Fußball-Bayernliga 1984/85

Die Fußball-Bayernliga 1984/85 war die siebte Spielzeit der vom Bayerischen Fußball-Verband durchgeführten Bayernliga als Amateur-Oberliga. Meister wurde die SpVgg Bayreuth, die sich damit für die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga qualifizierte. Dort belegte sie in ihrer Gruppe den ersten Platz und stieg in die 2. Bundesliga auf. Vizemeister FC Augsburg startete bei der Amateurmeisterschaft. In die untergeordnete Landesliga stiegen der FC Wacker München, der FC Vilshofen sowie der 1. FC Schweinfurt 05 direkt ab. In der Bayernliga-Qualifikationsrunde scheiterte auch noch der MTV Ingolstadt und musste ebenfalls den Gang in die Landesliga antreten. Im Gegenzug stiegen zur Folgesaison 1985/86 der SV Heidingsfeld, die SpVgg Weiden und der SC Fürstenfeldbruck direkt in die Bayernliga auf, während die SpVgg Plattling und der TSV Eching den Umweg über die Qualifikationsrunde nehmen mussten.

Bayernliga-Saison 1984/85Bearbeiten

Fußball-Oberliga 1984/85

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SpVgg Bayreuth  34  23  4  7 080:400 +40 50:18
 2. FC Augsburg  34  22  5  7 071:360 +35 49:19
 3. TSV Ampfing  34  18  10  6 088:500 +38 46:22
 4. FC Bayern München Amateure  34  18  6  10 063:440 +19 42:26
 5. SpVgg Unterhaching  34  15  12  7 059:480 +11 42:26
 6. SpVgg Fürth  34  15  7  12 056:480  +8 37:31
 7. VfL Frohnlach  34  15  6  13 058:590  −1 36:32
 8. ESV Ingolstadt-Ringsee (N)  34  14  6  14 065:660  −1 34:34
 9. SpVgg Landshut  34  11  11  12 065:600  +5 33:35
10. 1. FC Nürnberg Amateure (N)  34  11  10  13 043:520  −9 32:36
11. TSV 1860 München (M)  34  8  15  11 054:530  +1 31:37
12. SSV Jahn Regensburg  34  10  10  14 056:640  −8 30:38
13. FC Memmingen  34  12  6  16 047:610 −14 30:38
14. 1. FC 01 Bamberg  34  10  9  15 043:670 −24 29:39
15. MTV Ingolstadt  34  11  4  19 054:830 −29 26:42
16. FC Wacker München  34  9  6  19 060:760 −16 24:44
17. FC Vilshofen  34  7  9  18 046:640 −18 23:45
18. 1. FC Schweinfurt 05 (N)  34  6  6  22 046:830 −37 18:50
  • Bayerischer Meister und Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga 1985/86
  • Teilnehmer an der Amateurmeisterschaft 1985
  • Teilnehmer an der Bayernliga-Qualifikationsrunde
  • Absteiger in die Landesliga 1985/86
  • (M) Titelverteidiger
    (N) Aufsteiger aus der Landesliga 1983/84

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    1984/85                                
    01. SpVgg Bayreuth 3:2 2:1 0:1 0:1 3:0 3:1 5:0 3:1 3:0 5:2 2:0 2:1 4:0 3:0 4:1 1:2 4:1
    02. FC Augsburg 0:0 3:1 1:0 0:1 3:1 4:0 3:0 1:0 2:1 1:1 2:1 3:2 5:1 4:1 5:1 3:1 3:1
    03. TSV Ampfing 2:0 1:3 4:0 2:0 1:1 2:1 4:2 4:2 5:0 2:0 4:1 6:1 6:2 4:1 1:1 3:2 6:2
    04. FC Bayern München Amateure 1:4 2:1 0:0 2:0 4:0 0:1 1:0 1:1 3:0 1:1 3:3 1:3 3:0 5:1 5:0 3:1 2:0
    05. SpVgg Unterhaching 0:1 2:2 3:3 1:2 2:2 2:0 1:1 2:1 2:2 4:2 2:0 2:1 1:1 3:3 2:1 3:2 3:0
    06. SpVgg Fürth 0:4 0:2 2:2 4:1 2:0 6:0 2:0 2:3 0:1 2:1 3:1 2:1 1:0 4:1 1:0 3:1 4:0
    07. VfL Frohnlach 3:7 4:1 4:1 3:0 0:0 3:0 4:1 1:1 1:1 2:0 3:2 3:1 0:0 2:1 2:1 3:2 3:1
    08. ESV Ingolstadt-Ringsee 1:2 1:0 3:1 1:0 3:0 1:2 3:2 3:1 5:1 1:1 1:1 4:0 1:1 1:2 4:2 1:1 5:2
    09. SpVgg Landshut 3:3 0:1 3:3 3:0 2:2 2:2 4:1 2:3 1:1 2:2 2:2 3:0 2:1 4:2 5:3 0:0 2:0
    10. 1. FC Nürnberg Amateure 1:1 0:2 0:0 1:2 0:0 2:1 0:0 3:1 1:2 3:1 2:2 0:2 3:1 3:1 2:1 1:1 2:0
    11. TSV 1860 München 1:1 1:2 0:0 1:1 1:3 1:1 2:4 1:3 1:1 2:0 2:2 6:0 4:2 6:0 3:0 4:3 1:0
    12. SSV Jahn Regensburg 3:0 1:4 1:3 2:5 1:1 1:0 1:0 0:0 2:1 3:1 2:2 4:0 1:1 5:2 1:3 3:1 1:0
    13. FC Memmingen 0:1 2:1 2:1 1:3 2:2 1:4 2:0 2:3 1:0 1:3 0:0 4:0 4:0 3:1 2:0 2:2 1:1
    14. 1. FC 01 Bamberg 3:0 0:0 3:4 0:0 3:1 1:1 1:3 2:1 3:1 3:2 1:2 1:0 0:0 3:2 1:1 2:1 1:0
    15. MTV Ingolstadt 1:3 0:1 1:1 2:4 1:3 0:0 1:0 6:3 3:1 1:0 0:0 4:3 1:0 4:3 2:0 4:2 2:0
    16. FC Wacker München 5:1 1:3 2:5 1:2 2:4 2:1 3:1 5:0 3:4 0:3 1:1 3:1 0:0 5:1 5:1 1:3 1:1
    17. FC Vilshofen 1:3 1:1 0:3 3:1 0:1 2:0 1:1 3:2 1:0 0:1 1:1 1:4 1:2 0:1 2:1 2:2 0:0
    18. 1. FC Schweinfurt 05 1:2 4:2 2:2 0:4 3:5 1:2 4:2 3:6 2:5 2:2 2:0 1:1 1:3 4:0 2:1 2:3 3:2

