Hauptmenü öffnen

Chevrolet Cheyenne (Konzeptfahrzeug)

Konzeptfahrzeug von Chevrolet 2003
Chevrolet
Chevy Cheyenne.JPG
Cheyenne
Präsentationsjahr: 2003
Fahrzeugmesse: NAIAS 2003
Klasse: Utilities
Karosseriebauform: Pickup
Motor: Ottomotor:
6,0 Liter
(373 kW)
Länge: 5940 mm
Breite: 2080 mm
Höhe: 1945 mm
Radstand: 3935 mm
Leergewicht: 2721 kg
Serienmodell: keines

Der Chevrolet Cheyenne ist ein Konzeptfahrzeug, das Chevrolet 2003 erstmals auf der North American International Auto Show vorstellte.[1]

Der Cheyenne zeigte innovative Technologien, die noch in keinem Serienfahrzeug zu finden waren, so zum Beispiel herunterklappbare Bordwände und eine besondere Pritsche.[2] Die Pritsche des Cheyenne besitzt viele Ladeschubladen, ähnlich wie beim Honda Ridgeline. Herunterklappbare seitliche Bordwände ermöglicht ein Be- und Entladen von allen Seiten. Angetrieben wird der Wagen von einem 6,0-l-V8-Motor mit Kompressoraufladung, der ca. 373 kW (500 hp) maximale Leistung und 786 Nm (580 lbf·ft) maximales Drehmoment[3] aufweist. Das Fahrzeug ist 5940 mm lang, 2080 mm breit und 1945 mm hoch.[4]

Nicht zu verwechseln ist dieses Konzeptfahrzeug mit einem Ausstattungspaket gleichen Namens, das bis 1998 für den Chevrolet C-Serie verfügbar war. Auf dem mexikanischen Markt wird unter der Bezeichnung Cheyenne seit den 1980er-Jahren eine Luxusausführung des Chevrolet Silverado als Pickup, seit 1998 als Pickup mit vergrößerter Kabine und seit 2005 als Pickup mit Doppelkabine angeboten.

QuelleBearbeiten

  Commons: Chevrolet Cheyenne Concept – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 2003 Chevy Cheyenne Concept | Car News | Auto123. In: auto123.com. S. 1, abgerufen am 20. Januar 2019 (englisch).
  2. 2003 Chevy Cheyenne Concept | Car News | Auto123. In: auto123.com. S. 2, abgerufen am 20. Januar 2019 (englisch).
  3. 2003 Chevy Cheyenne Concept | Car News | Auto123. In: auto123.com. S. 5, abgerufen am 20. Januar 2019 (englisch).
  4. Joe Pettitt: 2003 Chevy Cheyenne - Auto Show Concept Car - Off Road Magazine. In: fourwheeler.com. 1. Juli 2003, abgerufen am 20. Januar 2019 (englisch).