EC Vitória

brasilianischer Fußballverein

Der Esporte Clube Vitória, im deutschsprachigen Raum allgemein bekannt als EC Vitória, ist einer der beiden großen Fußballvereine aus Salvador, der Hauptstadt des nordostbrasilianischen Bundesstaates Bahia. Offizielles Vereinsmaskottchen ist „Lelê Leãozinho“, Lelê der kleine Löwe. Vitória spielt nach mehrmaligen Ab- und Aufstiegen innerhalb der höchsten beiden brasilianischen Spielklassen seit 2018 in der Serie B.[1]

EC Vitória
ECVitoria.svg
Basisdaten
Name Esporte Clube Vitória
Sitz Salvador (Bahia)
Gründung 13. Mai 1899
Farben rot-schwarz
Präsident BrasilienBrasilien Ivã de Almeida
Website ecvitoria.com.br
Erste Fußball-Mannschaft
Cheftrainer BrasilianerBrasilianer Paulo César Carpegiani
Spielstätte Estádio Manoel Barradas
Plätze 35.632
Liga Série B
2019 12. Platz
Heim
Auswärts

Der Verein wurde 1899 von den Brüdern Artur und Artêmio Valente, die den Fußball in ihrer Studienzeit in England kennengelernt hatten, als Club de Cricket Victoria gegründet.

Gemessen an den Staatsmeisterschaften lag der Verein lange Zeit hinter dem Ortsrivalen EC Bahia stark zurück, hat aber mit zahlreichen Siegen seit 2000 den Rückstand reduzieren können.

Im Jahr 2007 stieg Vitória in die Série A auf, drei Jahre später jedoch wurde der Klassenerhalt verpasst und Vitória stieg erneut in die Serié B ab. In der Saison 2012 belegte Vitória den fünften Rang und stieg wieder auf. In den darauffolgenden Jahren stieg der Verein 2014 ab, 2015 sofort wieder auf, 2018 ab und spielt seitdem in der zweiten brasilianischen Liga.

StadionBearbeiten

 
Ein Spiel im Barradão im November 2006

Der Verein trägt seine Heimspiele im vereinseigenen Vielzweckstadion Estádio Manoel Barradas aus, das meist nur kurz Lixão genannt wird. Das 1986 erbaute Stadion ist mit einem Fassungsvermögen von rund 36.000 Zuschauern seit dem Abriss des Estádio Fonte Nova 2008 (→ EC Bahia) das größte vor Ort. Auch Vitória benutzte das Fonte Nova gelegentlich an Großkampftagen. Der historische Zuschauerrekord des Vereines, knapp 78.000 im Dezember 1993 im Finalhinspiel um die Brasilianische Meisterschaft gegen Palmeiras São Paulo, wurde dort erreicht.

Ein neues Stadion vom Typ der modernen Vielzweckarena befindet sich seit 2008 in Planung und soll eine auf 40.000 erweiterbare Kapazität von 30.000 Zuschauern haben.

ErfolgeBearbeiten

Männer:

Frauen:

SpielerBearbeiten

TrainerBearbeiten

Weitere SportartenBearbeiten

Neben Fußball üben Sportler des EC Vitória auch Futsal, Basket- und Volleyball sowie Schwimmen und Rudern aus. Leichtathletik, Wasserball, Radfahren und Schach sind neben Cricket Sportarten, die historisch beim Verein betrieben wurden.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. EC Vitória - Historische Ligaplatzierungen. Abgerufen am 30. Mai 2020.
  2. fbf.org.br – Vitória goleia o Juventude e conquista titulo inedito do Baianao feminino, abgerufen am 17. Januar 2017.
  3. Vitória bate Lusaca e é bicampeão baiano de futebol feminino. In: correio24horas.com.br. Correio, 8. Dezember 2018, abgerufen am 10. Dezember 2018.