretenen Iris Slappendel und der aktiven Sportlerin Gracie Elvin die Cyclists' Alliance, ein Berufsverband von Radrennfahrerinnen.[2]

ErfolgeBearbeiten

2012
2013
2014
2015
2016
  •   US-amerikanische Meisterin – Einzelzeitfahren

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Commons: Carmen Small – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Carmen Small retires from professional cycling. In: Cycling News. 25. September 2017, abgerufen am 7. Oktober 2017.
  2. Sadhbh O'Shea: Slappendel, Elvin and Small launch The Cyclists' Alliance. In: cyclingnews.com. 19. Dezember 2017, abgerufen am 6. Juli 2018 (englisch).