Hauptmenü öffnen
Chevrolet Trailblazer
Produktionszeitraum: seit 2001
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Vorgängermodell: Chevrolet Blazer
Nachfolgemodell: Chevrolet Traverse (2008–2012)

Der Chevrolet Trailblazer ist ein Mittelklasse-SUV des US-amerikanischen Automobilherstellers General Motors, das von der Marke Chevrolet in der ersten Modellgeneration nur auf dem nordamerikanischen Markt angeboten wurde.

Der TrailBlazer wurde 1999 als besser ausgestattete Variante des Blazer eingeführt. Ab 2002 gab es eine eigenständige Variante auf der Basis einer neuen Plattform. Bis 2004 wurde noch parallel dazu der Blazer angeboten, dessen Produktion danach eingestellt wurde.

TrailBlazer (GMT360, 2001–2008)Bearbeiten

1. Generation

Chevrolet TrailBlazer (2002–2005)

Produktionszeitraum: 2001–2008
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
4,2–6,0 Liter
(201–295 kW)
Länge: 4872–5278 mm
Breite: 1897 mm
Höhe: 1842–1918 mm
Radstand: 2870–3277 mm
Leergewicht: 1975–2115 kg
Bewertung im IIHS-Crashtest (2002),[1] Moderate overlap front
M

Der TrailBlazer, dessen Markteinführung im Frühjahr 2001 stattfand, wurde mit Hinterrad- und optional mit Allradantrieb angeboten. Ab Frühjahr 2002 war der der EXT mit verlängertem Radstand und sieben Sitzen verfügbar.[2] Er wurde von einem Reihensechszylinder-Motor mit 4,2 l Hubraum und einer maximalen Leistung von 201 kW (273 PS) oder einem 5,3-l-V8-Motor mit einer maximalen Leistung von 225 kW (306 PS) angetrieben. Ab 2005 war zudem ein SS-Modell (Super Sport) mit einem 6,0-l-V8-Motor mit einer maximalen Leistung von 298 kW (400 hp) und 536 Nm maximalem Drehmoment verfügbar; die formale Öffentlichkeitspremiere fand auf der New York International Auto Show (NYIAS) 2005 statt,[3] das von 0 auf 60 mph (96 km/h) in 5,8 Sekunden beschleunigt.[4] Im Herbst 2005 wurde der TrailBlazer durch eine äußerliche Modellpflege aufgewertet. Ende 2008 wurde die Produktion in Moraine, Ohio eingestellt,[5] die des EXT in Oklahoma[6] im Jahr 2006. Auf Grund der Überproduktion war das Modell danach eine Zeit lang noch weiterhin erhältlich.

Von 2008 bis 2012 war in etwa gleicher Größe in den USA ausschließlich der Chevrolet Traverse mit selbsttragender Karosserie erhältlich. Lediglich in Russland wurde der TrailBlazer noch weitergebaut und dort von der Avtotor[7] in Kaliningrad produziert.

In Deutschland war der Trailblazer von August 2001 bis Juli 2006 mit einem 4,2-Liter-Reihensechszylinder-Ottomotor erhältlich. Dieser leistet maximal 201 kW (273 PS) und hat ein maximales Drehmoment von 373 Nm bei 3500/min. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum 950 Trailblazer in der Bundesrepublik Deutschland neu zugelassen.

Trailblazer (GMT31XX, seit 2012)Bearbeiten

2. Generation
Produktionszeitraum: seit 2012
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
3,6 Liter
(177–207 kW)
Dieselmotoren:
2,5–2,8 Liter
110–144 kW
Länge: 4887 mm
Breite: 1902 mm
Höhe: 1840 mm
Radstand: 2845 mm
Leergewicht: 2164 kg
 
Front des Isuzu Mu-X (baugleich)
 
Heckansicht
Sterne im ANCAP-Crashtest (2012),[8] Bewertung basiert auf Pickup-Modell  

2011 wurde die zweite Generation des Trailblazer als Konzeptfahrzeug auf der Dubai International Motor Show vorgestellt,[9] gebaut wird dieser in Thailand (seit 2012)[10], wo auch auf der Bangkok International Motor Show 2012 die formale Weltpremiere des Serienfahrzeugs stattfand,[11] und Brasilien und wird auf verschiedenen Schwellenmärkten angeboten. Er baut auf der Plattform GMT31XX auf.[12] Das Fahrzeug ist mit zwei Dieselmotoren, 2,5 und 2,8 Liter aus der Duramax-Baureihe, oder einem 3,6-Liter-Ottomotor verfügbar, letzter ist allerdings nur für die brasilianischen, südafrikanischen und saudi-arabischen Märkte bestimmt. Der 3,6-Liter-V6-Motor leistet maximal 177 kW (240 PS), und der seit 2015 auf dem brasilianischen Markt angebotene maximal 207 kW (280 PS) mit 360 Nm maximalem Drehmoment.

