Hauptmenü öffnen
Eric Clapton World Tour
Cover
von Eric Clapton
Präsentationsalbum Old Sock
Anfang der Tournee 18. Februar 2014
Ende der Tournee 28. Juni 2014
Konzerte insgesamt
(nach Kontinent)
*Asien: 11
Konzerte insgesamt 20; 1 davon abgesagt
Einnahmen $22.258.490[1]
Eric Clapton Tour-Chronologie
50th Anniversary World Tour
(2013)
Eric Clapton World Tour
(2014)
70th Birthday Celebration
(2015)

Die Eric Clapton World Tour von 2014 [ˈɛrɪk klæptɒn wɜːld tʊə] war eine viermonatige Konzerttournee britischen Rockmusikers Eric Clapton. Die Tour begann am 18. Februar 2014 in Tokio und endete am 28. Juni des gleichen Jahres in Auschwitz.[2] Die Tournee umfasste insgesamt 20 Konzerte auf drei Kontinenten und erzielte Einnahmen von mehr als 22 Millionen US-Dollar. Über 240.000 Zuschauer kauften Konzert-Karten für die gehaltenen Veranstaltungen.[1]

Obwohl Clapton das Album Old Sock schon auf seiner 50th Anniversary World Tour ausgiebigst vorstellte, dienten die Auftritte im Jahr 2014 ebenfalls als Werbung für die Veröffentlichung.[2] Von den 20 Konzerten, wurde eines in Thailand abgesagt. Die Konzerte in New Orleans und Auschwitz waren Teil verschiedener Musikfestivals, die Clapton als Star des Abends („Headline Performer“) besuchte.

Inhaltsverzeichnis

TourneegeschehenBearbeiten

Das erste Konzert der Tournee kennzeichnete das 40-jährige Jubiläum der Japan-Konzert-Serien des britischen Musikers. Das am 18. Februar 2014 stattgefundene Konzert war zu dem Claptons 200ste Darbietung in Japan. Mit 207 Auftritten in Japan bis zum Ende der Welttournee ist Clapton internationaler Rekordhalter mit den meisten Auftritten im Land der aufgehenden Sonne.[3] Das für den 2. März 2014 geplante Konzert in der Impact Arena von Muang Thong Thani in Bangkok wurde aufgrund von Management-Problemen abgesagt und auf einen späteren, unbekannten Zeitpunkt verlegt.[4] Während des Asien-Legs gab es keine Vorgruppe.[2] Einige Aufnahmen sowie Interviews und Reise-Geschehen wurden am 31. Oktober 2014 auf Planes, Trains and Eric veröffentlicht.

Claptons erste Darbietung in den Vereinigten Staaten fand am 27. April 2014 während des New Orleans Jazz & Heritage Festivals statt. Dabei trat er und seine Band zum Ende des ersten Festival-Wochenendes auf der Hauptbühne, der „Acura Stage“, auf. Gefolgt wurde er von der Musikgruppe Fredy Omar con Su Banda.[5] Für seine folgenden drei Shows trat die Vorband ZZ Ward auf.[2] Am 2. Mai 2014 plante Clapton Before You Accuse Me oder Gin House als zwölften Titel seiner Setlist zu spielen. Kurz davor entschied sich Clapton jedoch seinen Welthit Wonderful Tonight vorzutragen.[6]

Am 21. Juni 2014 während seines Auftrittes in der SSE Hydro in Glasgow legte Clapton während des Vortrags von Cocaine seine Gitarre im Stück ab und verließ ohne eine Erklärung die Bühne. Claptons Band, sichtlich überrascht, folgte ihm. Nach zwei Minuten betrat Clapton die Bühne und entschuldigte sich mit dem Satz: Tut mir Leid („Sorry about that“).[7] Obwohl der Titel nicht zu Ende gespielt wurde gab Clapton seine Zugabe am Ende des eineinhalb stündigen Konzertes. Spätere Pressemitteilungen erklärten, dass es ein technisches Problem mit der Beschallungsanlage gegeben habe.[8] Die Gruppe Hunter & the Bear eröffnete die beiden Konzerte im Vereinigten Königreich bevor Clapton und seine Band auftraten.[2] Claptons einziges Deutschlandkonzert in der Mannheimer SAP Arena wurde innerhalb weniger Monate ausverkauft.[9] Als Vorband trat die Gruppe Haller aus Mannheim auf.[10] Das Abschluss-Konzert seiner Tournee während des Life Festival Oświęcim widmete Clapton Bobby Womack, der ein Tag vor dem Auftritt verstarb.[11]

