Direkter Vergleich

Verfahrens zur Feststellung einer Rangliste bei Punktgleichheit in Ligen der Mannschaftssportarten

Der direkte Vergleich ist ein Verfahren, mit dem die Rangfolge von punktgleichen Mannschaften festgelegt wird. Für einen direkten Vergleich werden nur diejenigen Spielergebnisse ausgewertet, welche die betrachteten Mannschaften in direkten Begegnungen erzielt haben. Spiele mit anderen Mannschaften derselben Gruppe oder Liga zählen für den direkten Vergleich nicht.

Durchführung Bearbeiten

Bei Punktgleichheit mehrerer Mannschaften fertigt man eine separate Tabelle an, in der nur die Punkte aus den direkten Begegnungen der fraglichen Mannschaften berücksichtigt werden. Die Rangfolge dieser separaten Tabelle wird in die Gesamtrangfolge übernommen. Auf Mannschaften, deren Rangfolge nach dem direkten Vergleich immer noch gleich ist, werden die weiteren Rangkriterien gemäß Ranglisten im Sport angewendet.

Beispiele Bearbeiten

Zwei Mannschaften Bearbeiten

Hat zwischen den beiden Mannschaften nur eine Begegnung stattgefunden, so gilt diejenige als besser platziert, welche die direkte Begegnung gewonnen hat.

Haben zwei insgesamt punktgleiche Mannschaften zwei oder mehr Spiele gegeneinander bestritten, so entscheidet diejenige Mannschaft den direkten Vergleich für sich, die in den direkten Begegnungen mehr Punkte erzielt hat.

Beispiel (Fußball-Europameisterschaft 2008/Gruppe A)
Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Portugal  Portugal  3  2  0  1 005:300  +2 06
 2. Turkei  Türkei  3  2  0  1 005:500  ±0 06
 3. Tschechien  Tschechien  3  1  0  2 004:600  −2 03
 4. Schweiz  Schweiz  3  1  0  2 003:300  ±0 03
Für die Platzierung 1 und 2 sowie 3 und 4 ist der direkte Vergleich maßgeblich (siehe Modus).
Schweiz Tschechien 0:1
Portugal Türkei 2:0
Tschechien Portugal 1:3
Schweiz Türkei 1:2
Schweiz Portugal 2:0
Türkei Tschechien 3:2

Die Rangfolge laut dem Regelwerk[1] für dieses Turnier ist:

  1. erreichte Punkte
  2. Punkte aus dem direkten Vergleich
  3. Tordifferenz aus dem direkten Vergleich
  4. Anzahl der Tore aus dem direkten Vergleich
  5. Auswärtstore aus dem direkten Vergleich
  6. weitere

Portugal und die Türkei haben jeweils 6 Punkte erreicht, Tschechien und Schweiz haben jeweils 3 Punkte erreicht. Für jede dieser punktgleichen Gruppen wird der direkte Vergleich durchgeführt, unabhängig von den anderen Gruppen.

Im direkten Vergleich zwischen Portugal und der Türkei ist nur das Spiel zwischen diesen beiden Mannschaften relevant. Portugal hat dieses Spiel gewonnen und ist daher ranghöher.

Im direkten Vergleich zwischen Tschechien und der Schweiz ist nur das Spiel zwischen diesen beiden Mannschaften relevant. Tschechien hat dieses Spiel gewonnen und ist daher ranghöher.

Mehr als zwei Mannschaften Bearbeiten

Beispiel (Fußball-Europameisterschaft 2004/Gruppe C)
Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Schweden  Schweden  3  1  2  0 008:300  +5 05
 2. Danemark  Dänemark  3  1  2  0 004:200  +2 05
 3. Italien  Italien  3  1  2  0 003:200  +1 05
 4. Bulgarien  Bulgarien  3  0  0  3 001:900  −8 00
Für die Platzierungen 1, 2 und 3 kommt der direkte Vergleich zum Tragen, …
Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Schweden  Schweden0000000000000000000000  2  0  2  0 003:300  ±0 02
 2. Danemark  Dänemark  2  0  2  0 002:200  ±0 02
 3. Italien  Italien  2  0  2  0 001:100  ±0 02
… wobei die Anzahl der erzielten Tore zwischen Schweden, Dänemark und Italien maßgeblich ist, da zudem die Tordifferenz gleich ist.
Dänemark Italien 0:0
Schweden Bulgarien 5:0
Bulgarien Dänemark 0:2
Italien Schweden 1:1
Italien Bulgarien 2:1
Dänemark Schweden 2:2

Hier spielten Italien, Dänemark und Schweden jeweils unentschieden gegeneinander und siegten gegen Bulgarien. Die Platzierungen ergaben sich dabei aus dem direkten Vergleich in der Tabelle unten rechts. Wegen Punktgleichheit und gleicher Tordifferenz war erst die Anzahl der erzielten Tore das entscheidende Kriterium.

Verwendung Bearbeiten

Baseball Bearbeiten

Der direkte Vergleich wird vor allem beim Baseball (IBAF und CEB, nicht aber MLB) eingesetzt.

Basketball Bearbeiten

In der National Basketball Association (NBA) ist der direkte Vergleich der erste Tie-Break bei gleicher Siegquote zweier Teams. Sollte der Prozentsatz an Siegen zwischen mehr als zwei Teams gleich sein, so wird vor dem direkten Vergleich zunächst ein möglicher Divisionssieg als Tie-Break herangezogen. Im ersten Falle wäre dies der zweite Tie-Break. Die folgenden Tie-Breaker sind in beiden Fällen: die Siegquote innerhalb der gemeinsamen Division, Siegquote innerhalb der Conference, Siegquote gegen Playoff-Teilnehmer der eigenen Conference, Siegquote gegen Playoff-Teilnehmer der anderen Conference und zuletzt die Punktdifferenz.

American Football Bearbeiten

Beim American Football wird der direkte Vergleich in der NFL eingesetzt.[2]

Fußball Bearbeiten

Im Fußball wird der direkte Vergleich unter anderem in den Gruppenphasen bei den Wettbewerben der UEFA (Fußball-Europameisterschaft, Champions League), aber auch der spanischen Primera División, der ersten und zweiten französischen Frauenliga sowie der italienischen Serie A zum Einsatz. Seit der Saison 2021/22 wird auch in allen österreichischen Ligen der direkte Vergleich eingesetzt.[3] Bei Wettbewerben, die unmittelbar der FIFA unterstehen, wie zum Beispiel Weltmeisterschaften, wird der direkte Vergleich erst angewendet, wenn Tordifferenz und erzielte Tore in der Tabelle aller Gruppenspiele den Rang nicht entscheiden konnten (siehe dazu z. B. die Gruppe E der Weltmeisterschaft 1994, in der alle vier Mannschaften vier Punkte holten). Ebenso wird in der deutschen Fußball-Bundesliga verfahren.[4]

Weblinks Bearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Regelwerk der UEFA-Fussball-Europameisterschaft 2006/08 (PDF; 450,14 kB), die Punkte 6.05 und 7.07 behandeln den direkten Vergleich.
  2. https://operations.nfl.com/the-rules/nfl-tie-breaking-procedures/
  3. ÖFBL-Klubs beschließen Tabellenwertung, 5 Spielerwechsel und Trainerqualifikationen. 9. Juni 2021, abgerufen am 9. Juni 2021.
  4. Direkter Vergleich zählt erst nach beiden Duellen. Deutscher Fußball-Bund, 9. März 2009, abgerufen am 23. Juli 2017.