Hauptmenü öffnen
Kategoria Superiore 2015/16
Logo der Kategoria Superiore
Meister KF Skënderbeu Korça
Champions-League-
Qualifikation
KF Skënderbeu Korça
Europa-League-
Qualifikation
FK Partizani Tirana
FK Kukësi
KS Teuta Durrës
Pokalsieger FK Kukësi
Absteiger KS Bylis Ballsh
KF Tërbuni Puka
Mannschaften 10
Spiele 180
Tore 394  (ø 2,19 pro Spiel)
Kategoria Superiore 2014/15

Die Kategoria Superiore 2015/16 war die 77. Spielzeit der höchsten albanischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann am 22. August 2015 und endete am 19. Mai 2016 mit dem 36. Spieltag.

Titelverteidiger und Sieger der letzten fünf Meisterschaften war KF Skënderbeu Korça, amtierender Cupsieger war KF Laçi. Aufsteiger waren KF Tërbuni Puka und KS Bylis Ballsh, denen der Ligaerhalt aber nicht gelang. Nicht mehr in der höchsten Spielklasse vertreten waren KF Apolonia Fier und KF Elbasani. Bis kurz vor Saisonende hatte auch noch FK Partizani Tirana Chancen auf den Meistertitel.

Der zu Beginn der Saison nach Albanien zurückgekehrte Alt-Star der Nationalmannschaft Hamdi Salihi wurde mit 27 Treffern Torschützenkönig.

VereineBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. KF Skënderbeu Korça (M)  36  25  4  7 073:270 +46 79
 2. FK Partizani Tirana  36  21  11  4 051:210 +30 74
 3. FK Kukësi  36  18  9  9 041:250 +16 63
 4. KS Teuta Durrës  36  18  9  9 043:280 +15 63
 5. KF Tirana  36  13  14  9 037:250 +12 53
 6. KS Vllaznia Shkodra  36  11  6  19 036:420  −6 39
 7. KF Laçi (P)  36  8  12  16 030:480 −18 36
 8. KS Flamurtari Vlora1  36  9  11  16 034:440 −10 35
 9. KS Bylis Ballsh (N)  36  8  8  20 027:530 −26 32
10. KF Tërbuni Puka (N)  36  4  6  26 022:810 −59 18

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

1 Flamurtari Vlora wurden drei Punkte abgezogen.
  • Albanischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2016/17
  • Albanischer Pokalsieger und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zum UEFA Europa League 2016/17
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zum UEFA Europa League 2016/17
  • Abstieg in die Kategoria e parë
  • (M) amtierender albanischer Meister
    (P) amtierender albanischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    Spieltage 1–18[1]                  
    KS Teuta Durrës 3:1 3:0 0:1 1:0 0:1 2:0 0:0 0:1 3:1
    KF Tërbuni Puka 0:1 4:2 0:2 1:1 1:1 0:2 1:2 1:2 1:0
    KS Bylis Ballsh 2:1 0:2 1:4 1:1 1:0 3:1 0:1 1:2 2:3
    KF Skënderbeu Korça 2:2 4:0 4:0 1:0 4:0 3:1 2:1 2:1 2:0
    FK Kukësi 3:0 1:0 2:0 2:1 1:0 1:0 0:1 0:1 1:0
    KF Laçi 2:2 4:0 3:1 0:3 1:1 2:0 1:1 2:3 2:1
    KS Vllaznia Shkodra 0:1 2:0 3:2 0:1 1:1 0:1 1:1 1:2 4:0
    KF Tirana 3:0 3:0 0:0 1:2 2:1 0:0 0:0 0:0 1:1
    FK Partizani Tirana 2:0 4:0 1:1 2:1 2:0 1:1 1:0 1:0 2:1
    KS Flamurtari Vlora 0:1 7:0 0:0 3:1 0:1 0:0 2:0 0:2 0:0
    Spieltage 19–36[1]                  
    KS Teuta Durrës 2:1 1:0 1:1 0:0 3:0 1:0 0:0 0:2 1:1
    KF Tërbuni Puka 1:4 0:1 1:3 1:2 1:1 0:4 1:3 0:0 0:2
    KS Bylis Ballsh 0:1 4:0 1:1 0:2 1:0 0:1 0:0 0:2 0:0
    KF Skënderbeu Korça 1:0 2:3 3:0 3:1 6:1 2:1 1:0 0:1 5:1
    FK Kukësi 2:2 1:0 3:0 1:0 1:0 0:0 2:1 0:1 4:0
    KF Laçi 1:2 0:0 0:1 0:2 1:1 3:2 0:3 0:0 1:2
    KS Vllaznia Shkodra 0:2 2:0 1:0 1:0 1:2 0:0 3:1 1:1 2:1
    KF Tirana 0:0 3:0 2:0 0:1 1:1 1:0 1:0 2:2 0:0
    FK Partizani Tirana 1:2 4:0 1:2 1:1 1:0 2:0 3:0 2:0 1:1
    KS Flamurtari Vlora 1:0 1:1 0:0 0:2 0:1 0:1 2:0 2:1 1:1

    TorschützenlisteBearbeiten

     
    Vor dem Spiel zwischen Tirana und Skënderbeu am 30. November 2015
    Pl. Spieler Mannschaft Tore
    01. Albanien  Hamdi Salihi KF Skënderbeu Korça 27
    02. Albanien  Xhevahir Sukaj FK Partizani Tirana 21
    03. Nigeria  James Adeniyi 1 KF Skënderbeu Korça (6)
    KF Laçi (9)
    15
    04. Albanien  Elis Bakaj 2 KF Tirana 14
    05. Nigeria  Peter Olayinka 3 KF Skënderbeu Korça 10
    Nordmazedonien  Izair Emini 4 FK Kukësi
    07. Albanien  Artur Magani KS Teuta Durrës 09
    08. Albanien  Ardit Hoxhaj KS Bylis Ballsh 07
    Brasilien  Mateus FK Kukësi
    Albanien  Emiljano Musta KS Teuta Durrës
    12. Albanien  Erlando Çinari KS Vllaznia Shkodra 06
    Brasilien  Erick Flores FK Kukësi
    Albanien  Valdano Nimani KF Laçi
    Serbien  Stevan Račić FK Partizani Tirana
    Albanien  Ndriçim Shtubina KS Vllaznia Shkodra
    Endstand[2]
    1 Nigeria  James Adeniyi wechselte während der Saison von KF Laçi zu KF Skënderbeu Korça.[3]
    2 Albanien  Elis Bakaj kam während der Saison von Israel  Hapoel Ra’anana (israelische Ligat ha’Al) zu KF Tirana.[4]
    3 Nigeria  Peter Olayinka wechselte während der Saison von KF Skënderbeu Korça zu Belgien  KAA Gent in die belgische Pro League.[5]
    4 Nordmazedonien  Izair Emini kam während der Saison von Nordmazedonien  FK Renova Džepčište (mazedonische Prva Makedonska Liga) zu FK Kukësi.[6]

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. a b Spiele soccerway.com
    2. Torschützenliste auf soccerway.com
    3. Spielerprofil von James Adeniyi soccerway.com
    4. Spielerprofil von Elis Bakaj soccerway.com
    5. Spielerprofil von Peter Olayinka soccerway.com
    6. Spielerprofil von Izair Emini soccerway.com