Hauptmenü öffnen
ProB 2012/13
2. BBL-Logo
Dauer 29. September 2012 – 5. Mai 2013
Reihenfolge der Austragung 6. Saison
Veranstalter 2. Basketball-Bundesliga, die junge Liga GmbH
Anzahl der Spiele 326
Anzahl der Mannschaften 24
Hauptrunde
Hauptrundenerste Schwelmer Baskets (Norden)
Dragons Rhöndorf (Süden)
Hauptrunden-MVP Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Josh Parker (Bayer Giants)
Topscorer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Josh Parker (Bayer Giants)
Bester Nachwuchsspieler DeutschlandDeutschland Till-Joscha Jönke (Weißenhorn Y.)
Trainer des Jahres Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Mladen Drijenčić (BAWE OTB)
Play-offs
Meister Bayer Giants Leverkusen
   Vizemeister      Schwelmer Baskets

ProB 2011/12

ProA 2012/13
Regionalliga Nord/
Südost/
Südwest/
West ↓

Die Saison 2012/13 ist die sechste Spielzeit der deutschen Basketball-Spielklasse ProB. Die ProB ist die zweite Staffel der hierarchisch strukturierten 2. Basketball-Bundesliga (2. BBL). Die reguläre Saison begann am 29. September 2012.

ModusBearbeiten

Es nehmen je zwölf Mannschaften in zwei Gruppen Nord und Süd am Spielbetrieb dieser Spielklasse teil. Die reguläre Saison wird als Rundenturnier im Modus Jeder gegen Jeden (englisch „Round Robin“) mit Hin- und Rückspiel in der jeweiligen Regionalgruppe ausgetragen. Die jeweils acht bestplatzierten Mannschaften am Ende dieser Hauptrunde spielen über Kreuz im Modus „Best-of-Three“ in den Play-offs die beiden Finalteilnehmer aus, die beide das sportliche Teilnahmerecht an der ProA für die darauffolgende Spielzeit erwerben und den Meister dieser Spielklasse ausspielen. Als Neuerung zu dieser Spielzeit wurde eingeführt, dass die jeweils vier schlechtesten Mannschaften am Ende der Hauptrunde statt in sogenannten Play-downs unter Beibehaltung der direkten Ergebnisse untereinander ein weiteres Rundenturnier mit Hin- und Rückspiel innerhalb der Regionalgruppen austragen, wobei die beiden jeweils auf den zwei untersten Tabellenplätzen rangierenden Mannschaften in die Regionalligen absteigen.[1]

AnforderungenBearbeiten

Die teilnehmenden Teams müssen unter anderem:

  • in einer Halle spielen, die über 500 Sitzplätze verfügt,
  • sechs Spieler im Kader haben, die im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft sind.

Während eines Spiels müssen pro Mannschaft immer drei deutsche Spieler auf dem Spielfeld eingesetzt werden; die deutschen Spieler sind mit einer deutschen Flagge auf den Trikots zu markieren.[2]

Es können maximal 18 Spieler je Saison und Team eingesetzt werden. Davon müssen mindestens neun die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Von den maximal zwölf je Spiel einsetzbaren Spielern müssen mindestens sechs Deutsche sein. Es gibt Doppellizenzen für Spieler der Altersklasse U24, die damit gleichzeitig in der Basketball-Bundesliga (BBL) einsetzbar sind, sowie für U22-Spieler aus den Regionalligen (und darunter). Spieler mit einer Doppellizenz zählen nicht zu den 18 maximal einsetzbaren Spielern, mit Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit wohl aber zur nationalen Quote.

SaisonnotizenBearbeiten

HauptrundeBearbeiten

HauptrundentabellenBearbeiten

= Play-off-Plätze
= Play-down-Plätze
Norden Süden
# Team Siege Nieder-
lagen
Punkte Korbpunkte Team Siege Nieder-
lagen
Punkte Korbpunkte
1 Schwelmer Baskets 17 5 34 1852:1643 Dragons Rhöndorf 19 3 38 1747:1556
2 SC Rist Wedel 15 7 30 1747:1699 TV 1862 Langen* 14 8 28 1660:1686
3 Hertener Löwen 13 9 26 1895:1765 Weißenhorn Youngstars 14 8 28 1756:1662
4 BAWE Oldenburger TB (N) 12 10 24 1717:1716 Giants Nördlingen* 13 9 26 1850:1792
5 Citybasket Recklinghausen* (N) 11 11 22 1902:1951 Bayer Giants Leverkusen 13 9 26 1857:1769
6 SUM Baskets Braunschweig 11 11 22 1737:1671 Licher BasketBären 12 10 24 1701:1623
7 Herzöge Wolfenbüttel* 10 12 20 1716:1707 Fraport Junior Skyliners 11 11 22 1780:1683
8 BSW Sixers 10 12 20 1728:1825 TOPSTAR Kangaroos* (A) 10 12 20 1816:1848
9 UBC Hannover Tigers1 9 13 18 1866:1851 White Wings Hanau 10 12 20 1709:1748
10 BG Dorsten2 9 13 18 1704:1840 Dresden Titans (N) 8 14 16 1803:1915
11 BSV Wulfen3 9 13 18 1731:1804 ifm Baskets Konstanz (N) 5 17 10 1624:1863
12 RSV Eintracht Stahnsdorf 6 16 12 1597:1720 TSV Tröster Breitengüßbach 3 19 4 1594:1752

