Hauptmenü öffnen

Pauline Ferrand-Prévot

französische Radrennfahrerin
Pauline Ferrand-Prévot Straßenradsport
Pauline Ferrand-Prévot (2018)
Pauline Ferrand-Prévot (2018)
Zur Person
Geburtsdatum 10. Februar 1992 (27 Jahre)
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Disziplin Straße / Querfeldein / Mountainbike
Zum Team
Aktuelles Team Canyon SRAM Racing
Funktion Fahrerin
Wichtigste Erfolge
UCI-Straßen-Weltmeisterschaften
2014 Weltmeister – Straßenrennen
Cyclocross-Weltmeisterschaften
2014/2015 Weltmeister
Mountainbike-Weltmeisterschaften
2015 Weltmeister – Cross Country
2014 Weltmeister – Staffel
Letzte Aktualisierung: 7. August 2018

Pauline Ferrand-Prévot (* 10. Februar 1992 in Reims) ist eine französische Radsportlerin, die im Straßenradsport sowie im Cyclocross und auf dem Mountainbike aktiv ist. In allen drei Disziplinen errang sie den Titel der Weltmeisterin, auf dem Mountainbike bis 2016 fünfmal in verschiedenen Altersklassen.

Inhaltsverzeichnis

Sportliche LaufbahnBearbeiten

2009 wurde Pauline Ferrand-Prévot Junioren-Weltmeisterin sowie Junioren-Europameisterin auf dem Mountainbike wie auch Junioren-Europameisterin und französische Junioren-Meisterin im Einzelzeitfahren auf der Straße; bei den Europameisterschaften wurde sie zudem Dritte im Straßenrennen. Bei den Junioren-Straßenweltmeisterschaften wurde sie jeweils Zweite im Straßenrennen sowie im Einzelzeitfahren und gewann den Chrono des Nations (U23). 2010 errang sie den Titel der Junioren-Straßenweltmeisterin und im Einzelzeitfahren den der Vize-Weltmeisterin; im Mountainbike wurde sie ein zweites Mal Junioren-Weltmeisterin. Bei den Straßen-Europameisterschaften wurde sie jeweils Zweite im Straßenrennen und im Einzelzeitfahren. Zudem wurde sie französische Junioren-Meisterin im Straßenrennen und belegte bei den Querfeldein-Weltmeisterschaften der Elite den achten Platz.

2012 startete Ferrand-Prévot bei den Olympischen Spielen 2012 in London und belegte im Straßenrennen der Frauen Rang acht. 2014 wurde sie im spanischen Ponferrada Weltmeisterin im Straßenrennen.

Zu Beginn des Jahres 2015 wurde Ferrand-Prévot im tschechischen Tábor Weltmeisterin im Cyclocross, und später im Jahr errang sie ebenso den WM-Titel auf dem Mountainbike.

Im August 2018 wurde die 26-Jährige in Glasgow hinter der Schweizerin Jolanda Neff Vize-Europameisterin im Cross-Country.[1] Im Dezember 2018 gab sie bekannt, dass sie sich wegen Durchblutungsstörungen in den Beinen operieren lassen müsse und deshalb voraussichtlich für rund vier Monate ausfalle.[2]

ErfolgeBearbeiten

StraßeBearbeiten

2009
  •   Europameisterschaft Einzelzeitfahren (Juniorinnen)
  •   Französische Meisterschaft (Juniorinnen) – Einzelzeitfahren
2010
  •   Weltmeisterschaft Straßenrennen (Juniorinnen)
2012
  •   Französische Meisterschaft – Einzelzeitfahren
2013
  •   Französische – Einzelzeitfahren
2014

2015

  •   Französische Meisterschaft – Straßenrennen

CyclocrossBearbeiten

 
Ferrand-Prévot beim Querfeldeinrennen 2014 in Dijon
2011/2012
  • Cyclocross de Rodez
2012/2013
  • Challenge National 3éme Epreuve
2013/2014
  • Challenge National 3éme Epreuve
  •   Französische Meisterschaft Cyclocross
2014/2015
2017/18
  •   Französische Meisterschaft Cyclocross

MountainbikeBearbeiten

2009
2010
2011
2013
2014
2015
2016
  •   Französische Meisterschaft – XC
2017
  • Copa Catalana Internacional – XCO
  • Argovia Vittoria-Fischer Bike Cup Lostorf
2018
  •   Mountainbike-Europameisterschaft - XC

TeamsBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Pauline Ferrand-Prévot – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Ostschweizerin Jolanda Neff ist Mountainbike-Europameisterin (7. August 2018)
  2. Ex-Weltmeisterin Ferrand Prevot muss unters Messer - Ursache für Leistungseinschränkung diagnostiziert. In: rad-net.de. 15. Dezember 2018, abgerufen am 15. Dezember 2018.