    Bayernliga-QualifikationsrundeBearbeiten

    Der Fünfzehnte der Bayernliga und die Zweiten der drei Landesliga-Staffeln, spielten in einer einfachen KO-Runde den letzten Teilnehmer für die Bayernliga-Saison 1985/86 aus.

    Datum Ergebnis
    Halbfinale : in Geisenfeld und Sulzbach-Rosenberg
    Sa 01.06. um 17:30 Uhr MTV Ingolstadt 3:5 TSV Eching
    Sa 01.06. um 17:30 Uhr VfB Helmbrechts 0:3 n. V. SpVgg Plattling
    Finale : in Ergolding
    Sa 08.06. um 18:00 Uhr TSV Eching (1) 1:3 SpVgg Plattling
    (1) Der TSV Eching schaffte dank des Aufstieges der SpVgg Bayreuth in die 2. Bundesliga 1985/86 ebenfalls den Sprung in die Bayernliga.

    TorschützenlisteBearbeiten

    Spieler Verein Tore
    1. Franz Schick TSV Ampfing 34
    2. Michael Binner ESV Ingolstadt 25
    3. Rüdiger Scheler SpVgg Bayreuth 20
    Hans-Joachim Schnürer FC Augsburg 20
    5. Klaus Brand SpVgg Unterhaching 17
    Armin Eck SpVgg Bayreuth 17
    7. Richard Thanner SpVgg Bayreuth 16
    8. Ambros Gagel VfL Frohnlach 15
    Norbert Janzon TSV Ampfing 15
    Loucoumanou Moussa-Baba FC Vilshofen 15
    Manfred Ullmann FC Memmingen 15

    ZuschauerBearbeiten

    In 306 Spielen kamen 449.607 Zuschauer (  1.469 pro Spiel) in die Stadien.

    Größte Zuschauerkulisse
    9.000 FC Augsburg – TSV 1860 München (1. Spieltag)
    Niedrigste Zuschauerkulisse
    150 FC Bayern München Amateure – 1. FC 01 Bamberg (21. Spieltag) Nachholspiel
    150 1. FC Nürnberg Amateure – FC Bayern München Amateure (33. Spieltag)
    Verein Gesamt   Heim   Auswärts  
    SpVgg Bayreuth 068450 2013 31500 1853 36950 2174
    FC Augsburg 066900 1968 41900 2465 25000 1471
    TSV Ampfing 056667 1667 34430 2032 22237 1308
    FC Bayern München Amateure 035300 1038 10500 0618 24800 1459
    SpVgg Unterhaching 048722 1433 18000 1059 30722 1807
    SpVgg Fürth 074230 2183 43580 2564 30650 1803
    VfL Frohnlach 042550 1251 20800 1224 21750 1279
    ESV Ingolstadt 036407 1071 18800 1106 17607 1036
    SpVgg Landshut 052038 1532 28300 1665 23783 1399
    1. FC Nürnberg Amateure 027385 0805 10027 0590 17358 1021
    TSV 1860 München 120600 3547 57500 3382 63100 3712
    SSV Jahn Regensburg 047680 1402 28420 1672 19260 1133
    FC Memmingen 036380 1070 18300 1076 18080 1064
    1. FC 01 Bamberg 042250 1243 23150 1362 19100 1124
    MTV Ingolstadt 033510 0986 14750 0868 18760 1104
    FC Wacker München 041450 1219 17400 1024 24050 1415
    FC Vilshofen 031600 0929 13250 0779 18350 1079
    1. FC Schweinfurt 05 037050 1090 19000 1118 18050 1062

    Bayernliga-MeisterBearbeiten

    1. SpVgg Bayreuth
      Wolfgang Mahr (33 / -), Wolfgang Wittenbeck (1 / -) – Harald Bär (34 / -), Jörg Dittwar (23 / 1), Erich Goldammer (27 / -), Achim Jobst (4 / -), Udo Konradi (29 / -), Bernd Lauterbach (16 / -) – Hubert Besl (29 / 4), Armin Eck (34 / 17), Harald Dollhopf (23 / 4), Klaus Gebhardt (34 / 6), Siegfried Grüner (5 / -), Karl-Heinz Wohland (30 / -) – Herbert Heidenreich (23 / 6), Stefan Sachs (2 / -), Rüdiger Scheler (34 / 20), Uwe Sommerer (7 / 1), Günther Stockinger (11 / 5), Richard Thanner (29 / 16). (Spiele / Tore)

    Trainer: Franz Brungs bis 4. April 1985, Erich Beer

    Siehe auchBearbeiten

    LiteraturBearbeiten