Hauptmenü öffnen
Campeonato Brasileiro Série A
Brasil-CBF.svg
Meister FC Santos
Pokalsieger SC Corinthians1
Absteiger Portuguesa, SE Palmeiras, SE Gama, Botafogo FR
Mannschaften 26
Spiele 339
Tore 1025  (ø 3,02 pro Spiel)
Zuschauer 4.368.354  (ø 12.886 pro Spiel)
Torschützenkönig Luís Fabiano, Rodrigo Fabri (19 Tore)
Campeonato Brasileiro Série A 2001

Die Campeonato Brasileiro Série A 2002 war die 46. Spielzeit der brasilianischen Série A.

SaisonverlaufBearbeiten

Die Série A startete am 10. August 2002 in ihre neue Saison und endete am 15. Dezember 2002. Während des Wettbewerbs trafen alle 26 Vereine der Série A anhand eines vor der Saison festgelegten Spielplans einmal. Die besten acht Mannschaften trafen danach in einer KO-Runde nochmals in Hin- und Rückspielen aufeinander. Der Sieger der beiden Finalspiele wurde der nationale Meister. Die Abschlusstabelle inklusive der Ergebnisse aus den KO-Spielen, wurde zur Festlegung der Qualifikation für die internationalen Wettbewerbe herangezogen.

In die Saison waren zwei Mannschaften aufgestiegen, aber vier wieder mussten wieder absteigen, da die Liga in der Saison 2003 um zwei Mannschaften verkleinert werden sollte.

Nach der Saison wurden wie jedes Jahr Auszeichnungen an die besten Spieler des Jahres vergeben. Der „Goldenen Ball“, vergeben von der Sportzeitschrift Placar, ging an Kaká vom FC São Paulo. Torschützenkönig mit 19 Treffern wurden Luís Fabiano vom FC São Paulo und Rodrigo Fabri vom Grêmio Porto Alegre.

Vorrunden-TabelleBearbeiten

Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. FC São Paulo 25 16 04 05 57:35 + 22 52
02. AD São Caetano 25 14 05 06 42:28 + 14 47
03. SC Corinthians 25 12 07 06 37:35 + 02 43
04. EC Juventude 25 12 05 08 34:30 + 04 41
05. Grêmio Porto Alegre 25 11 08 06 39:29 + 10 41
06. Atlético Mineiro 25 12 04 09 49:43 + 06 40
07. Fluminense FC 25 12 04 09 43:46 - 03 40
08. FC Santos 25 11 06 08 46:36 + 10 39
09. Cruzeiro EC 25 11 06 08 40:39 + 01 39
10. EC Vitória 25 11 04 10 46:42 + 04 37
11. Coritiba FC 25 11 03 11 34:34 0000 36
12. Goiás EC 25 11 06 09 42:39 + 03 36
13. AA Ponte Preta 25 10 04 11 35:34 + 01 34
14. Athletico Paranaense (M) 25 09 07 09 39:33 + 06 34
15. CR Vasco da Gama 25 10 03 12 37:38 - 01 33
16. Guarani FC 25 09 06 10 32:35 - 03 33
17. Figueirense FC (N) 25 09 04 12 34:43 - 09 31
18. CR Flamengo 25 08 06 11 38:39 - 01 30
19. EC Bahia 25 08 06 11 35:77 - 02 30
20. Paysandu SC (N) 25 09 02 14 35:46 - 11 29
21. SC Internacional 25 07 08 10 36:37 - 01 29
22. Paraná Clube 25 08 04 13 37:42 - 05 28
23. Portuguesa 25 07 06 12 26:40 - 14 27
24. SE Palmeiras 25 06 09 10 37:46 - 09 27
25. SE Gama 25 07 04 14 30:39 - 09 25
26. Botafogo FR 25 06 06 12 24:39 - 15 25
Qualifiziert für die Runde der besten Acht
Abgestiegen in die Série B
(M) Meister des Vorjahres
(N) Aufsteiger des Vorjahres

KO-RundeBearbeiten

ViertelfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC São Paulo 2:5  FC Santos 1:3 1:2
EC Juventude 0:1  Grêmio Porto Alegre 0:0 0:1
SC Corinthians 8:3  Atlético Mineiro 6:2 2:1
AD São Caetano 2:3  Fluminense FC 0:3 2:0

HalbfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Santos 3:1  Grêmio Porto Alegre 3:0 0:1
SC Corinthians 3:3  Fluminense FC 3:2 0:1

FinaleBearbeiten

HinspielBearbeiten

FC Santos SC Corinthians
 
8. Dezember 2002 um 17:00 Uhr in Cícero Pompeu de Toledo Stadium (Morumbi), São Paulo
Ergebnis: 2:0 (1:0)
Schiedsrichter: Antônio Pereira da Silva
 


