Hauptmenü öffnen
Kategoria e Parë 1988/89
Meister 17 Nëntori Tirana
Europapokal der
Landesmeister
17 Nëntori Tirana
UEFA-Pokal Apolonia Fier
Pokalsieger KS Dinamo Tirana
Europapokal der
Pokalsieger
KS Dinamo Tirana
Absteiger KS Skënderbeu Korça,
KS Traktori Lushnja
Mannschaften 12
Spiele 192
Tore 439  (ø 2,29 pro Spiel)
Torschützenkönig Agustin Kola (17 Nëntori Tirana)
Kategoria e Parë 1987/88

Die Kategoria e Parë 1988/89 (sinngemäß: Erste Liga) war die 50. Austragung der albanischen Fußballmeisterschaft und wurde vom nationalen Fußballverband Federata Shqiptare e Futbollit ausgerichtet. Die Spielzeit begann am 20. August 1988 und endete am 4. Juni 1989.

Inhaltsverzeichnis

SpielmodusBearbeiten

Die Liga umfasste erstmals seit elf Spielzeiten wieder 12 statt 14 Teams. In der Saison 1987/88 waren KS 31 Korriku Burrel, der FK Tomori Berat und KS Luftëtari Gjirokastra aus der Kategoria e Parë abgestiegen, für die neue Spielzeit kam KS Traktori Lushnja, das den direkten Wiederaufstieg geschafft hatte, hinzu. Titelverteidiger war 17 Nëntori Tirana.

Wie in den Vorjahren wurde die Meisterschaft in Meister- und Abstiegsrunde ausgespielt. Nach der regulären Spielzeit, in der jedes Team zwei Mal gegen die anderen Mannschaften antrat, machten die ersten sechs Teams der Tabelle in der Meisterrunde den Titel unter sich aus. Die Mannschaften von Platz sieben bis zwölf spielten die beiden Absteiger in die damals noch zweitklassige Kategoria e dytë aus. In beiden Runden traten die teilnehmenden Teams jeweils zwei Mal gegeneinander an, die Punkte aus der regulären Saison wurden fortgeschrieben. Der Meister zog in den Europapokal der Landesmeister ein.

Insgesamt fielen 439 Tore, was einem Schnitt von 2,3 Treffern pro Partie entspricht. Torschützenkönig wurde zum zweiten Mal in Folge Agustin Kola von 17 Nëntori Tirana mit 19 Treffern.

VereineBearbeiten

Reguläre SaisonBearbeiten

Titelverteidiger 17 Nëntori Tirana konnte sich bereits in der regulären Saison an der Tabellenspitze festsetzen und zwei Punkte Vorsprung auf die Stadtrivalen Partizani und Dinamo herausspielen, die nach einer Spielzeit in der Abstiegsrunde wieder an die Spitze zurückkehrten. Überraschend souverän qualifizierte sich auch Apolonia Fier für die Meisterrunde. Dahinter setzten sich in einem engen Kampf Besëlidhja Lezha und Labinoti Elbasan etwas unerwartet gegen Vllaznia Shkodra durch. Auch der Vorjahresvizemeister Flamurtari Vlora verpasste die Runde der besten Sechs. Es folgten Lokomotiva Durrës, Besa Kavaja und Skënderbeu Korça. Aufsteiger Traktori Lushnja lag schon nach den ersten 22 Spieltagen vier Zähler hinter dem ersten Nichtabstiegsplatz.