Der schwächere der beiden Dieselmotoren verfügt über 2,5 Liter Hubraum und leistete anfangs maximal 110 kW (150 PS) bei einem maximalen Drehmoment von 350 Newtonmeter. Seit 2015 leistet dieser maximal 120 kW (163 PS) und hat ein maximales Drehmoment von 380 Nm. Der 2,8-Liter-Dieselmotor war anfangs mit einer maximalen Leistung von 132 kW (180 PS) und einem maximalen Drehmoment von 470 Newtonmetern verfügbar, 2015 wurde die maximale Leistung auf 144 kW (196 PS) und das maximale Drehmoment auf 500 Nm gesteigert. Kombiniert werden beide Dieselmotoren mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe oder einem Sechsstufen-Automatikgetriebe. Das elektronische Allradsystem (Autotrac-4x4-System) des Chevrolet Trailblazer lässt sich per Knopfdruck aktivieren.

Der neue Trailblazer wird auch in Australien unter der Bezeichnung Holden Colorado 7 (bis 2016)[13] bzw. Holden Trailblazer (seit 2016)[14] und auf weiteren Märkten als Isuzu Mu-X[15] vermarktet. Weitere Märkte sind darüber hinaus Südafrika,[16] Saudi-Arabien[17] und einige südostasiatische Länder.

Technische DatenBearbeiten

3.6 AWD 2.5 LT 2.8 LTZ
Bauzeitraum seit 2012
Motorkenndaten
Motorart Ottomotor Dieselmotor
Motorbauart V6 R4
Hubraum 3564 cm³ 2499 cm³ 2776 cm³
max. Leistung bei min−1 177 kW (240 PS) / 6600 120 kW (163 PS) / 3600 132 kW (180 PS) / 3600 144 kW (196 PS) / 3600
max. Drehmoment bei min−1 329 Nm / 3200 380 Nm / 2000 440 Nm / 2000 500 Nm / 2000
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Allradantrieb Hinterradantrieb
Antrieb, optional Allradantrieb
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Automatikgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Automatikgetriebe
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 9,7 s 11,8 s 11,0 s 10,4 s
Kraftstoffverbrauch auf 100 km, kombiniert 11,0 l Super 7,6 l Diesel 8,9 l Diesel 9,5 l Diesel
Tankinhalt 76 l

Trailblazer (VSS-S, seit 2019)Bearbeiten

3. Generation
Produktionszeitraum: seit 2019
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotor:
1,3 Liter (121 kW)
Länge: 4411 mm
Breite: 1808 mm
Höhe: 1633–1664 mm
Radstand: 2640 mm
Leergewicht: 1365–1470 kg
 
Heckansicht

Das Kompakt-SUV debütierte wie der kleinere Chevrolet Tracker auf der Shanghai Motor Show im April 2019. Gegenüber der zweiten Generation, die weiterhin produziert wird, ist der neue Trailblazer kleiner. Er basiert wie der im Juli 2019 eingeführte Buick Encore GX auf der VSS-F-Plattform von General Motors.[18]

In China wird der Trailblazer seit September 2019 verkauft,[19] ab Anfang 2020 soll er auch in Nordamerika angeboten werden.[20]

Technische DatenBearbeiten

Angetrieben wird das Fahrzeug wie der Buick Encore GX von einem 1,3-Liter-Ottomotor mit 121 kW (165 PS). Allradantrieb ist gegen Aufpreis verfügbar.[18]

435T 435T 4x4
Bauzeitraum seit 07/2019
Markt China
Motorkenndaten
Motorart Ottomotor
Motorbauart Reihen-Dreizylinder
Hubraum 1341 cm³
Verdichtungsverhältnis 10,3 : 1
max. Leistung bei min−1 121 kW (165 PS) / 5600
max. Drehmoment bei min−1 240 Nm / 1500–4000
Kraftübertragung
Antrieb Vorderradantrieb Allradantrieb
Getriebe Stufenloses Getriebe 9-Stufen-Automatikgetriebe
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 195 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 9,1 s 9,3 s
Leergewicht 1365–1385 kg 1470 kg
Kraftstoffverbrauch auf 100 km,
kombiniert
5,9–6,0 l Super 6,7 l Super
Tankinhalt 50 l
Abgasnorm China VI

