Campeonato Brasileiro Série A 1998

Die Campeonato Brasileiro Série A 1998 war die 42. Spielzeit der brasilianischen Série A.

Campeonato Brasileiro Série A
Brasil-CBF.svg
Meister SC Corinthians
Pokalsieger Palmeiras São Paulo
Aufsteiger América Mineiro, AA Ponte Preta aus der Série B 1997
Absteiger América Mineiro, Goiás EC, CA Bragantino, América FC (RN) in die Série B 1999
Mannschaften 24
Spiele 298
Tore 851  (ø 2,86 pro Spiel)
Zuschauer 4.005.700  (ø 13.442 pro Spiel)
Torschützenkönig Viola (21 Tore)
Campeonato Brasileiro Série A 1997

SaisonverlaufBearbeiten

Die Série A startete am 25. Juli 1998 in ihre neue Saison und endete am 23. Dezember 1998. Die Meisterschaft wurde vom nationalen Verband CBF ausgerichtet. Um die Größe der Liga wieder anzupassen mussten am Saisonende vier Mannschaften mussten absteigen, da die Liga in der Saison 1999 um zwei Mannschaften verkleinert werden sollte.

Während des Wettbewerbs trafen alle 24 Vereine der Série A anhand eines vor der Saison festgelegten Spielplans einmal. Die besten acht Mannschaften trafen danach in einer KO-Runde nochmals in einer Partie aufeinander. Die KO-Runde und das Finale wurden nach der Regel "Best of three" ausgespielt. Die Abschlusstabelle inklusive der Ergebnisse aus den KO-Spielen, wurde zur Festlegung der Qualifikation für die internationalen Wettbewerbe herangezogen.

Nach der Saison wurden wie jedes Jahr Auszeichnungen an die besten Spieler des Jahres vergeben. Der „Goldenen Ball“, vergeben von der Sportzeitschrift Placar, ging an Edílson vom Meister SC Corinthians. Torschützenkönig mit 21 Treffern wurde Viola vom FC Santos.

Vorrunden-TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SC Corinthians  23  14  4  5 046:300 +16 46
 2. SE Palmeiras  23  14  3  6 046:320 +14 45
 3. Coritiba FC  23  11  9  3 032:260  +6 42
 4. FC Santos  23  11  8  4 046:290 +17 41
 5. Sport Recife  23  11  7  5 034:220 +12 40
 6. Portuguesa  23  11  7  5 044:340 +10 40
 7. Cruzeiro EC  23  10  7  6 042:280 +14 37
 8. Grêmio Porto Alegre  23  10  6  7 032:300  +2 36
 9. Atlético Mineiro  23  9  9  5 038:330  +5 36
10. CR Vasco da Gama  23  9  7  7 034:240 +10 34
11. CR Flamengo (M)  23  9  6  8 037:340  +3 33
12. SC Internacional  23  9  5  9 025:250  ±0 32
13. EC Vitória  23  9  3  11 031:380  −7 30
14. Botafogo FR  23  7  8  8 035:370  −2 29
15. FC São Paulo  23  8  3  12 034:350  −1 27
16. Athletico Paranaense  23  7  6  10 032:320  ±0 27
17. AA Ponte Preta (N)  23  7  5  11 025:340  −9 26
18. EC Juventude  23  6  8  9 024:320  −8 26
19. Guarani FC  23  6  7  10 034:390  −5 25
20. Paraná Clube  23  7  3  13 025:410 −16 24
21. América Mineiro (N)  23  6  5  12 026:390 −13 23
22. Goiás EC  23  5  7  11 029:370  −8 22
23. CA Bragantino  23  5  6  12 020:370 −17 21
24. América FC (RN)  23  3  6  14 024:470 −23 15
  • Qualifiziert für die Runde der besten Acht
  • Abgestiegen in die Série B 1999
  • (M) Meister des Vorjahres
    (N) Aufsteiger aus der Série B 1997

    KO-RundeBearbeiten

    Die KO-Runde und das Finale wurden nach der Regel "Best of three" ausgespielt.

      Viertelfinale Halbfinale Finale
                                           
      7.  Cruzeiro EC 2 1 3            
    2.  SE Palmeiras 1 2 2  
     Cruzeiro EC 3 1 1
       Portuguesa 1 2 0  
    6.  Portuguesa 3 0 2
     
      3.  Coritiba FC 1 0 2  
       Cruzeiro EC 2 1 0
       SC Corinthians 2 1 2
      5.  Sport Recife 3 1 0    
    4.  FC Santos 1 2 3  
     FC Santos 2 0 1
       SC Corinthians 1 2 1  
    8.  Grêmio Porto Alegre 0 2 0
     
      1.  SC Corinthians 1 0 1  

    FinaleBearbeiten

    1. Spiel

    Cruzeiro EC SC Corinthians
     
    3. Dezember 1998 in Mineirão, Belo Horizonte
    Ergebnis: 2:2 (2:0)
    Zuschauer: 87.619
    Schiedsrichter: Carlos Simon
     


    Dida, Ronaldo, Marcelo Djian, Wilson Gottardo, Gustavo, Marcos Paulo (Wolnei Caio), Djair, Valdo, Müller (Ricardinho), Fábio Júnior, Marcelo Ramos
    Cheftrainer: Levir Culpi
    Nei, Índio, Batata, Carlos Gamarra, Gilmar Fubá, Sylvinho, Vampeta, Freddy Rincón (Ricardinho), Marcelinho Carioca, Edílson (Amaral), Didi (Dinei)
    Cheftrainer: Vanderlei Luxemburgo
      1:0 Valdo (2.)
      2:0 Müller (2.)


