Hauptmenü öffnen

QualifikationBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1 Belgien  Belgien 15:5 12
2 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 13:3 12
3 Portugal  Portugal 11:8 10
4 Schweiz  Schweiz 10:14 5
5 Luxemburg  Luxemburg 3:22 1
Belgien - Schweiz 1:0
Tschechoslowakei - Belgien 0:0
Portugal - Belgien 1:1
Belgien - Tschechoslowakei 2:1
Luxemburg - Belgien 0:5
Belgien - Portugal 3:0
Schweiz - Belgien 2:2
Belgien - Luxemburg 1:1

Belgisches AufgebotBearbeiten

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore    
Torhüter
1 Michel Preud’homme Belgien  KV Mechelen 24.01.1959 4 0 0 0
12 Gilbert Bodart Belgien  Standard Lüttich 02.09.1962 0 0 0 0
20 Filip De Wilde Belgien  RSC Anderlecht 05.07.1964 0 0 0 0
Abwehrspieler
2 Eric Gerets Niederlande  PSV Eindhoven 18.05.1954 3 0 1 1
3 Philippe Albert Belgien  KV Mechelen 10.08.1967 1 0 0 0
4 Leo Clijsters Belgien  KV Mechelen 06.11.1956 3 1 0 0
7 Stéphane Demol Portugal  FC Porto 11.03.1966 4 0 0 0
13 Georges Grün Belgien  RSC Anderlecht 25.01.1962 2 0 0 0
15 Jean-François De Sart Belgien  RSC Anderlecht 11.12.1956 0 0 0 0
16 Michel De Wolf Belgien  KV Kortrijk 19.01.1958 4 1 0 0
17 Pascal Plovie Belgien  FC Brügge 07.05.1965 1 0 0 0
Mittelfeldspieler
5 Bruno Versavel Belgien  KV Mechelen 27.08.1967 3 0 0 0
6 Marc Emmers Belgien  KV Mechelen 25.02.1966 3 0 0 0
8 Franky Van Der Elst Belgien  FC Brügge 30.04.1961 4 0 0 0
10 Enzo Scifo Frankreich  AJ Auxerre 19.02.1966 4 1 0 0
18 Lorenzo Staelens Belgien  FC Brügge 30.04.1964 1 0 0 0
21 Marc Wilmots Belgien  KV Mechelen 22.02.1969 0 0 0 0
22 Patrick Vervoort Belgien  RSC Anderlecht 17.01.1965 3 1 0 0
Stürmer
9 Marc Degryse Belgien  RSC Anderlecht 04.09.1965 4 1 0 0
11 Jan Ceulemans (C)  Belgien  FC Brügge 28.02.1957 4 1 0 0
14 Nico Claesen Belgien  Royal Antwerpen 01.10.1962 1 0 0 0
19 Marc Van Der Linden Belgien  RSC Anderlecht 04.02.1964 2 0 0 0
Trainer
Belgien  Guy Thys 06.12.1922

Spiele der belgischen MannschaftBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1 Spanien  Spanien 5:2 5
2 Belgien  Belgien 6:3 4
3 Uruguay  Uruguay 2:3 3
4 Korea Sud  Südkorea 1:6 0
  • Belgien  Belgien – Korea Sud  Südkorea 2:0 (0:0)

Stadion: Stadio Marcantonio Bentegodi (Verona)

Zuschauer: 32.790

Schiedsrichter: Vincent Mauro (Vereinigte Staaten)

Tore: 1:0 Degryse (53.), 2:0 De Wolf (64.)

  • Belgien  Belgien – Uruguay  Uruguay 3:1 (2:0)

Stadion: Stadio Marcantonio Bentegodi (Verona)

Zuschauer: 33.759

Schiedsrichter: Siegfried Kirschen (DDR)

Tore: 1:0 Clijsters (16.), 2:0 Scifo (22.), 3:0 Ceulemans (48.), 3:1 Bengoechea (74.)

  • Belgien  Belgien – Spanien  Spanien 1:2 (1:2)

Stadion: Stadio Marcantonio Bentegodi (Verona)

Zuschauer: 35.950

Schiedsrichter: Juan Loustau (Argentinien)

Tore: 0:1 Míchel (20.) 11m, 1:1 Vervoort (28.), 1:2 Górriz (38.)

Spanien und der WM-Vierte von 1986, Belgien, dominierten die Gruppe E vor Uruguay und Südkorea. Spanien quälte sich im ersten Spiel gegen die Urus noch mit einem torlosen Remis, konnte dann aber Südkorea (3:1) und in einem fesselnden Spiel die Belgier mit 2:1 überwinden, was zum Gruppensieg führte. Die Belgier distanzierten mit ihrem herausragenden Regisseur Enzo Scifo Südkorea (2:0) und Uruguay (3:1) eindeutig, zeigten aber trotz großer Spielkunst Schwächen im Abschluss. Für die Südamerikaner aus Montevideo blieb nur der dürftige 1:0-Erfolg gegen die Asiaten als Wiedergutmachung, der knapp für den Achtelfinaleinzug des Ex-Weltmeisters ausreichte.

AchtelfinaleBearbeiten

34.520 Stadio Renato Dall’Ara (Bologna) England  England Belgien  Belgien Peter Mikkelsen (Dänemark) 1:0 n. V. 1:0 Platt (119.)

Kurz bevor der Schlusspfiff der Verlängerung ertönte, traf der eingewechselte Mittelfeldakteur David Platt ins Tor des bis dahin unüberwindlichen Torhüter Michel Preud’homme. So konnte England gegen Belgien ein Elfmeterschießen vermeiden, bei dem das Team traditionell so seine Schwierigkeiten hatte – und wieder haben würde.