BesetzungBearbeiten

SetlistBearbeiten

Die Lieder der Programmliste wechselten während der gesamten Tournee nur sehr selten. Hauptsächlich spielten Clapton und seine Band eine Mischung aus alten Erfolgshits, die Clapton gemeinsam mit der Band Derek and the Dominos aufnahm und vorführte, Blues-Titeln aus Claptons Kindheit und Jugend bis hin zu Welthits, die Clapton als Solokünstler aufnahm. Einige bekannte Songs die während der Konzerte gespielt wurden sind Cocaine, Crossroads, Hoochie Coochie Man, Layla, Pretending und Tears in Heaven. Als Zugabe wurde der Titel High Time We Went aus der Feder von Joe Cocker vorgetragen.[2]

KonzerttermineBearbeiten

Datum Stadt Land Veranstaltungsort Besucherzahl Einnahmen
Asien[1][2]
18. Februar 2014 Tokio Japan  Nippon Budōkan 60.000 / 60.000 $4.725.735
20. Februar 2014
21. Februar 2014
23. Februar 2014 Yokohama Yokohama Arena 17.458 / 17.458 $1.301.877
25. Februar 2014 Nagoya Aichiken Taiikukan 7.007 / 7.007 $643.675
26. Februar 2014 Osaka Ōsaka-jō Hall 16.344 / 16.344 $1.411.699
28. Februar 2014 Tokio Nippon Budōkan 20.000 / 20.000 $1.575.245
2. März 2014 Bangkok Thailand  Impact Arena (a)
4. März 2014 Singapur Singapur  Indoor Stadium 13.475 / 13.475 $1.298.320
6. März 2014 Dubai Vereinigte Arabische Emirate  Media City Amphitheatre 23.450 / 23.450 $2.765.812
8. März 2014 Muharraq Bahrain  Arad Fort 10.002 / 10.002 $1.000.098
Nordamerika[1][2]
27. April 2014 New Orleans Vereinigte Staaten  Fair Grounds Race Course (b)
30. April 2014 Memphis Mud Island Amphitheatre 5.000 / 5.000 $498.193
2. Mai 2014 Pelham Oak Mountain Amphitheatre 10.013 / 10.013 $1.005.742
3. Mai 2014 Atlanta Chastain Park Amphitheater 6.000 / 6.000 $589.733
Europa[1][2]
21. Juni 2014 Glasgow Vereinigtes Konigreich  The SSE Hydro 12.453 / 12.453 $1.182.100
22. Juni 2014 Leeds First Direct Arena 13.001 / 13.001 $1.300.821
24. Juni 2014 Mannheim Deutschland  SAP Arena 15.000 / 15.000 $1.425.000
26. Juni 2014 Wien Osterreich  Wiener Stadthalle 16.112 / 16.112 $1.534.440
28. Juni 2014 Auschwitz Polen  MOSir Stadium (c)
Zusammenfassung 245.315 / 245.315 (100 %) $22.258.490

Anmerkungen zu EinzelauftrittenBearbeiten

(a) Dieses Konzert wurde wegen Unstimmigkeiten abgesagt.
(b) Teil des New Orleans Jazz & Heritage Festivals.
(c) Teil des Life Festival Oświęcim.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e ジャン·シュナイダー: Eric Clapton 2014 World Tour. In: Century Concerts. Tokio 2015.
  2. a b c d e f g h i 2014 Eric Clapton Tour and Set List Archive. Where’s Eric!, abgerufen am 10. Mai 2016 (englisch).
  3. 18 February 2014. Where’s Eric!, abgerufen am 10. Mai 2016.
  4. 2 March 2014. Where’s Eric!, abgerufen am 10. Mai 2016.
  5. 27. April 2014. Where’s Eric!, abgerufen am 10. Mai 2016.
  6. 2 May 2014. Where’s Eric!, abgerufen am 10. Mai 2016.
  7. Russell Leadbetter: Fans’ anger as Eric Clapton strops off stage at SSE Hydro. Herald Scotland, 21. Juni 2014, abgerufen am 10. Mai 2016.
  8. Halina Watts: Cream legend Eric Clapton apologises for storming off stage before end of gig. Daily Mirror, 22. Juni 2014, abgerufen am 10. Mai 2016.
  9. Eric Clapton erhält Sold Out Award der SAP Arena. In: Musikmarkt. 7. Juli 2014, archiviert vom Original am 19. Juli 2014; abgerufen am 22. April 2018 (Originalwebseite nicht mehr verfügbar).
  10. Albrecht Peltzer: Ein Traum wird wahr: Öcher Jung tritt vor Eric Clapton auf. Aachener Zeitung, 26. Juni 2014, abgerufen am 10. Mai 2016.
  11. 28 June 2014. Where’s Eric!, abgerufen am 10. Mai 2016.