Hauptmenü öffnen

Die Saison 1981/1982 war die siebte Saison der 2. Basketball-Bundesliga.

Inhaltsverzeichnis

ModusBearbeiten

Es wurde in zwei Gruppen Nord und Süd mit je zehn Mannschaften gespielt. Da sich der Hamburger TB 62 sehr spät entschied, nicht in der Basketball-Bundesliga zu spielen und sich in die 2. Basketball-Bundesliga zurückzog, spielte die Nordstaffel mit elf Mannschaften. Nach einer Einfachrunde spielten die ersten vier Mannschaften einer Staffel eine zweigleisige Aufstiegsrunde aus, deren Sieger in die Basketball-Bundesliga aufstieg. Die restlichen Mannschaften spielten eine Abstiegsrunde in ihrer Staffel aus. Aus der Nordstaffel stiegen aufgrund der zugeordneten Regionalligen und der elften Mannschaft regulär drei Mannschaften und aus der Südstaffel ebenfalls drei Mannschaften ab. Sowohl in die Aufstiegs- als auch Abstiegsrunde wurden alle Punkte der Hauptrunde mitgenommen.

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

Gruppe NordBearbeiten

Spielgemeinschaft aus DEK und Fichte Hagen
Absteiger aus der Basketball-Bundesliga
Der Verein zog sich vor Saisonbeginn aus der Basketball-Bundesliga zurück.
Aufgrund des Hauptsponsors wurde der Name Medico hinzugefügt.
Aufsteiger aus den Regionalligen Nord und West
Spielgemeinschaft aus TV Grafenberg und ART Düsseldorf.

Gruppe SüdBearbeiten

Aufgrund des Rückzugs des Hamburger TB 62 aus der Basketball-Bundesliga wurde zwischen der SpVgg 07 Ludwigsburg, dem TV Langen und dem FC Schalke 04 der frei gewordene Platz in Hin- und Rückspielen ausgespielt. Der TV Langen gewann diese Vergleiche und stieg damit nachträglich in die Basketball-Bundesliga auf. Dadurch wurde die Zahl der Absteiger der Vorsaison reduziert, der TV Eppelheim blieb formal in der Liga. Da dieser sich jedoch auch vor Saisonbeginn zurückzog, rückte der BC Darmstadt nach.

Absteiger aus der Basketball Bundesliga
Rückzug vor Saisonbeginn, BC Darmstadt Nachrücker
Spielgemeinschaft aus VfL Jahn Bamberg und Eintracht Bamberg
Nachrücker für den TV Eppelheim
Aufsteiger aus den Regionalligen Mitte, Südwest und Süd
Spielgemeinschaft aus TuS Aschaffenburg-Damm und DJK Aschaffenburg

SaisonverlaufBearbeiten

Abschlusstabellen HauptrundeBearbeiten

Nord
Platz Team Gesamt
1. BG 74 Göttingen 1675:1519 36:4
2. BG Hagen (A) 1702:1505 34:6
3. FC Schalke 04 1815:1536 32:8
4. TSV Hagen 1860 1616:1560 22:18
5. Oldenburger TB 1675:1567 20:20
6. Düsseldorfer BG (N) 1589:1639 18:22
7. OSC Bremerhaven (N) 1736:1865 16:24
8. UBC Medico Münster 1539:1617 12:28
9. TV Ibbenbüren 1629:1708 12:28
10. Hamburger TB 62 (A) 1587:1820 10:30
11. Jugend 07 Bergheim* 1587:1820 8:32

 * Jugend 07 Bergheim stieg freiwillig bereits nach der Hauptrunde in die Regionalliga ab.

Süd
Platz Team Gesamt
1. BG Aschaffenburg (N) 1584:1359 32:4
2. 1. FC Bamberg 1573:1350 28:8
3. SpVgg 07 Ludwigsburg (A) 1592:1369 28:8
4. BG Bamberg 1410:1290 24:12
5. SB DJK Rosenheim 1562:1559 16:20
6. VfL Waiblingen (N) 1559:1590 16:20
7. TG Hanau 1441:1466 14:22
8. BC Darmstadt 1341:1443 12:24
9. TS Kronach (N) 1459:1668 8:28
10. SB DJK München* 1226:1633 2:34

 * Der SB DJK München stieg freiwillig bereits nach der Hauptrunde in die Regionalliga ab.

AufstiegsrundenBearbeiten

Nord
Platz Team Gesamt*
1. FC Schalke 04 2314:1981 44:8
2. BG 74 Göttingen 2191:2007 44:8
3. BG Hagen (A) 2205:2043 36:16
4. TSV Hagen 1860 2110:2101 24:24
Süd
Platz Team Gesamt*
1. BG Aschaffenburg (N)** 2095:1844 40:8
2. 1. FC Bamberg 2058:1783 38:10
3. SpVgg 07 Ludwigsburg (A) 2065:1849 32:16
4. BG Bamberg 1860:1811 26:22

 * Es wurden alle Ergebnissen der Hauptrunde in die Aufstiegsrunde mitgenommen.
 ** Während der Hauptrunde kam es zu einem Konflikt zwischen der BG Aschaffenburg und dem Bayerischen Basketballverband (BBV) über nicht bezahlte Verbandsrechnungen. Der BBV entzog für kurze Zeit im Dezember 1981 als verantwortlicher Regionalverband der Spielgemeinschaft die Spielberechtigung. Gegen diese Entscheidung ging die BG Aschaffenburg sportgerichtlich vor. Im Juni 1982 wurde die Entscheidung jedoch vom Rechtsausschuss des Deutschen Basketball Bundes bestätigt, so dass die BG Aschaffenburg die in der Zeit des Verlusts der Spielberechtigung gewonnenen Punkte aberkannt bekam. Somit wurde auch die Aufstiegsrunde nicht gewonnen, der 1. FC Bamberg wurde sportlicher Aufsteiger. Der nachträgliche Punktverlust ist in den genannten Tabellen nicht berücksichtigt.

AbstiegsrundenBearbeiten

Nord

Aufgrund des freiwilligen Abstiegs von Jugend 07 Bergheim nach der Hauptrunde, wurde die Abstiegsrunde wie üblich mit sechs Mannschaften gespielt.

Platz Team Gesamt *
1. Oldenburger TB 2657:2450 36:24
2. Düsseldorfer BG (N) 2436:2539 30:30
3. OSC Bremerhaven (N) 2690:2908 26:34
4. UBC Medico Münster 2446:2490 24:36
5. TV Ibbenbüren 2547:2578 20:40
6. Hamburger TB 62 (A) 2462:2794 12:48
Süd

Aufgrund des freiwilligen Abstiegs des SB DJK München nach der Hauptrunde, wurde die Abstiegsrunde nur mit fünf Mannschaften gespielt. Da aus der Basketball-Bundesliga zwei Mannschaften in die Südstaffel abstiegen, gab es zusätzlich drei reguläre Absteiger.

Platz Team Gesamt *
1. SB DJK Rosenheim 2292:2243 30:22
2. TG Hanau 2084:2099 24:28
3. BC Darmstadt 2023:2111 20:32
4. VfL Waiblingen (N) 2049:2340 20:32
5. TS Kronach (N) 2103:2356 12:40

 * Es wurden alle Ergebnissen der Hauptrunde in die Abstiegsrunde mitgenommen.

LiteraturBearbeiten

  • Basketball (Zeitschrift), amtl. Organ des Deutschen Basketball-Bundes, ISSN 0178-9279, Jahrgänge 1981 und 1982.