Hauptmenü öffnen

Niklas Skoog

schwedischer Fußballspieler

Niklas Skoog (* 15. Juni 1974 in Göteborg) ist ein ehemaliger schwedischer Fußballspieler. Der Stürmer wurde zweimal Torschützenkönig der Allsvenskan und kam zwischen 2002 und 2004 in der schwedischen Nationalmannschaft zum Einsatz.

Niklas Skoog
Personalia
Geburtstag 15. Juni 1974
Geburtsort GöteborgSchweden
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
Hovås IF
1986–1990 Västra Frölunda IF
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1991–1996 Västra Frölunda IF 81 (33)
1996–1998 MSV Duisburg 30 0(3)
1998–1999 1. FC Nürnberg 13 0(1)
2000–2001 Örebro SK 30 (15)
2001–2008 Malmö FF 103 (46)
2008 → Mjällby AIF (Leihe) 13 0(5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Schweden U-21 14 (10)
2002–2004 Schweden 8 0(4)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

WerdegangBearbeiten

Skoog spielte in der Jugend für Hovås IF und Västra Frölunda IF. 1991 debütierte der Stürmer für Västra Frölunda in der Allsvenskan. Nachdem er 1995 mit 17 Toren Torschützenkönig der Liga wurde, wechselte er im folgenden Sommer zum MSV Duisburg in die Bundesliga. Hier konnte er sich in zwei Spielzeiten kaum durchsetzen und ging 1998 zum 1. FC Nürnberg. Aber auch hier blieb ihm der Erfolg verwehrt und auch nach dem Abstieg des Klubs in die 2. Bundesliga kam er kaum zum Zuge. Daher kehrte er nach Schweden zurück und unterschrieb beim Örebro SK, wo er zu alter Torgefahr zurückfand.

Im Sommer 2001 wechselte Skoog als Nachfolger von Zlatan Ibrahimović zu Malmö FF. 2003 wurde er erneut Torschützenkönig der Allsvenskan, dieses Mal mit 22 Saisontoren. Ein Jahr später konnte er mit dem Klub den Gewinn des schwedischen Meistertitels feiern. 2005 und 2006 kam er wegen Verletzungen kaum zum Einsatz. In der Spielzeit 2007 kam er wieder öfters zum Einsatz und konnte in 16 Ligaspielen fünf Tore erzielen. Allerdings gehörte er nur unregelmäßig zur Startelf und nach zehn Spielen in der folgenden Saison wurde er Anfang August für die restliche Spielzeit an Mjällby AIF in die Superettan ausgeliehen.[1] Am 4. August 2008 debütierte er bei der 0:3-Niederlage gegen Väsby United für seinen neuen Verein und trug in der Folge mit fünf Treffern für den Verein zum achten Tabellenrang in der zweiten Liga bei. Nach Ende der Halbserie kehrte er zunächst zu Malmö FF zurück, ehe er im März 2009 seinen Vertrag mit dem Klub auflöste und das Karriereende bekannt gab.[2]

Skoog spielte acht Mal für die schwedische Nationalmannschaft. Zudem bestritt er 14 U21-Länderspiele für Schweden.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. „Niklas Skoog klar för Mjällby“ – Artikel bei sydsvenskan.se@1@2Vorlage:Toter Link/sydsvenskan.se (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (abgerufen am 10. August 2008)
  2. nyheter24.se: „Niklas Skoog slutar med elitfotboll“@1@2Vorlage:Toter Link/nyheter24.se (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (abgerufen am 30. April 2009)
  3. „Veteran med höga mål“ – Interview bei malmolund.city.se (Memento des Originals vom 24. Oktober 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/malmolund.city.se (abgerufen am 10. August 2008)