Hauptmenü öffnen

ModusBearbeiten

Es wurde in zwei Gruppen Nord und Süd mit je zehn Mannschaften gespielt. Vor der Saison zogen sich in der Südstaffel die SG München und ADB Koblenz vom Spielbetrieb zurück. Während der Rückzug von Koblenz frühzeitig bekannt wurde und dafür die TG Hanau nachrückte, war der Rückzug der SG München zu kurzfristig. Die Südstaffel spielte nur mit neun Teams.

Nach einer Einfachrunde spielten die ersten vier Mannschaften einer Staffel mit den vier schlechtplatziertesten Teams der Hauptrunde der Basketball-Bundesliga eine zweigleisige Aufstiegsrunde aus. Die Punkte in der Hauptrunde werden nicht mitgenommen. Die jeweils zwei besten Teams steigen in die Basketball-Bundesliga auf bzw. verbleiben in dieser. Die sechs schlechtplaziertesten der jeweiligen Staffeln spielen auf ihre Staffel begrenzt eine Abstiegsrunde (mit Punkteübernahme aus der Hauptrunde) aus, die zwei letzten Teams steigen in die Regionalligen ab.

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

Gruppe NordBearbeiten

Aufsteiger

Spielgemeinschaft aus DEK und Fichte Hagen

Gruppe SüdBearbeiten

rückt trotz des Abstiegs aufgrund des Rückzuges des ADB Koblenz nach.

Die SG München zieht sich sehr kurz vor Saisonbeginn zurück, es gibt keinen Nachrücker.

Aufsteiger

Spielgemeinschaft aus TSV Krofdorf-Gleiberg und TV Wetzlar

SaisonverlaufBearbeiten

Abschlusstabellen HauptrundeBearbeiten

Nord
Platz Team Gesamt
1. USC Münster 1453:1273 32:4
2. FC Schalke 04 1673:1360 30:6
3. Hamburger TB 62 1465:1305 26:10
4. BG 74 Göttingen 1360:1265 20:16
5. CVJM Hannover (N) 1431:1415 18:18
6. DTV Charlottenburg 1302:1277 18:18
7. TSV Quakenbrück 1478:1696 12:24
8. VfL Pinneberg 1335:1522 12:24
9. USC Dortmund (N) 1381:1450 10:26
10. BG Hagen (N) 1293:1507 2:34
Süd
Platz Team Gesamt
1. TV Eppelheim 1325:1225 24:8
2. Eintracht Frankfurt 1327:1213 24:8
3. SV Möhringen 1476:1411 20:12
4. BG Krofdorf/Wetzlar (N) 1382:1325 20:12
5. SpVgg 07 Ludwigsburg 1367:1235 16:16
6. TG Würzburg (N) 1366:1386 14:18
7. USC Heidelberg II 1090:1210 12:20
8. TG Hanau 1373:1483 10:22
9. USC Freiburg (N) 1204:14223 4:28

AufstiegsrundenBearbeiten

Nord

Aus der Basketball Bundesliga nahmen der SSC Göttingen und die TuS Aschaffenburg-Damm teil.

Platz Team Gesamt
1. SSC Göttingen 962:738 18:2
2. TuS Aschaffenburg-Damm 846:731 16:4
3. FC Schalke 04 925:874 12:8
4. USC Münster 774:908 6:14
5. BG 74 Göttingen 731:884 4:16
6. Hamburger TB 62 745:868 4:16
Süd

Aus der Basketball Bundesliga nahmen der Post SV Bayreuth und der 1. FC Bamberg teil.

Platz Team Gesamt
1. Post SV Bayreuth 982:778 18:2
2. 1. FC Bamberg 923:762 18:2
3. BG Krofdorf/Wetzlar (N) 821:875 10:10
4. TV Eppelheim 786:845 10:10
5. Eintracht Frankfurt 824:874 2:18
6. SV Möhringen 743:935 2:18

AbstiegsrundenBearbeiten

Grundsätzlich war es erforderlich, dass fünf Mannschaften absteigen, da die Meister der fünf Regionalligen in die 2. Bundesliga aufsteigen durften. Durch den kurzfristigen Rückzug der SG München mussten nur vier Mannschaften sportlich absteigen.

Nord
Platz Team Gesamt *
1. CVJM Hannover (N) 1718:14:29 32:8
2. DTV Charlottenburg 1574:1457 24:16
3. VfL Pinneberg 1592:1635 20:20
4. BG Hagen (N) 1626:1593 18:22
5. USC Dortmund (N) 1549:1619 16:24
6. TSV Quakenbrück 1560:1886 10:30
Süd
Platz Team Gesamt *
1. SpVgg 07 Ludwigsburg 1718:1429 24:8
2. TG Hanau 1400:1394 20:12
3. TG Würzburg (N) 1316:1276 14:14
4. USC Heidelberg II 1099:1162 12:20
5. USC Freiburg (N) 1174:1381 6:26

 * Es wurden alle Ergebnissen der Hauptrunde in die Abstiegsrunde mitgenommen, die gegen die Teilnehmer der Abstiegsrunde erzielt wurden.

Nach dem Abstieg spielten aufgrund rechtlicher Vorgaben des DBB keine zweiten Mannschaften der Vereine mehr in der 2. Basketball Bundesliga.

LiteraturBearbeiten

  • Basketball (Zeitschrift), amtl. Organ des Deutschen Basketball-Bundes, ISSN 0178-9279, Jahrgänge 1977 und 1978