Hauptmenü öffnen
Eric Clapton World Tour
Cover
von Eric Clapton
Präsentationsalbum Complete Clapton
Anfang der Tournee 3. Mai 2008
Ende der Tournee 23. August 2008
Konzerte insgesamt
(nach Kontinent)
* Europa: 16
Konzerte insgesamt 27
Einnahmen + $37.146.662
Eric Clapton Tour-Chronologie
Doyle & Derek World Tour
(2006–07)
Eric Clapton World Tour
(2008)
Eric Clapton World Tour
(2009)

Die Eric Clapton World Tour von 2008 [ˈɛrɪk klæptɒn wɜːld tʊə][1] war eine Konzerttournee des britischen Rockmusikers Eric Clapton. Die Tournee begann am 3. Mai 2008 in Tampa Bay, Florida[2] und endete am 23. August 2008 in Monte Carlo, Monaco.[3] Im Laufe der Tournee reiste Clapton mäßig intensiv durch Nordamerika sowie Mittel- und Nordeuropa. Die Tournee markierte die ersten Konzerte des Briten in Island[4] und Monte Carlo[5] und führte Clapton zu Auftritten einiger Musikfestivals (siehe Anmerkungen).[6]

Während der Tournee trug Clapton eine Mischung aus im Album Complete Clapton vorhandenen Hit-Songs wie Wonderful Tonight, Layla und Cocaine, aber auch eine breite Palette an Blues-Titeln wie Hoochie Coochie Man, Driftin’ Blues, Before You Accuse Me und Key to the Highway vor.[7] Insgesamt spielte der britische Künstler 27 Konzerte Davon fanden elf in Nordamerika und 16 in Europa vor mehr als 315.000 Besuchern statt. Clapton nahm rund 37 Millionen US-Dollar ein.

Inhaltsverzeichnis

TourneegeschehenBearbeiten

Clapton begann die Tournee am 3. Mai 2008 in Florida und spielte ein zweites Konzert in Nordamerika am 5. Mai. Am 22. Mai kehrte der Brite zurück in die Vereinigten Staaten, um seine Tournee fortzusetzen. Am 27. und 28. Mai spielte Clapton zwei ausverkaufte Konzerte in Kanada und komplettierte den Nordamerika-Abschnitt seiner Welttournee bis zum 5. Juni mit fünf weiteren Konzerten. Nach 15 Tagen Ruhepause reiste der britische Weltstar nach Europa, um seine Tournee fertig zu bringen. In Den Vereinigten Staaten und Kanada war jedes Konzert – soweit bekannt – ausverkauft. Allein in Nordamerika spielte Clapton vor mehr als 145.000 Zuschauern und nahm mehr als 16 Millionen US-Dollar ein.

Am 20. Juni begann Claptons Europa-Teil der Tournee mit einem Auftritt auf dem Live at the Marquee Festivalin Irland. Am nächsten Tag spielte Clapton ebenfalls in Irland und trat vor über 19.000 Leuten an der Malahide Castle auf. Ein Konzert in Nottingham vor 10.000 Besuchern folgte, bis Clapton am 28. Juni als Teil des Hard Rock Calling Festivals vor über 60.000 Leuten auftrat. Zwei Tage später beendete Clapton seine Reise durch das Vereinigte Königreich mit einem ausverkauften Konzert in Leeds. Anfang August reiste Clapton durch Nordeuropa und trat zum ersten Mal in Island auf. Am 10. August spielte Clapton als Teil des Skanderborg Festival in Dänemark. Anschließend folgten vier Deutschlandkonzerte und Auftritte in Polen und in der Schweiz bis die Tournee mit Sporting Summer Festival am 23. August in Monaco endete.

BesetzungBearbeiten

Folgende Musiker und Gruppen traten während der Tournee auf.[8][9][10]

  • Jakob Dylan – Vorgruppe, Gastmusiker[11]
  • Dżem – Vorgruppe[12]
  • Ellen Kristjánsdóttir – Vorgruppe[13]
  • The Grand – Vorgruppe[14]
  • Sporting Orchestra und Ty Stephens – Vorgruppe[15]