Tabelle
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte[1]
 1. 17 Nëntori Tirana (M)  22  14  4  4 039:180 +21 32:12
 2. FK Partizani Tirana  22  13  4  5 033:170 +16 30:14
 3. KS Dinamo Tirana  22  12  6  4 029:190 +10 30:14
 4. KF Apolonia Fier  22  10  7  5 029:100 +19 27:17
 5. KS Besëlidhja Lezha  22  10  4  8 028:240  +4 24:20
 6. Labinoti Elbasan  22  9  5  8 027:250  +2 23:21
 7. KS Vllaznia Shkodra  22  9  4  9 028:260  +2 22:22
 8. KS Flamurtari Vlora (P)  22  9  2  11 026:300  −4 20:24
 9. Lokomotiva Durrës  22  5  6  11 016:310 −15 16:28
10. KS Besa Kavaja  22  7  1  14 027:360  −9 15:29
11. KS Skënderbeu Korça  22  4  6  12 014:300 −16 14:30
12. KS Traktori Lushnja (N)  22  3  5  14 012:420 −30 11:33
  • Teilnehmer an der Meisterrunde
  • Teilnehmer an der Abstiegsrunde
  • (M) amtierender albanischer Meister
    (P) amtierender albanischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger
    Kreuztabelle
    1988/89[2]                        
    17 Nëntori Tirana 0:2 3:0 1:0 2:1 1:0 5:2 2:1 1:0 2:1 2:0 7:0
    FK Partizani Tirana 3:2 2:0 0:0 1:0 2:1 1:1 4:2 3:0 1:0 5:0 2:0
    KS Dinamo Tirana 1:2 1:1 1:0 2:1 1:1 0:0 4:1 2:2 1:0 2:0 1:0
    KF Apolonia Fier 0:1 1:0 0:1 0:0 2:0 2:1 1:0 6:0 5:0 1:0 1:1
    KS Besëlidhja Lezha 1:2 1:0 0:1 1:1 2:1 1:0 1:0 1:1 2:1 2:0 2:0
    Labinoti Elbasan 0:0 2:0 1:0 1:1 2:0 1:0 2:3 2:1 3:2 2:1 4:0
    KS Vllaznia Shkodra 2:2 1:2 1:2 0:0 2:0 1:0 2:0 1:2 2:1 3:0 4:1
    KS Flamurtari Vlora 1:0 1:0 2:2 0:2 3:2 2:1 4:0 1:1 1:2 1:0 1:0
    Lokomotiva Durrës 0:0 0:1 1:2 0:4 0:2 0:0 0:2 1:0 2:0 0:1 3:0
    KS Besa Kavaja 0:2 1:2 0:1 2:0 3:3 4:0 1:2 1:0 1:0 2:1 3:1
    KS Skënderbeu Korça 2:1 2:0 0:0 0:0 1:2 1:1 0:1 1:2 1:1 3:2 0:0
    KS Traktori Lushnja 1:1 1:1 1:4 0:2 1:3 1:2 1:0 1:0 0:1 2:0 0:0

    MeisterrundeBearbeiten

    17 Nëntori Tirana behielt seinen Vorsprung auch in der Meisterrunde und verteidigte den Titel. Mit der vierzehnten Meisterschaft der Vereinsgeschichte schloss man wieder zum bisherigen alleinigen Rekordmeister Partizani Tirana auf. Dieser wies als Zweiter am Ende drei Zähler Rückstand auf. Den Anschluss an die Spitze verlor während der letzten zehn Partien hingegen Dinamo Tirana. Von den anderen Teilnehmern an der Runde der besten Sechs ließen es Apolonia Fier, das mit dem Einzug in den UEFA-Pokal belohnt wurde, und vor allem Besëlidhja Lezha ruhiger angehen und verloren die meisten Spiele. Labinoti Elbasan jedoch verbesserte sich noch auf Rang fünf.

