Hauptmenü öffnen

Crossroads Guitar Festival 2007 (Film)

Konzertfilm

Crossroads Guitar Festival 2007 ist ein Konzertfilm, der Höhepunkte der zweiten Ausgabe des vom britischen Rockmusiker Eric Clapton organisierten Crossroads Guitar Festival dokumentiert. Der Film erschien am 20. November 2007. Die DVD-Veröffentlichung enthält 39 Titel. Beim Kauf des Videos bei „Best Buy“ konnte man eine Bonus-DVD mit den Titeln Things Get Better und Why Does Love Got to Be So Sad? erwerben. Mitunter wird die DVD auch unter „Various Artists“ geführt.

Filmdaten
Deutscher TitelCrossroads Guitar Festival 2007
OriginaltitelCrossroads Guitar Festival 2007
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2007
AltersfreigabeFSK 0
Stab
RegieMartyn Atkins
DrehbuchMitch Glazer
ProduktionJohn Beug
MusikEric Clapton
KameraMark Schubin
SchnittWilliam Bullen

Inhaltsverzeichnis

Rezeption und CharterfolgBearbeiten

Allmusic-Kritiker Hal Horowitz findet, dass der Sound, Bild und die Kamera-Perspektiven „super“ seien. Er kritisiert jedoch das Ausmaß an auf der Doppel-DVD vorhandenen Titel und fände es besser, wenn „alles auf CD und DVD veröffentlicht werde, damit Jeder alles besser verstehen und sehen“ könne. Abschließend vergab er 4 von 5 Bewertungseinheiten für den Konzertfilm.[1] In Deutschland erreichte der Konzertfilm Platz 15 der deutschen Albumcharts und verblieb insgesamt 9 Wochen in der Hitparade.[2]

TitellistenBearbeiten

DVD 1Bearbeiten

  1. IntroductionBill Murray
  2. UberessoSonny Landreth
  3. Hell at Home – Sonny Landreth & Eric Clapton
  4. MaharinaJohn McLaughlin
  5. RosieDoyle Bramhall II
  6. Outside Woman Blues – Doyle Bramhall II
  7. Little by LittleSusan Tedeschi & The Derek Trucks Band
  8. Anyday – The Derek Trucks Band
  9. Highway 61 RevisitedJohnny Winter & The Derek Trucks Band
  10. NobodysoulRobert Randolph & The Family Band
  11. Poor JohnnyThe Robert Cray Band
  12. Dirty Work at the CrossroadsJimmie Vaughan & The Robert Cray Band
  13. Sitting on Top of the WorldHubert Sumlin, The Robert Cray Band & Jimmie Vaughan
  14. Paying the Cost to Be the BossB.B. King, The Robert Cray Band, Jimmie Vaughan & Hubert Sumlin
  15. Rock Me Baby – B.B. King, The Robert Cray Band, Jimmie Vaughan & Hubert Sumlin
  16. Sweet ThingVince Gill
  17. Country BoyAlbert Lee & Vince Gill
  18. If It Makes You HappySheryl Crow, Vince Gill & Albert Lee
  19. Tulsa Time – Sheryl Crow, Eric Clapton, Vince Gill & Albert Lee
  20. Blue Eyes Crying in the RainWillie Nelson, Vince Gill & Albert Lee
  21. On the Road Again – Willie Nelson, Sheryl Crow, Vince Gill & Albert Lee

DVD 2Bearbeiten

  1. BeliefJohn Mayer
  2. Gravity – John Mayer
  3. Don’t Worry BabyLos Lobos
  4. Mas y Mas – Los Lobos
  5. Cause We’ve Ended as LoversJeff Beck
  6. Big Block – Jeff Beck
  7. Tell the Truth – Eric Clapton & Derek Trucks
  8. Little Queen of Spades – Eric Clapton & Derek Trucks
  9. Isn’t It a Pity – Eric Clapton
  10. Who Do You Love?Robbie Robertson & Eric Clapton
  11. Presence of the LordSteve Winwood & Eric Clapton
  12. Can’t Find My Way Home – Steve Winwood & Eric Clapton
  13. Had to Cry Today – Steve Winwood & Eric Clapton
  14. Dear Mr. Fantasy – Steve Winwood
  15. Crossroads – Eric Clapton & Steve Winwood
  16. Mary Had a Little LambBuddy Guy
  17. Damn Right I’ve Got the Blues – Buddy Guy
  18. Sweet Home Chicago – Buddy Guy, Eric Clapton, Robert Cray, John Mayer, Hubert Sumlin, Jimmie Vaughan & Johnny Winter

Auszeichnungen für Musikverkäufe und VerkaufszahlenBearbeiten

Land/Region Auszeichnung Verkäufe
Argentinien  Argentinien (CAPIF)[3]   Platin 8.000
Australien  Australien (ARIA)[4]   3× Platin 45.000
Deutschland  Deutschland (BVMI)[5]   Gold 25.000
Frankreich  Frankreich (SNEP)[6]   Gold 10.000
Japan  Japan (RIAJ)[7] 14.014
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA)[8]   6× Platin 600.000
Insgesamt   2× Gold
  9× Platin
702.014

Hauptartikel: Eric Clapton/Auszeichnungen für Musikverkäufe

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Crossroads Guitar Festival 2007 bei Allmusic (englisch)
  2. Official Charts. Official Charts, abgerufen am 18. Mai 2015.
  3. Eric Clapton :: Charts & Sales History. UKMIX, abgerufen am 18. Mai 2015.
  4. Accreditations DVD 2008. Australian Recording Industry Association, abgerufen am 18. Mai 2015.
  5. Gold- und Platin-Datenbank. Bundesverband Musikindustrie, abgerufen am 18. Mai 2015.
  6. Les Certifications (DVD) du SNEP en 2007. (Nicht mehr online verfügbar.) InfoDisc, archiviert vom Original am 18. November 2015; abgerufen am 18. Mai 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.infodisc.fr
  7. Japanese Charts-The Archives. UKMIX, abgerufen am 18. Mai 2015.
  8. Gold & Platinum Searchable Database. Recording Industry Association of America, abgerufen am 18. Mai 2015.