KonzerttermineBearbeiten

Datum Stadt Land Veranstaltungsort Besucherzahl Einnahmen
Nordamerika[16]
3. Mai 2008 Tampa Bay Vereinigte Staaten  Ford Amphitheatre 19.885 / 19.885 $2.100.899
5. Mai 2008 Hollywood Hard Rock Hotel and Casino N.N. N.N.
22. Mai 2008 Holmdel PNC Bank Arts Center 14.350 / 14.350 $1.475.001
25. Mai 2008 Atlantic City Borgata Event Center N.N. N.N.
27. Mai 2008 Toronto Kanada  Molson Amphitheatre 15.916 / 15.916 $1.654.187
28. Mai 2008 Montreal Centre Bell 12.627 / 12.627 $1.439.362
30. Mai 2008 Noblesville Vereinigte Staaten  Verizon Wireless Music Center 23.188 / 23.188 $3.075.995
31. Mai 2008 Cuyahoga Falls Blossom Music Center 11.733 / 11.733 $1.282.894
2. Juni 2008 Uncasville Mohegan Sun Arena 10.150 / 10.150 $1.120.445
4. Juni 2008 Mansfield Comcast Center 17.890 / 17.890 $2.009.470
5. Juni 2008 Wantagh Nikon at Jones Beach Theater 18.320 / 18.320 $1.983.220
Europa[16]
20. Juni 2008 Cork Irland  Marquee Tent (a)
21. Juni 2008 Dublin Malahide Castle 19.301 / 20.000 $2.257.392
23. Juni 2008 Nottingham Vereinigtes Konigreich  Trent FM Arena 10.144 / 10.144 $1.079.555
28. Juni 2008 London Hyde Park (b)
29. Juni 2008 Leeds Harewood House 12.600 / 12.600 $1.212.523
6. August 2008 Bergen Norwegen  The Koengen 20.000 / 20.000 $3.120.000
8. August 2008 Reykjavík Island  Egilsholl Arena N.N. N.N.
10. August 2008 Skanderborg Danemark  Festival Hovedkontor (c)
12. August 2008 Leipzig Deutschland  Arena 10.832 / 10.832 $1.309.220
14. August 2008 Gdynia Polen  Kosciuszko Square 20.011 / 20.011 $2.350.005
15. August 2008 Berlin Deutschland  Waldbühne 21.890 / 21.890 $2.500.014
17. August 2008 München Königsplatz 25.670 / 25.670 $3.105.770
19. August 2008 Wiesbaden Bowling Green 20.300 / 20.300 $2.290.450
20. August 2008 Zürich Schweiz  Hallenstadion 11.250 / 11.250 $1.780.220
22. August 2008 Monte Carlo Monaco  Sporting Monte-Carlo (d)
23. August 2008
Zusammenfassung 316.060 / 316.756 (99 %) + $37.146.662

Anmerkungen zu EinzelauftrittenBearbeiten

(a) Teil des Live at the Marquee Festival 2008 mit weiteren Künstlerauftritten.[17]
(b) Teil des Hard Rock Calling Festival 2008 mit weiteren Künstlerauftritten.[18]
(c) Teil des Skanderborg Festival 2008 mit weiteren Künstlerauftritten.[19]
(d) Teil des Sporting Summer Festival 2008 mit weiteren Künstlerauftritten.[20]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 2008 to 2016: Eric Clapton Band History and Lineups. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  2. 3 May 2008 – Eric Clapton & His Band. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  3. 23 August 2008 – Eric Clapton & His Band. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  4. Eric Clapton’s First-Ever Concert In Iceland! Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  5. Eric Clapton Concludes 2008 Summer Tour In Monaco. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  6. Eric Clapton Added To Skanderborg Festival Lineup. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  7. 22 May 2008 – Eric Clapton & His Band. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  8. 5 May 2008 – Eric Clapton & His Band. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  9. 5 June 2008 – Eric Clapton & His Band. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  10. 20 June 2008 – Eric Clapton & His Band. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  11. 20 August 2008 – Eric Clapton & His Band. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  12. 14 August 2008 – Eric Clapton & His Band. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  13. 8 August 2008 – Eric Clapton & His Band. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  14. 6 August 2008 – Eric Clapton & His Band. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  15. 22 August 2008 – Eric Clapton & His Band. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  16. a b Termine und Ticketverkäufe:
  17. 20 June 2008 – Eric Clapton & His Band. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  18. 28 June 2008 – Eric Clapton & His Band. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  19. 10 August 2008 – Eric Clapton & His Band. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).
  20. 22 August 2008 – Eric Clapton & His Band. Where’s Eric! The Eric Clapton Fan Club Magazine, abgerufen am 27. Mai 2016 (englisch).