* höher platziert gegenüber Mannschaften mit gleicher Bilanz wegen des besseren direkten Vergleichs
1, 2, 3 Platzierung entsprechend der Ergebnisse im direkten Vergleich zwischen mehr als zwei Mannschaften mit gleicher Bilanz
(A) = ProA-„Absteiger“ nach Rückzug / (N) = Neuling und Aufsteiger aus den Regionalligen

Statistik-BestleistungenBearbeiten

MannschaftenBearbeiten

Kategorie Norden Süden
Bestwert Schlechtester Bestwert Schlechtester
Defensive Schwelm (ø 74,7) Citybasket (ø 88,7) Rhöndorf (ø 70,7) Dresden (ø 87,0)
Offensive Citybasket (ø 86,5) Dorsten (ø 77,5) Leverkusen (ø 84,4) B’güßbach (ø 72,5)

Individuelle SpielerBearbeiten

Kategorie Gruppe Spieler Team Einzelspiel Gesamt ø-Schnitt*
Punkte Norden Robert Franklin
Julius Coles
Citybasket RE
Schwelmer Baskets
41
34
419
509
19,0
23,1
Süden Adonte Parker Bayer Leverkusen 48 591 26,9
Rebounds Norden Blake Poole
Robert Franklin
BG Dorsten
Citybasket RE
22
20
141
243
14,14
11,0
Süden Geddes Robinson Dragons Rhöndorf 21 265 12,0
Assists Norden Christopher Jones BG Dorsten 15 164 7,5
Süden Falko Theilig
Adonte Parker
Junior Skyliners
Bayer Leverkusen
16
14
73
160
4,9
7,3
Steals Norden Darren S. Hamilton
Howard Sant-Roos
Schwelmer Baskets
SUM Braunschweig
8
7
26
73
1,2
3,3
Süden Lindsay Hughey-Hall TOPSTAR Kangaroos 7 54 2,5
Shotblocks Norden Rickie Crews
Michael O. Fakuade
BG Dorsten
Hannover Tigers
9
6
13
45
3,34
2,8
Süden Chadwick A. Gray
Myles Hesson
Robinson Louisme
Giants Nördlingen
W’horn Youngstars
ifm Konstanz
6
3
5
14
30
20
1,6
1,5
1,8
Effektivität Norden Robert Franklin Citybasket RE 50 547 24,95
Süden Adonte Parker
John Eggleston
Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen
46
39
466
477
21,2
21,7
Double-Doubles Norden Robert Franklin Citybasket RE ––– 15 68,2 %5
Süden Geddes Robinson Dragons Rhöndorf ––– 14 63,6 %

* In der Spalte Durchschnitt wurden nur Bestwerte von Spielern berücksichtigt, die mindestens die Hälfte der Hauptrundenspiele absolviert hatten.
4 Durchschnittsbestwert wird nicht gezählt, da Poole nur zehn Spiele und Crews nur vier Spiele in der Hauptrunde absolvierte und damit weniger als die Hälfte.
5 Blake Poole (BG Dorsten) erreichte in zehn Saisonspielen sieben Double-Doubles (70 %) und einen durchschnittlichen Effektivitätswert von 25,1 und war damit geringfügig besser als Franklin.

Durchschnittliche ZuschauerzahlenBearbeiten

Norden Süden
Stadt Besucher Vorjahr Entwicklung Stadt Besucher Vorjahr Entwicklung
Braunschweig 815 384 112,2 % Breitengüßbach 203 327 −37,9 %
Dorsten 530 479 10,7 % Dresden 821 RL ---
Hannover 557 634 −12,1 % Frankfurt (Main) 165 180 −8,3 %
Herten 660 608 8,6 % Hanau 721 833 −13,4 %
Oldenburg 225 RL --- Konstanz 691 RL –––
Recklinghausen 624 RL --- Langen 314 327 −4,0 %
Sandersdorf 444 540 −17,8 % Leitershofen 513 834 ProA
Schwelm 555 509 9,0 % Leverkusen 477 622 −23,3 %
Stahnsdorf 385 399 −3,5 % Lich 595 532 11,8 %
Wedel 565 527 7,2 % Nördlingen 737 756 –2,5 %
Wolfenbüttel 481 469 2,6 % Rhöndorf 1.041 786 32,4 %
Wulfen 497 535 −7,1 % Weißenhorn 307 286 7,3 %
Gesamt* 539 515 4,7 %

* Die Gesamtzahlen beziehen sich auf beide Gruppen und sind in Relation gesetzt zu den durchschnittlichen Zuschauerzahlen aller Spiele der Vorsaison-Hauptrunde.

