Hauptmenü öffnen
Kategoria e Parë 1946
Meister KS Vllaznia Shkodra
Absteiger Apolonia Fier, KS Besa Kavaja, Erzeni Shijak, Spartaku Kuçova
Mannschaften 12
Spiele 62
Tore 184  (ø 2,97 pro Spiel)
Torschützenkönig Xhevdet Shaqiri (KS Vllaznia Shkodra)
Kategoria e Parë 1945

Die Kategoria e Parë 1946 (sinngemäß: Erste Liga) war die neunte Austragung der albanischen Fußballmeisterschaft und wurde vom nationalen Fußballverband Federata Shqiptare e Futbollit ausgerichtet. Die Saison begann am 14. April und endete am 14. Juli 1946.

Inhaltsverzeichnis

SpielmodusBearbeiten

Die Kategoria e Parë 1946 umfasste wie schon im Jahr zuvor zwölf Teams. Der Start der Spielzeit wurde im Vergleich zu 1945 von September wieder auf April vorverlegt. Titelverteidiger war Vllaznia Shkodra.

Nach der vorherigen Spielzeit hatten sich die Militärklubs Liria Korça und Ylli Shkodra aufgelöst. Sie wurden durch Erzeni Shijak und Spartaku Kuçova ersetzt, die beide ihre erste Spielzeit in der Kategoria e Parë absolvierten. Zudem änderten einige Vereine ihren Namen: der Rekordmeister SK Tirana hieß fortan KS 17. Nëntori Tirana, Teuta Durrës nannte sich KS Ylli i Kuq Durrës und KS Ismail Qemali Vlora gab sich den heutigen Namen Flamurtari Vlora.

Die teilnehmenden Mannschaften wurden in zwei Sechser-Gruppen aufgeteilt, in denen die Teams zweimal gegeneinander antraten. Die beiden Gruppensieger ermittelten in zwei Finalspielen den Meister.

Insgesamt fielen 184 Tore, was einem Schnitt von 3,0 Treffern pro Partie entspricht. Torschützenkönig wurde Xhevdet Shaqiri von Vllaznia Shkodra mit 11 Treffern.

VereineBearbeiten

Durrës
Elbasan
Korça
Shkodra
Tirana
Vlora
Berat
Kavaja
Fier
Gjirokastra
Shijak
Kuçova
Teilnehmer der Kategoria e Parë 1946 (rot=Gruppe A, grün=Gruppe B)
Verein Logo Stadt Gruppe
KS Ylli i Kuq Durrës   Durrës A
Bashkimi Elbasan   Elbasan B
KS Skënderbeu Korça   Korça A
KS Vllaznia Shkodra   Shkodra A
KS 17. Nëntori Tirana   Tirana A
KS Flamurtari Vlora   Vlora B
KS Besa Kavaja   Kavaja A
KF Erzeni Shijak   Shijak B
FK Tomori Berat   Berat B
Spartaku Kuçova Kuçova B
Apolonia Fier   Fier A
Shqiponja Gjirokastra   Gjirokastra B

Gruppe ABearbeiten

In der Gruppe A trafen die Vorjahresfinalisten Vllaznia Shkodra und 17. Nëntori Tirana aufeinander. Wie schon im Meisterschaftsfinale von 1945 behielt Titelverteidiger Vllaznia souverän die Oberhand mit vier Punkten Vorsprung auf Tirana, auch weil Shkodra alle Spiele gewinnen konnte. Der Hauptstadtverein aus Tirana siegte in allen Partien bis auf die Spiele gegen Vllaznia. Mit großem Rückstand auf die beiden Ersten kam Besa Kavaja als Dritter der Staffel ein, es folgten in knappem Abstand Skënderbeu Korça, Ylli i Kuq Durrës und Apolonia Fier. Kavaja und Fier zogen für die kommende Spielzeit zurück.

Tabelle[1]
Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. KS Vllaznia Shkodra (M)  10  10  0  0 032:300 10,67 20:00
 2. KS 17. Nëntori Tirana  10  8  0  2 026:700 3,71 16:40
 3. KS Besa Kavaje  10  3  3  4 010:120 0,83 09:11
 4. KS Skënderbeu Korça  10  3  1  6 013:250 0,52 07:13
 5. KS Ylli i Kuq Durrës  10  1  2  7 007:230 0,30 04:16
 6. Apolonia Fier  10  1  2  7 007:250 0,28 04:16
  • Teilnahme an den Finalspielen
  • Nicht für die nächste Saison eingeschrieben
  • (N) Neuaufsteiger
    Kreuztabelle
    Gruppe A[2]            
    KS Vllaznia Shkodra 5:1 2:1 6:0 4:0 6:0
    KS 17. Nëntori Tirana 0:1 5:0 3:0 4:0 3:0
    KS Besa Kavaje 0:1 0:1 2:0 0:0 4:1
    KS Skënderbeu Korça 1:4 1:3 1:1 2:0 2:1
    KS Ylli i Kuq Durrës 0:1 0:3 1:1 4:3 1:1
    KF Apolonia Fier 0:2 0:3 0:0 1:3 3:1

