Hauptmenü öffnen

ModusBearbeiten

Zum Saisonbeginn wurde der Spielbetrieb des DDR-Basketballverbandes DBV (Deutscher Basketball Verband) in den DBB-Spielbetrieb integriert. Die Einordnung orientierte sich an der Spielstärke, so dass nur zwei Vereine in die 2. Basketball-Bundesliga integriert wurden. Beide Vereine waren dem Regionalbereich Nord zugeordnet, so dass die Nordstaffel einmalig auf 14 Mannschaften aufgestockt wurde. Die Südstaffel spielte regulär mit zwölf Mannschaften. Nach einer Einfachrunde spielten die sechs bestplatzierten Mannschaften der Südstaffel eine Aufstiegsrunde aus, deren Meister in die Basketball-Bundesliga aufstieg. Die Mannschaften von Platz 7 bis 12 spielten eine Abstiegsrunde aus, bei der entsprechend der Zahl der Bundesliga-Absteiger und der zugeordneten Regionalliga-Aufsteiger die Absteiger ermittelt wurden. Aufgrund der 14 Mannschaften in der Nordstaffel wurde der Modus für diese Staffel abgewandelt. Nach der Einfachrunde spielten nur die ersten vier Mannschaften eine Aufstiegsrunde aus, die Abstiegsrunde wurde nicht ausgespielt. Stattdessen stiegen nach der Einfachrunde vier Mannschaften direkt ab (zwei Mannschaften orientiert an den zwei zugeordneten Regionalligen und zwei zusätzliche Mannschaften um die Staffelgröße wieder auf zwölf zu vermindern). Sowohl in die Aufstiegs- als auch Abstiegsrunde wurden alle Punkte der Hauptrunde mitgenommen.

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

Gruppe NordBearbeiten

Aus dem DDR-Spielbetrieb kamen der USC Magdeburg und die SG AdW/BT Berlin hinzu.

Absteiger aus der Basketball-Bundesliga
Absteiger aus der Basketball-Bundesliga
Ausgegliederte Basketball-Abteilung des VBC Paderborn
ehemaliger DDR-Oberligist
ehemaliger DDR-Oberligist AdW Berlin
Spielgemeinschaft aus BSV AdW Berlin und Berliner Turnerschaft

Aufsteiger aus den Regionalligen Nord und West

Gruppe SüdBearbeiten

Die Herrenmannschaft des MTSV Schwabing und die Damenmannschaft der SG BC/USC München wurden in dem neuen Verein Lotus München eingebracht. Lotus München übernahm die entsprechenden Startplätze in den jeweiligen Ligen.

Aufsteiger aus den Regionalligen Mitte, Südwest und Süd

SaisonverlaufBearbeiten

Abschlusstabellen HauptrundeBearbeiten

Nord

Platz Team Gesamt
1. SVD 49 Dortmund 2282:1985 42:10
2. BG 74 Göttingen (N) 2437:2262 38:14
3. TK Hannover 2322:2141 36:16
4. TuS Herten (A) 2277:2125 36:16
5. MTV Wolfenbüttel 2311:2066 34:18
6. Paderborn Baskets 2236:2050 34:18
7. Oldenburger TB 2273:2265 26:26
8. SG AdW/BT Berlin 2325:2270 24:28
9. Aplerbecker SC 09 2202:2224 24:28
10. Godesberger TV (A) 2259:2340 20:32
11. ART Düsseldorf 2043:2211 20:32
12. SC Rist Wedel 2196:2276 16:36
13. DJK Adler Essen-Frintrop (N) 2155:2443 12:40
14. USC Magdeburg 1900:2560 2:50

Süd

Platz Team Gesamt
1. 1. FC Baunach 1704:1591 30:14
2. Lotus München 1773:1677 30:14
3. SV 03 Tübingen 1755:1709 30:14
4. DJK Würzburg 1811:1676 28:16
5. Post-SV Karlsruhe 1803:1669 28:16
6. FC Bayern München 1732:1704 24:20
7. USC Freiburg 1682:1746 20:24
8. TSV Speyer (N) 1689:1737 20:24
9. EOSC Offenbach 1837:1820 20:24
10. SV Oberelchingen (N) 1649:1663 18:26
11. DJK SB München (N) 1753:1981 8:36
12. KuSG Leimen 1812:2027 8:36

AufstiegsrundenBearbeiten

Nord

Platz Team Gesamt *
1. SVD 49 Dortmund 2768:2445 52:12
2. BG 74 Göttingen (N) 2983:2783 42:22
3. TuS Herten 2809:2666 42:22
4. TK Hannover 2811:2672 40:24

Süd

Platz Team Gesamt*
1. SV 03 Tübingen 2536:2452 44:20
2. Lotus München 2549:2455 42:22
3. Post-SV Karlsruhe 2553:2418 38:26
4. DJK Würzburg 2553:2408 36:28
5. 1. FC Baunach 2402:2372 36:28
6. FC Bayern München 2515:2451 34:30

 * Es wurden alle Ergebnisse der Hauptrunde in die Aufstiegsrunde mitgenommen.

AbstiegsrundenBearbeiten

Nord

Aufgrund der Staffelgröße von 14 Mannschaften wurde keine Abstiegsrunde ausgespielt. Da die zwei BBL-Absteiger der Südstaffel zugeordnet waren, gab es einen regulären Absteiger weniger, insgesamt also drei direkte Absteiger.

Süd

Platz Team Gesamt *
1. TSV Speyer (N) 2599:2563 38:26
2. EOSC Offenbach 2673:2618 32:32
3. SV Oberelchingen (N) 2429:2462 30:34
4. USC Freiburg 2448:2521 28:36
5. DJK SB München (N) 2602:2841 14:50
6. KuSG Leimen 2621:2919 12:52

 * Es wurden alle Ergebnisse der Hauptrunde in die Abstiegsrunde mitgenommen.

LiteraturBearbeiten

  • Basketball (Zeitschrift), amtl. Organ des Deutschen Basketball-Bundes, ISSN 0178-9279, Jahrgänge 1991 und 1992.