Fabio Costa, Michel, Preto, Alex Costa, Léo, Paulo Almeida, Renato, Elano, Diego, Robinho, Alberto
Trainer: Émerson Leão
Doni, Rogério, Fábio Luciano, Rafael Scheidt, Kléber, Vampeta, Fabrício, Renato Abreu (84. Leandro), Deivid (72. Marcinho), Guilherme, Gil
Trainer: Carlos Alberto Parreira
  1:0 Alberto (36.)
  2:0 Renato (88.)
  Preto, Alberto   Renato

RückspielBearbeiten

SC Corinthians FC Santos
 
15. Dezember 2002 um 17:00 Uhr in Cícero Pompeu de Toledo Stadium (Morumbi), São Paulo
Ergebnis: 2:3 (0:1)
Schiedsrichter: Carlos Eugênio Simon
 


Doni, Rogério, Fábio Luciano, Anderson, Kléber, Vampeta, Fabinho (73. Fabrício), Renato Abreu (46. Marcinho), Deivid, Guilherme (73. Leandro), Gil
Trainer: Carlos Alberto Parreira
Fabio Costa, Maurinho, André Luís, Alex Costa, Léo, Paulo Almeida, Renato, Elano, Diego (3. Robert, 90. Michel), Robinho, William (73. Alexandre Alves da Silva)
Trainer: Émerson Leão

  1:1 Deivid (75.)
  2:1 Ânderson (84.)
  0:1 Robinho (37. Elfmeter)

  2:2 Elano (88.)
  2:3 Léo (90.+2')
  Fábio Luciano, Fabinho, Fabrício   Fábio Costa, Maurinho

AbschlusstabelleBearbeiten

Die Tabelle der Vorrunde wurde ergänzt um die erzielten Tore und Anzahl der Spiele. Punkte für die Spiele wurden nicht vergeben. Das Ranking der ersten acht Mannschaften wurde neu gebildet in der Reihenfolge:

  1. Anzahl Spiele
  2. Erzielte Punkte
Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. FC Santos 31 16 06 09 49:41 + 18 54
02. SC Corinthians 1 31 15 07 09 50:46 + 04 52
03. Grêmio Porto Alegre 2 29 13 09 07 41:32 + 09 48
04. Fluminense FC 29 14 04 11 49:51 - 02 46
05. FC São Paulo 27 16 04 07 59:40 + 19 52
06. AD São Caetano 27 15 05 07 44:31 + 13 47
07. EC Juventude 27 12 06 09 34:31 + 03 41
08. Atlético Mineiro 27 12 04 11 52:51 + 01 40
09. Cruzeiro EC 25 11 06 08 40:39 + 01 39
10. EC Vitória 25 11 04 10 46:42 + 04 37
11. Coritiba FC 25 11 03 11 34:34 0000 36
12. Goiás EC 25 11 06 09 42:39 + 03 36
13. AA Ponte Preta 25 10 04 11 35:34 + 01 34
14. Athletico Paranaense (M) 25 09 07 09 39:33 + 06 34
15. CR Vasco da Gama 25 10 03 12 37:38 - 01 33
16. Guarani FC 25 09 06 10 32:35 - 03 33
17. Figueirense FC (N) 25 09 04 12 34:43 - 09 31
18. CR Flamengo 25 08 06 11 38:39 - 01 30
19. EC Bahia 25 08 06 11 35:77 - 02 30
20. Paysandu SC (N) 2 25 09 02 14 35:46 - 11 29
21. SC Internacional 25 07 08 10 36:37 - 01 29
22. Paraná Clube 25 08 04 13 37:42 - 05 28
23. Portuguesa 25 07 06 12 26:40 - 14 27
24. SE Palmeiras 25 06 09 10 37:46 - 09 27
25. SE Gama 25 07 04 14 30:39 - 09 25
26. Botafogo FR 25 06 06 12 24:39 - 15 25
Qualifiziert für die Copa Libertadores 2003 und die Copa Sudamericana 2003
Qualifiziert für die Copa Sudamericana 2003 - Die Vergabe der Plätze erfolgte nach der ewigen Bestenliste des nationalen Verbandes CBF und nicht nach der Platzierung in der Tabelle.
Abgestiegen in die Série B
(M) Meister des Vorjahres
(N) Aufsteiger des Vorjahres
1 Qualifiziert als Pokalsieger 2002 für die Copa Libertadores 2003
2 Aufgrund der doppelten Qualifizierung von Corinthians durch Tabellenplatz und Pokalsieg für die Copa Libertadores 2003 entschied der nationale Verband CBF, dass Grêmio als Tabellendritter den Platz von Corinthians einnimmt und Paysandu als Zweiter den Platz aus dem Pokalwettbewerb.

TorschützenlisteBearbeiten

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 Brasilianer  Luís Fabiano São Paulo 19 Tore
Brasilianer  Rodrigo Fabri Grêmio
3 Brasilianer  Dimba Goiás 17 Tore
4 Brasilianer  Romário Fluminense 16 Tore
5 Brasilianer  Mancini Cruzeiro 15 Tore
Brasilianer  Ramón Vasco da Gama

Liste der Fußball-Torschützenkönige Série A (Brasilien)

WeblinksBearbeiten