PostseasonBearbeiten

Play-offsBearbeiten

Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
N1  Schwelmer Baskets 110 85 85        
S8  TOPSTAR Kangaroos 87 88 78     N1  Schwelmer Baskets 92 103 97  
S4  Giants Nördlingen 96 96     S4  Giants Nördlingen 76 111 76  
N5  Citybasket RE 70 83         N1  Schwelmer Baskets 87 71 96  
N3  Hertener Löwen 86 86 90     S2  TV 1862 Langen 75 78 83  
S6  Licher BasketBären 83 87 78     S2  TV 1862 Langen 81 85  
S2  TV 1862 Langen 86 100   N3  Hertener Löwen 78 73  
N7  Herzöge Wolfenbüttel 66 87       N1  Schwelmer Baskets 83 76  
S3  Weißenhorn Youngstars 66 76       S5  Bayer Giants L’kusen 90 70  
N6  SUM Baskets B’schweig 61 69       N2  SC Rist Wedel 66 76 53    
N2  SC Rist Wedel 90 75     S3  Weißenhorn Youngstars 74 75 68  
S7  Junior Skyliners FfM 71 74         S3  Weißenhorn Youngstars 72 48 76
N4  BAWE Oldenburger TB 84 102 90     S5  Bayer Giants L’kusen 69 73 79  
S5  Bayer Giants L’kusen 86 94 95     S5  Bayer Giants L’kusen 100 89 93  
S1  Dragons Rhöndorf 62 73     N8  BSW Sixers 83 94 90  
N8  BSW Sixers 84 77      

RelegationsrundeBearbeiten

= Abstieg
Norden Süden
# Team Siege Nieder-
lagen
Punkte Korbpunkte Team Siege Nieder-
lagen
Punkte Korbpunkte
1 UBC Hannover Tigers 8 4 16 1083:945 White Wings Hanau 8 4 16 1041:966
2 RSV Eintracht Stahnsdorf 6 6 12 964:944 Dresden Titans (N) 6 6 12 1020:1025
3 BG Dorsten 6 6 12 942:1067 ifm Baskets (N) 6 6 12 978:1006
4 BSV Wulfen 4 8 8 913:946 TSV Tröster Breitengüßbach 4 8 8 939:981

EhrungenBearbeiten

Spieler des MonatsBearbeiten

  • Oktober: Julius Coles (SG, Vereinigte Staaten , Schwelmer Baskets)
  • November: Adonte „Josh“ Parker (PG, Vereinigte Staaten , Bayer Giants Leverkusen)
  • Dezember: Howard Sant-Roos (SF, Kuba , SUM Baskets Braunschweig)
  • Januar: Myles Hesson (PF, Vereinigtes Konigreich , Weißenhorn Youngstars)
  • Februar: Robert Franklin (PF, Vereinigte Staaten , Citybasket Recklinghausen)
  • März: Adonte „Josh“ Parker (PG, Vereinigte Staaten , Bayer Giants Leverkusen)

Youngster des MonatsBearbeiten

Spieler und Trainer der SpielzeitBearbeiten

Die Auszeichnungen für die Akteure des Jahres wurden Anfang Mai 2013 bekannt gegeben.[4]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. Nicolas Grundmann: 2. Basketball-Bundesliga, die junge Liga GmbH (DJL). Ausschreibung des Bundesliga-Wettbewerbs ProB 2012/2013. (Memento vom 2. Juni 2012 im Webarchiv archive.today) Archiviert von Die Junge Liga—Website; Hagen, 7. Februar 2012. Abgerufen am 13. März 2019.
  2. N.N.: Kommen die nächsten Basketball-Europameister aus der ProA? (Memento vom 24. Juli 2012 im Webarchiv archive.today) Archiviert von Die Junge Liga—Website; Hagen, 3. Mai 2009. Abgerufen am 13. März 2019.
  3. N.N.: ProB-Einteilung steht fest. (Memento vom 9. Februar 2014 im Webarchiv archive.today) Archiviert von Die Junge Liga—Website; Hagen, 25. Juni 2012. Abgerufen am 13. März 2019.
  4. N.N.: DJL: Die Spieler, Youngster und Trainer des Jahres. (Memento vom 30. Juni 2013 im Webarchiv archive.today) Archiviert von Die Junge Liga—Website; Hagen, 3. Mai 2013. Abgerufen am 13. März 2019.