WeblinksBearbeiten

  Commons: Chevrolet TrailBlazer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 2004 Chevrolet TrailBlazer. In: iihs.org. Abgerufen am 2. Januar 2019 (englisch).
  2. Jim Flammang: What's new with the 2002 Chevrolet TrailBlazer | Cars.com. In: cars.com. 15. April 2002, abgerufen am 2. Januar 2019 (englisch).
  3. 2005 New York Auto Show DEBUT: 2006 Chevrolet TrailBlazer SS Photo Gallery - Motor Trend. In: motortrend.com. 25. März 2005, abgerufen am 2. Januar 2019 (amerikanisches Englisch).
  4. Mike Monticello: Chariots With Fire: 2007 Chevrolete TrailBlaser SS. In: roadandtrack.com. 9. Oktober 2006, abgerufen am 2. Januar 2019 (amerikanisches Englisch, offenbar Testergebniss von R&T gültig für Modelljahr 2007).
  5. acob Dirr and Mary Beth Lehman: GM closing Moraine assembly plant Dec. 23 - Dayton Business Journal. In: bizjournals.com. 3. Oktober 2008, abgerufen am 2. Januar 2019 (englisch).
  6. Paul Monies: CLOSING GM PLANT END of the LINE. In: newsok.com. 20. Februar 2006, abgerufen am 2. Januar 2019 (amerikanisches Englisch).
  7. Einheimische Produktion von Chevrolet-Geländewagen angelaufen. Der Montage-Betrieb „Avtotor“ hat mit der Produktion von Geländewagen „Chevrolet Tahoe“ und „Chevrolet TrailBlazer“ begonnen. In: koenigsberger-express.com. Oktober 2004, abgerufen am 2. Januar 2019.
  8. Holden Colorado 7 (2012 – Jun 2016) Crash Test Results | ANCAP. In: ancap.com.au. Abgerufen am 2. Januar 2019 (englisch).
  9. Stephan Bähnisch: Chevrolet Trailblazer auf der Dubai Auto Show 2011 - autobild.de. In: autobild.de. 14. November 2011, abgerufen am 2. Januar 2019.
  10. Jason Udy: First Thai-Built Chevrolet Trailblazer SUV Rolls Off Assembly Line – Motor Trend. In: motortrend.com. 11. Juni 2012, abgerufen am 2. Januar 2019 (amerikanisches Englisch).
  11. All-New Chevrolet Trailblazer Makes World Debut in Thailand. In: media.gm.com. 21. März 2012, abgerufen am 2. Januar 2019 (englisch).
  12. General Motors GMT 31XX Platform Info, Specs, Wiki | GM Authority. In: gmauthority.com. Abgerufen am 2. Januar 2019 (englisch).
  13. Chris Riley: Holden Colorado 7 2015 review | CarsGuide. In: carsguide.com.au. 25. März 2015, abgerufen am 2. Januar 2019 (englisch).
  14. Holden blazes new trails with sub-$48K Trailblazer - motoring.com.au. In: motoring.com.au. 9. September 2016, abgerufen am 2. Januar 2019 (australisches Englisch).
  15. Chris Fincham: Isuzu MU-X 2013: Launch Review - www.carsales.com.au. In: carsales.com.au. 6. November 2013, abgerufen am 2. Januar 2019 (australisches Englisch).
  16. David Taylor: Isuzu MU-X (2018) Specs & Price - Cars.co.za. In: cars.co.za. 10. Mai 2018, abgerufen am 2. Januar 2019 (englisch).
  17. Mashfique Hussain Chowdhury: Chevrolet Trailblazer 2013 claims Middle East's most popular SUV title? | Drive Arabia. In: drivearabia.com. 9. Oktober 2012, abgerufen am 2. Januar 2019 (amerikanisches Englisch).
  18. a b Thomas Harloff: Neue Chevrolet-SUVs für China: Chevy schrumpft den Trailblazer. In: auto-motor-und-sport.de. 17. April 2019, abgerufen am 9. Oktober 2019.
  19. New Chevy Trailblazer Debuts in China. In: thenewswheel.com. 24. September 2019, abgerufen am 9. Oktober 2019 (englisch).
  20. Christopher Smith: 2021 Chevrolet Trailblazer Debuts As GM's Newest Compact SUV. In: motor1.com. 29. Mai 2019, abgerufen am 9. Oktober 2019 (englisch).