      2:1 Mancini (31.)
      2:2 Marcelinho Carioca (56.)
      Batata

    2. Spiel

    SC Corinthians Cruzeiro EC
     
    20. Dezember 1998 in Estádio do Morumbi, São Paulo
    Ergebnis: 1:1 (0:0)
    Zuschauer: 50.187
    Schiedsrichter: Luciano Augusto Almeida
     


    Nei, Índio, Batata, Carlos Gamarra, Gilmar Fubá (Amaral), Sylvinho, Vampeta, Freddy Rincón, Marcelinho Carioca, Edílson (Mirandinha), Didi (Dinei)
    Cheftrainer: Vanderlei Luxemburgo
    Dida, Marcelo Djian, Wilson Gottardo, Gustavo, Gilberto, Valdir (Wolnei Caio), Ricardinho (Marcelo Ramos), Djair, Valdo, Müller, Fábio Júnior,
    Cheftrainer: Levir Culpi
      1:0 Marcelinho Carioca (58.)
      1:1 Marcelo Ramos (69.)
      Gilmar Fubá, Marcelinho Carioca   Gustavo

    3. Spiel

    SC Corinthians Cruzeiro EC
     
    23. Dezember 1998 in Estádio do Morumbi, São Paulo
    Ergebnis: 2:0 (0:0)
    Zuschauer: 57.230
    Schiedsrichter: Carlos Simon
     


    Nei, Índio, Batata (Cris), Carlos Gamarra, Sylvinho, Vampeta, Freddy Rincón, Ricardinho (Amaral), Marcelinho Carioca, Mirandinha (Dinei), Edílson
    Cheftrainer: Vanderlei Luxemburgo
    Dida, Gustavo (Alex Alves), Marcelo Djian, João Carlos, Gilberto, Valdir (Marcelo Ramos), Djair, Ricardinho (Wolnei Caio), Valdo, Müller, Fábio Júnior
    Cheftrainer: Levir Culpi
      1:0 Edílson (70.)
      2:0 Marcelinho Carioca (80.)
      Batata, Rincón   Gustavo

    AbschlusstabelleBearbeiten

    Die Tabelle der Vorrunde wurde ergänzt um die erzielten Tore und Anzahl der Spiele der KO-Runde.

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. SC Corinthians  32  18  7  7 057:380 +19 61
     2. Cruzeiro EC  32  14  9  9 056:410 +15 51
     3. FC Santos  29  14  9  6 055:370 +18 51
     4. Portuguesa  29  13  9  7 052:420 +10 48
     5. SE Palmeiras  26  15  3  8 051:380 +13 48
     6. Coritiba FC  26  11  11  4 035:310  +4 44
     7. Sport Recife  26  13  4  9 038:280 +10 43
     8. Grêmio Porto Alegre  26  11  6  9 034:320  +2 39
     9. Atlético Mineiro  23  9  9  5 038:330  +5 36
    10. CR Vasco da Gama  23  9  7  7 034:240 +10 34
    11. CR Flamengo (M)  23  9  6  8 037:340  +3 33
    12. SC Internacional  23  9  5  9 025:250  ±0 32
    13. EC Vitória  23  9  3  11 031:380  −7 30
    14. Botafogo FR  23  7  8  8 035:370  −2 29
    15. FC São Paulo  23  8  3  12 034:350  −1 27
    16. Athletico Paranaense  23  7  6  10 032:320  ±0 27
    17. AA Ponte Preta (N)  23  7  5  11 025:340  −9 26
    18. EC Juventude  23  6  8  9 024:320  −8 26
    19. Guarani FC  23  6  7  10 034:390  −5 25
    20. Paraná Clube  23  7  3  13 025:410 −16 24
    21. América Mineiro (N)  23  6  5  12 026:390 −13 23
    22. Goiás EC  23  5  7  11 029:370  −8 22
    23. CA Bragantino  23  5  6  12 020:370 −17 21
    24. América FC (RN)  23  3  6  14 024:470 −23 15
  • Qualifiziert für die Copa Libertadores 1999 als Meister
  • Qualifiziert für die Copa Libertadores 1999 als Titelverteidiger
  • Qualifiziert für die Copa Libertadores 1999 als Pokalsieger 1998
  • Abgestiegen in die Série B 1999
  • (M) Meister des Vorjahres
    (N) Aufsteiger aus der Série B 1997

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Nat. Spieler Verein Tore
    1 Brasilianer  Viola FC Santos 21 Tore
    2 Brasilianer  Marcelinho Carioca Corinthians 19 Tore
    3 Brasilianer  Fábio Júnior Pereira Cruzeiro 18 Tore
    Brasilianer  Valdir Atlético Mineiro
    5 Brasilianer  Edílson Corinthians 15 Tore
    Brasilianer  Leandro Amaral Portugesa
    Brasilianer  Oseas Palmeiras

    Liste der Fußball-Torschützenkönige Série A (Brasilien)

    WeblinksBearbeiten