    Tabelle[1]
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. 17 Nëntori Tirana (M)  32  21  6  5 058:250 +33 48:16
     2. FK Partizani Tirana  32  18  9  5 048:230 +25 45:19
     3. KS Dinamo Tirana  32  16  10  6 046:310 +15 42:22
     4. KF Apolonia Fier  32  12  9  11 036:240 +12 33:31
     5. Labinoti Elbasan  32  12  7  13 037:370  ±0 31:33
     6. KS Besëlidhja Lezha  32  10  7  15 033:460 −13 27:37
  • Albanischer Meister und Teilnehmer im Europapokal der Landesmeister 1989/90
  • Albanischer Pokalsieger und Teilnehmer im Europapokal der Pokalsieger 1989/90
  • Teilnehmer im UEFA-Pokal 1989/90
  • (M) amtierender albanischer Meister
    Kreuztabelle[2]
    1988/89            
    17 Nëntori Tirana 1:1 4:3 3:0 2:1 4:0
    FK Partizani Tirana 1:1 1:1 2:0 2:1 3:0
    KS Dinamo Tirana 1:0 0:0 3:1 2:0 2:2
    KF Apolonia Fier 0:1 1:3 2:0 1:1 2:0
    Labinoti Elbasan 0:2 0:1 1:1 1:0 4:1
    KS Besëlidhja Lezha 0:1 1:1 1:4 0:0 0:1

    AbstiegsrundeBearbeiten

    Die überraschend in der Abstiegsrunde gelandeten Spitzenklubs Vllaznia Shkodra und Flamurtari Vlora sicherten überlegen den Klassenerhalt, Vllaznia blieb dabei sogar ungeschlagen. Aber auch Besa Kavaja und Lokomotiva Durrës setzten sich von den beiden Abstiegsrängen ab. Somit musste Skënderbeu Korça mit vier Punkten Rückstand ebenso wie der noch weiter zurückliegende Aufsteiger Traktori Lushnja den Gang in die Zweitklassigkeit antreten.

    Tabelle[1]
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     7. KS Vllaznia Shkodra  32  14  9  9 046:330 +13 37:27
     8. KS Flamurtari Vlora (P)  32  13  6  13 033:360  −3 32:32
     9. KS Besa Kavaja  32  11  4  17 036:470 −11 26:38
    10. Lokomotiva Durrës  32  7  11  14 026:400 −14 25:39
    11. KS Skënderbeu Korça  32  6  9  17 021:430 −22 21:43
    12. KS Traktori Lushnja (N)  32  4  9  19 019:540 −35 17:47
  • Abstieg in die Kategoria e dytë
  • (P) amtierender albanischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger
    Kreuztabelle[2]
    1988/89            
    KS Vllaznia Shkodra 3:1 4:1 1:1 2:1 5:1
    KS Flamurtari Vlora 1:1 0:0 1:0 0:0 1:0
    KS Besa Kavaja 0:0 1:2 2:1 1:0 2:1
    Lokomotiva Durrës 0:0 0:1 2:0 2:0 2:2
    KS Skënderbeu Korça 1:2 1:0 1:1 2:2 1:0
    KS Traktori Lushnja 0:0 0:0 0:1 0:0 3:0

    Die Mannschaft des Meisters 17 Nëntori TiranaBearbeiten

    1. 17 Nëntori Tirana[3]
     

    Halim Mersini, Bujar Sharra, Astrit Ramadani, Skender Hodja, Artur Lekbello, Krenar Alimehmeti, Sinan Bardhi, Leonard Liti, Bedri Omuri, Mirel Josa, Anesti Stoja, Shkelqim Muca, Arben Minga, Agustin Kola, Florian Riza, Artan Sako, Fatos Daja, Ardian Ruci, Fatbardh Ismaili, Fatjon Kepi, Shkelqim Lekbello, Renis Hyka, Artan Luzi, Ardian Mema – Trainer: Shyqyri Rreli.

    LiteraturBearbeiten

    • Giovanni Armillotta: Almanaku i kategorisë së dytë (1930/2008-09) dhe i futbollit shqiptar. Aracne Editrice S.r.l., Rom 2009, ISBN 978-88-548-2585-7.

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. a b c Giovanni Armillotta: Albanian Football Season 1988-89. In: RSSSF – The Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. 2009, abgerufen am 5. September 2011 (englisch).
    2. a b c Albania domestic football championship 1988/89. In: eu-football.info. Abgerufen am 21. Februar 2017 (englisch).
    3. Florent Hoxha, Dr. Fatjon Pandovski: Albania - Championship Winning Teams. In: RSSSF – The Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. 2004, abgerufen am 5. September 2011 (englisch).