2. Basketball-Bundesliga 2002/03

Die Saison 2002/03 ist die 28. Spielzeit der 2. Basketball-Bundesliga. Die reguläre Saison begann am 3. Oktober 2002 und endete am 26. April 2003.

ModusBearbeiten

Die Liga war vor Saisonbeginn in zwei Staffeln (Nord und Süd) von jeweils sechzehn Mannschaften aufgeteilt. Die Saison wurde in der jeweiligen Staffel im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit Hin- und Rückspiel gespielt. Die Meister der beiden Staffeln stiegen in die Basketball-Bundesliga 2003/04 auf, während die beiden jeweils schlechtesten Mannschaften der Abschlusstabelle in die jeweiligen Regionalligen abstiegen.

SaisonnotizenBearbeiten

NordBearbeiten

TabelleBearbeiten

= Aufsteiger
= Absteiger
# Team Siege Niederlagen Punkte Körbe
1 TSV Quakenbrück 30 0 60–00 2995:2172
2 Schwelmer Baskets 25 5 50–10 2882:2360
3 Eisbären Bremerhaven 25 5 50–10 2793:2290
4 Paderborn Baskets 19 11 38–22 2481:2296
5 ART Düsseldorf (N) 19 11 38–22 2718:2508
6 TuS Poco Iserlohn (N) 18 12 36–24 2725:2738
7 TSV Lesum Bremen 17 13 34–26 2601:2538
8 NVV Lions Mönchengladbach (N) 15 15 30–30 2461:2561
9 Rhöndorfer TV 14 16 28–32 2553:2607
10 TuS Lichterfelde 14 16 28–32 2555:2660
11 BG 74 Göttingen 14 16 28–32 2695:2698
12 BG DEK/Fichte Hagen 10 20 20–40 2395:2549
13 Wolfenbüttel Dukes (N) 7 23 14–46 2390:2834
14 ETB SW Essen 6 24 12–48 2413:2804
15 SG Braunschweig[Anm 1] (N) 6 24 12–48 2446:2892
16 UBC Münster 1 29 02–58 2349:2945

SüdBearbeiten

TabelleBearbeiten

= Aufsteiger
= Absteiger
# Team Siege Niederlagen Punkte Körbe
1 BG Karlsruhe 28 4 56–08 2799:2438
2 SV Tübingen (A) 28 4 56–08 2931:2552
3 ratiopharm Ulm 26 6 52–12 2950:2542
4 TuS Jena 24 8 48–16 2685:2489
5 BBC Bayreuth 19 13 38–26 2678:2468
6 rce Falke Nürnberg 19 13 38–26 2540:2463
7 USC Heidelberg 16 16 32–32 2519:2542
8 TSV Breitengüßbach 15 17 30–34 2671:2717
9 TSV Crailsheim 14 18 28–36 2619:2660
10 TV 1862 Langen 14 18 28–36 2674:2707
11 BV Chemnitz 99 (N) 13 19 26–38 2620:2692
12 TSV 1860 Ansbach 12 20 24–40 2572:2653
13 USC Freiburg 12 20 24–40 2479:2589
14 Avitos Lich 11 21 22–42 2509:2733
15 Eintracht Frankfurt 8 24 16–48 2488:2823
16 1. FC Kaiserslautern[Anm 1] (N) 8 24 16–48 2646:2906
17 KuSG Leimen (N) 5 27 10–54 2461:2867

AnmerkungenBearbeiten

  1. a b Durch Aufstockung der ersten Basketball-Bundesliga gab es in der folgenden Saison keine Absteiger in die zweite Liga, so dass die gekennzeichneten Vereine in der zweiten Liga verbleiben konnten.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aufstiegshoffnungen für Schwelm geplatzt. schoenen-dunk.de, 9. Juli 2002, abgerufen am 19. Mai 2012 (Pressemitteilung der Schwelmer Baskets).
  2. KuSG Leimen steigt in die 2. Bundesliga auf. schoenen-dunk.de, 30. Juli 2002, abgerufen am 19. Mai 2012 (Wiedergabe einer Pressemitteilung der KuSG Leimen).