    Gruppe BBearbeiten

    In der B-Staffel zog in einer knappen Entscheidung Flamurtari Vlora in das Finale ein. Einen Punkt Vorsprung wies der Klub nach Abschluss der Gruppenspiele auf Bashkimi Elbasan und vier auf Neuling Erzeni Shijak auf. Auf den weiteren Rängen platzierten sich Shqiponja Gjirokastra, Spartaku Kuçova und Tomori Berat, das wie im Jahr zuvor Letzter seiner Gruppe wurde. Für die kommende Saison schrieben sich die beiden Neulinge Erzeni Shijak und Spartaku Kuçova nicht mehr ein.

    Tabelle[1]
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. KS Flamurtari Vlora  10  7  2  1 017:800 2,13 16:40
     2. Bashkimi Elbasan  10  7  1  2 018:700 2,57 15:50
     3. KF Erzeni Shijak (N)  10  4  4  2 014:120 1,17 12:80
     4. Shqiponja Gjirokastra  10  3  2  5 012:160 0,75 08:12
     5. Spartaku Kuçova (N)  10  2  2  6 016:200 0,80 06:14
     6. FK Tomori Berat  10  1  1  8 007:220 0,32 03:17
  • Teilnahme an den Finalspielen
  • Nicht für die nächste Saison eingeschrieben
  • (N) Neuaufsteiger
    Kreuztabelle
    Gruppe B[2]            
    KS Flamurtari Vlora 1:0 2:0 2:0 3:1 3:1
    Bashkimi Elbasan 2:0 3:1 2:0 3:1 3:1
    KF Erzeni Shijak 0:0 1:1 3:2 1:0 3:0
    Shqiponja Gjirokastra 2:3 0:1 1:1 2:1 2:1
    Spartaku Kuçova 1:2 3:2 2:2 2:2 4:2
    FK Tomori Berat 1:1 0:2 0:2 0:1 2:1

    FinalspieleBearbeiten

    Die beiden Gruppenersten Vllaznia Shkodra und Flamurtari Vlora ermittelten in Hin- und Rückspiel den Meister. Erwartungsgemäß siegte Vllaznia durch einen Doppelpack von Pal Mirashi souverän mit 2:0 in Vlora und sicherte sich mit einem 3:0 zu Hause endgültig zum zweiten Mal in Folge den Titel des albanischen Meisters. Für Vlora war der Vizemeistertitel der bis dahin größte Erfolg der Klubgeschichte.

    7. Juli 1946 Flamurtari Vlora - KS Vllaznia Shkodra 0:2 (0:1) 0:1 Mirashi (4.), 0:2 Mirashi (58.) Vlora
    14. Juli 1946 KS Vllaznia Shkodra - Flamurtari Vlora 3:0 (1:0) 1:0 Halepiani (5.), 2:0 Çoba (51.), 3:0 Shaqiri (80.) Shkodra

    Die Mannschaft des Meisters Vllaznia ShkodraBearbeiten

    1. Vllaznia Shkodra[3]
     

    Dode Tahiri, Muhamet Rexhepi, Beqir Osmani, Muhamet Dibra, Muc Koxhja, Prenge Gjeloshi, Bimo Fakja, Muhamet Ademi, Latif Alibali, Ernest Halepiani, Xhevdet Shaqiri, Met Vasija, Pal Mirashi, Adem Smajli, Isuf Coba, Zyhdi Barbullushi – Trainer: Ernest Halepiani.

    LiteraturBearbeiten

    • Giovanni Armillotta: Almanaku i kategorisë së dytë (1930/2008-09) dhe i futbollit shqiptar. Aracne Editrice S.r.l., Rom 2009, ISBN 978-88-548-2585-7.
    • Besnik Dizdari: Historia e Kampionateve të Shqipërise – Libri i parë: Vitet '40. Albin, Tirana 2000.

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. a b Giovanni Armillotta: Albanian Football Season 1946. In: RSSSF – The Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. 2009, abgerufen am 19. Dezember 2010 (englisch).
    2. a b Albania 1946. In: calciomondialeweb.it. Abgerufen am 12. Februar 2017.
    3. Florent Hoxha, Dr. Fatjon Pandovski: Albania - Championship Winning Teams. In: RSSSF – The Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. 2004, abgerufen am 19. Dezember 2010 (englisch).