Hauptmenü öffnen

Der Cuiabá Esporte Clube (oft einfach Cuiabá genannt) ist ein brasilianischer Fußballverein aus Cuiabá im Bundesstaat Mato Grosso.

Cuiabá EC
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Cuiabá Esporte Clube
Sitz Cuiabá / Mato Grosso
Gründung 14. Dezember 2001
Präsident BrasilienBrasilien Aron Dresch
Website cuiabaesporteclube.com.br
Erste Mannschaft
Cheftrainer BrasilienBrasilien Fernando Marchiori
Spielstätte Arena Pantanal
Plätze 42.900
Liga Série C
2018 2. Platz ()
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Der Verein ist 2001 von dem ehemaligen Fußballspieler Luíz Carlos Tóffoli „Gaúcho“ gegründet wurden, der auch sein erster Präsident war.

Nachdem der Verein bereits 2003 und 2004 seine ersten Staatsmeistertitel gewinnen konnte, musste er 2006 in Folge finanzieller Probleme und damit verbundener Lizenzschwierigkeiten seinen Spielbetrieb einstellen. 2009 konnte er in der zweiten Staatsliga wieder antreten und nach nur einer Saison die Rückkehr in die erste Liga feiern. Bereits im Folgejahr konnte er den Gouverneurspokal gewinnen und sich erstmals zur Copa do Brasil für einen nationalen Wettbewerb qualifizieren. Mittlerweile hat sich der Cuiabá EC als eine Spitzenmannschaft im Staat Mato Grosso etabliert und steht in Rivalität zum lokalen Traditionsclub Mixto EC.

Als Staatsmeister von 2011 hat sich der Verein für die Série D der nationalen Fußballmeisterschaft Brasiliens qualifiziert, die er noch im selben Jahr als Tabellendritter abschließen und damit den Aufstieg in die Série C begehen konnte, in der er bis heute spielt.

Mit dem Gewinn der Copa Verde im Jahr 2015 hat der Verein erstmals einen regionalen Titel gewonnen und sich damit erstmals auch für einen internationalen Wettbewerb, der CONMEBOL Copa Sul-Americana (2016), qualifiziert.[1]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vgl. Título da Copa Verde garante o Cuiabá na Sul-Americana de 2016 esportes.estadao.com.br, 8. Mai 2015, abgerufen am 27. Januar 2016.