Hauptmenü öffnen
Bayernliga 1991/92
Logo des BFV
Meister SpVgg Unterhaching
Relegation ↑ SpVgg Unterhaching
Absteiger SC 08 Bamberg
TSV Schwaben Augsburg
MTV Ingolstadt
SpVgg Plattling
Mannschaften 17
Spiele 272
Tore 871  (ø 3,2 pro Spiel)
Bayernliga 1990/91
2. Bundesliga 1991/92
3 Staffeln der
Landesliga Bayern

Die Fußball-Bayernliga 1991/92 war die 14. Spielzeit der vom Bayerischen Fußball-Verband durchgeführten Bayernliga als Amateur-Oberliga. Der Meister der Bayernliga spielte analog zu den Vorjahren in der Aufstiegsrunde gegen die Meister der übrigen Oberligen um den Aufstieg in die 2. Bundesliga, während der Zweitplatzierte zur Teilnahme an der Amateurmeisterschaft berechtigt war. Aus der Bayernliga qualifizierte sich schließlich SpVgg Unterhaching für die Aufstiegsrunde 1992, in welcher Unterhaching schließlich auch den Aufstieg erspielte. In die untergeordneten Ligen stiegen der SC 08 Bamberg, der TSV Schwaben Augsburg, der MTV 1881 Ingolstadt sowie die SpVgg Plattling ab.

Ersetzt wurden sie in der folgenden Saison durch die Mannschaften des VfL Frohnlach, des FC Starnberg, der SpVgg Landshut sowie des 1. FC Passau, die in die Bayernliga aufstiegen. Aus der 2. Bundesliga kam der TSV 1860 München hinzu.

AbschlusstabelleBearbeiten

Platz Verein Spiele Tore Punkte
1. SpVgg Unterhaching 32 71:30 50:14
2. TSV Vestenbergsgreuth 32 74:28 48:16
3. SpVgg Fürth (N) 32 61:37 43:21
4. FC Augsburg 32 60:42 40:24
5. SSV Jahn Regensburg 32 57:44 40:24
6. FC Bayern München Amateure 32 49:41 31:33
7. 1. FC Schweinfurt (A) 32 64:55 30:34
8. SpVgg Weiden 32 51:57 30:34
9. SpVgg Bayreuth 32 41:50 30:34
10. TSV Eching 32 43:63 30:34
11. FC Memmingen 32 39:41 29:35
12. SV Lohhof 32 49:60 28:36
13. Türk Gücü München 32 37:50 27:37
14. SC 08 Bamberg (N) 32 49:73 27:37
15. TSV Schwaben Augsburg (N) 32 49:73 24:40
16. MTV Ingolstadt 32 45:61 23:41
17. SpVgg Plattling 32 32:79 14:50
Legende
Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga
Teilnehmer an der Amateurmeisterschaft
Absteiger in die Landesliga
(A) Vorjahres-Absteiger aus der 2. Bundesliga
(N) Vorjahres-Aufsteiger aus der Landesliga

WeblinksBearbeiten