Hauptmenü öffnen

Die Route de France Féminine ist ein französisches Etappenrennen im Frauenradsport.

Das Rennen wird seit 2006 durchgeführt, nachdem die Union Cycliste Internationale (UCI) an französische Rennveranstalter appellierte, ein Rennen zum internationalen Kalender anzumelden.[1] Bei der ersten Austragung war es in der UCI-Kategorie 2.2., seitdem ist es unter 2.1. eingestuft. Das Rennen findet regelmäßig jährlich im August statt und umfasst zwischen sechs und neun Etappen. 2011 fiel die Veranstaltung aus.

Nachdem die Tour de France Féminin (seit 2010) und die Tour de l’Aude Cycliste Féminin (seit 2011) nicht mehr ausgetragen werden, wurde die Route de France Féminine das wichtige französische Etappenrennen für Frauen. 2017 wurde das Rennen von den Organisatoren abgesagt. Schuld sei die UCI, die das Rennen nicht in die UCI Women’s WorldTour 2017 aufgenommen habe.[2]

PalmarèsBearbeiten

Jahr Siegerin Zweite Dritte
2006 Danemark  Linda Villumsen Vereinigte Staaten  Amber Neben Russland  Swetlana Bubnenkowa
2007 Vereinigte Staaten  Amber Neben Russland  Swetlana Bubnenkowa Frankreich  Maryline Salvetat
2008 Deutschland  Luise Keller Brasilien  Rosane Kirch Frankreich  Edwige Pitel
2009 Vereinigte Staaten  Kimberly Anderson Vereinigte Staaten  Evelyn Stevens Spanien  Eneritz Iturriagaechevarria
2010 Niederlande  Annemiek van Vleuten Deutschland  Judith Arndt Russland  Olga Sabelinskaja
2011 ausgefallen
2012 Vereinigte Staaten  Evelyn Stevens Vereinigte Staaten  Kristin McGrath Australien  Carlee Taylor
2013 Neuseeland  Linda Villumsen Schweden  Emma Johansson Vereinigte Staaten  Evelyn Stevens
2014 Deutschland  Claudia Lichtenberg Weissrussland  Alena Amialiusik Frankreich  Aude Biannic
2015 Italien  Elisa Longo Borghini Vereinigte Staaten  Amber Neben Deutschland  Claudia Lichtenberg
2016 Vereinigte Staaten  Amber Neben Vereinigte Staaten  Tayler Wiles Polen  Eugenia Bujak

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. La Route de France féminine : Saint-Quentin va donner le top départ de cette course référence. (Nicht mehr online verfügbar.) aisnenouvelle.fr, 5. August 2016, archiviert vom Original am 17. September 2016; abgerufen am 16. September 2016 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.aisnenouvelle.fr
  2. Women’s Tour de France cancelled in protest over clash of dates. In: Cycling News. 1. März 2017, abgerufen am 1. März 2017 (englisch).