Hauptmenü öffnen

Dieser Artikel behandelt die uruguayische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1990.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1 Uruguay  Uruguay 7:2 6
2 Bolivien  Bolivien 6:5 6
3 Peru  Peru 2:8 0
Peru - Uruguay 0:2
Bolivien - Uruguay 2:1
Uruguay - Bolivien 2:0
Uruguay - Peru 2:0

Uruguayisches AufgebotBearbeiten

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore    
Torhüter
1 Fernando Álvez Uruguay  CA Peñarol 04.09.1959 4 0 1 0
12 Eduardo Pereira Argentinien  CA Independiente 21.03.1954 0 0 0 0
22 Javier Zeoli Spanien  CD Teneriffa 02.05.1962 0 0 0 0
Abwehrspieler
2 Nelson Gutiérrez Italien  Hellas Verona 13.04.1962 4 0 1 0
3 Hugo de León Argentinien  CA River Plate 27.02.1958 4 0 0 0
4 José Óscar Herrera Spanien  UE Figueres 17.06.1965 3 0 1 0
6 Alfonso Domínguez Uruguay  CA Peñarol 24.09.1965 4 0 0 0
13 Daniel Felipe Revelez Uruguay  Nacional Montevideo 30.09.1959 0 0 0 0
14 José Pintos Saldanha Uruguay  Nacional Montevideo 25.03.1964 1 0 1 0
Mittelfeldspieler
5 José Perdomo Italien  CFC Genua 05.01.1965 4 0 2 0
8 Santiago Ostolaza Uruguay  Nacional Montevideo 10.07.1962 3 0 1 0
9 Enzo Francescoli (C)  Frankreich  Olympique Marseille 12.11.1961 4 0 1 0
10 Rubén Paz Italien  CFC Genua 08.08.1959 3 0 0 0
15 Gabi Correa Uruguay  CA Peñarol 13.01.1968 1 0 0 0
16 Pablo Bengoechea Spanien  FC Sevilla 27.02.1965 1 1 0 0
20 Rubén Pereira Uruguay  Danubio FC 28.01.1968 2 0 0 0
21 William Castro Uruguay  Nacional Montevideo 22.05.1962 0 0 0 0
Stürmer
7 Antonio Alzamendi Spanien  CD Logroñés 07.06.1956 3 0 0 0
11 Rubén Sosa Italien  Lazio Rom 25.04.1966 4 0 1 0
17 Sergio Martínez Uruguay  Defensor Sporting Club 15.02.1969 1 0 0 0
18 Carlos Aguilera Italien  CFC Genua 21.09.1964 4 0 0 0
19 Daniel Fonseca Uruguay  Nacional Montevideo 13.09.1969 2 1 0 0
Trainer
Uruguay  Óscar Tabárez 03.03.1947

Spiele der uruguayischen MannschaftBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1 Spanien  Spanien 5:2 5
2 Belgien  Belgien 6:3 4
3 Uruguay  Uruguay 2:3 3
4 Korea Sud  Südkorea 1:6 0
  • Uruguay  Uruguay – Spanien  Spanien 0:0 (0:0)

Stadion: Stadio Friuli (Udine)

Zuschauer: 35.713

Schiedsrichter: Helmut Kohl (Österreich)

Tore: keine

  • Belgien  Belgien – Uruguay  Uruguay 3:1 (2:0)

Stadion: Stadio Marcantonio Bentegodi (Verona)

Zuschauer: 33.759

Schiedsrichter: Siegfried Kirschen (DDR)

Tore: 1:0 Clijsters (16.), 2:0 Scifo (22.), 3:0 Ceulemans (48.), 3:1 Bengoechea (74.)

  • Korea Sud  Südkorea – Uruguay  Uruguay 0:1 (0:0)

Stadion: Stadio Friuli (Udine)

Zuschauer: 29.039

Schiedsrichter: Tullio Lanese (Italien)

Tore: 0:1 Fonseca (90.)

Spanien und der WM-Vierte von 1986, Belgien, dominierten die Gruppe E vor Uruguay und Südkorea. Spanien quälte sich im ersten Spiel gegen die Urus noch mit einem torlosen Remis, konnte dann aber Südkorea (3:1) und in einem fesselnden Spiel die Belgier mit 2:1 überwinden, was zum Gruppensieg führte. Die Belgier distanzierten mit ihrem herausragenden Regisseur Enzo Scifo Südkorea (2:0) und Uruguay (3:1) eindeutig, zeigten aber trotz großer Spielkunst Schwächen im Abschluss. Für die Südamerikaner aus Montevideo blieb nur der dürftige 1:0-Erfolg gegen die Asiaten als Wiedergutmachung, der knapp für den Achtelfinaleinzug des Ex-Weltmeisters ausreichte.

AchtelfinaleBearbeiten

73.303 Olympiastadion Rom Italien  Italien Uruguay  Uruguay George Courtney (England) 2:0 (0:0) 1:0 Schillaci (65.)
2:0 Serena (85.)

Gastgeber Italien blieb auch im Achtelfinale ohne Gegentor. Gegen die im Angriff harmlosen Uruguayer reichten die Tore des neuen Stars Schillaci und des eingewechselten Serena. Ganz Italien feierte den Süditaliener Schillaci, der vor der WM nicht einmal bei seinem Verein Juventus Turin einen Stammplatz sicher hatte.