Hauptmenü öffnen

Briefmarken-Jahrgang 1958 der Deutschen Post der DDR

Briefmarkenblock 1958
Stamps of Germany (DDR) 1958, MiNr Block 015.jpg
Einweihung der Nationalen Gedenkstätte Buchenwald
Michel Blocknummer 15

Beim Briefmarken-Jahrgang 1958 der Deutschen Post der DDR wurden mit 52 Sondermarken deutlich mehr als im Vorjahr (41 Werte) an die Postschalter gebracht. Weiter erschienen 4 Dauermarken.

Der Jahrgang umfasst 53 Motive; bei 8 Sondermarken und dem Block 15 musste ein Zuschlag zwischen 5 und 20 Pfennigen (insgesamt: 0,95 DM) bezahlt werden.

Seit 1955 wurden bei den meisten Sonderbriefmarkensätzen in der Regel ein Wert sowie fast alle Blocks und die ab 1962 erschienenen Kleinbogenausgaben in deutlich reduzierter Auflage gedruckt. Diese sogenannten Werte in geringer Auflage waren, abgesehen von einer in der Regel auf zwei Stück pro Postkunde begrenzten Abgabe am ersten Ausgabetag und am ersten Tag nach Ablauf der Abholfrist, nur mit einem Sammlerausweis an den Postschaltern oder über einen zu beantragenden Direktbezug bei der Versandstelle der Deutschen Post in Berlin erhältlich. In diesem Markenjahr betrug die Auflagenhöhe dieser Werte 1 100 000 oder 1 400 000 (nur Mi.-Nr. 657) Stück. Von Block 15 wurden allerdings nur 440 000 Stück gedruckt.

Alle Marken dieses Jahrgangs wurden auf Papier mit dem Wasserzeichen Nr. 3 (DDR um Kreuzblume) gedruckt.

Die Ausgaben waren in der Regel bis 31. März 1960 gültig. Block 15 und die Ausgaben zum Aufbau Nationaler Gedenkstätten (Mi. 635-639, 651) konnten ein Jahr länger verwendet werden. Für die 5-Jahrplan-Dauermarken endete die postalische Verwendung am 31. Dezember 1962. Die 2 DM-Pieck-Marke galt sogar bis zum 2. Oktober 1990, dem Ende der DDR und ihrer Post.

Inhaltsverzeichnis

BesonderheitenBearbeiten

  • Sondermarken
Die DDR-Post würdigte die Geburtstage von Heinrich Zille und Max Planck sowie den 1. Todestag von Otto Nuschke. Sodann fanden die Herausgabe der didaktischen Schriften des Pädagogen Amos Comenius vor 300 Jahren und die Gründung der Friedrich-Schiller-Universität Jena vor 400 Jahren als eine Folge des Schmalkaldischen Kriegs von 1547 ihren Niederschlag im Markenbild.
Die Wirtschaftsentwicklung der DDR wurde mit Ausgaben zur Landwirtschaftsausstellung Markkleeberg (Agra) und dem Bau des Überseehafens Rostock, der 1960 eröffnet wurde, gewürdigt.
Vor allem die Ausgaben zu den 40. Jahrestagen der Novemberrevolution und der Gründung der Kommunistischen Partei sowie zum V. Parteitag der SED und dem 10. Gründungstag der Pionierorganisation „Ernst Thälmann“ spiegelten den politischen Anspruch des noch jungen Staates postalisch wider. Bei dem 20 Pf-Wert zum 40. Jahrestag der Novemberrevolution unterlief der Post jedoch ein gestalterischer Missgriff: Der abgebildete Soldat der NVA wies eine deutlich zu dunkle Gesichtsfarbe auf, so dass die Marke noch am Ausgabetag, ab etwa 15:00 Uhr, zurückgezogen wurde. Allerdings war die Hälfte der Auflage zu diesem Zeitpunkt bereits verkauft.
  • Dauermarken
Bei der erst 1957 – schon mit neuem Wasserzeichen-Papier Nr. 3 – erschienenen V. Ausgabe der 5-Jahrplan-Dauerserie begann bereits in diesem Jahr die Ablösung durch 3 Werte mit geänderter Zähnung. Ergänzt und damit abgeschlossen wurde die Dauermarkenserie „Präsident Wilhelm Pieck“ (IV. Ausgabe) durch einen 2 DM-Wert. Erst 1963 sollten wieder Markwerte einer Dauerserie folgen – nunmehr mit dem Porträt des Staatsratsvorsitzenden Walter Ulbricht.

Liste der Ausgaben und MotiveBearbeiten

Legende

  • Bild: Eine bearbeitete Abbildung der genannten Marke. Das Verhältnis der Größe der Briefmarken zueinander ist in diesem Artikel annähernd maßstabsgerecht dargestellt.
  • Beschreibung: Eine Kurzbeschreibung des Motivs und/oder des Ausgabegrundes. Bei ausgegebenen Serien oder Blocks werden die zusammengehörigen Beschreibungen mit einer Markierung versehen eingerückt.
  • Wert: Der Frankaturwert der einzelnen Marke in Pfennig. Ein „+“ bedeutet, dass es sich um eine Zuschlagmarke handelt (= Frankaturwert + Spende).
  • Ausgabedatum: Das Datum des erstmaligen Verkaufs dieser Briefmarke.
  • Gültig bis: Das Datum, an dem die Gültigkeit endete.
  • Auflage: Soweit bekannt, wird hier die zum Verkauf angebotene Anzahl dieser Ausgabe angegeben.
  • Entwurf: Soweit bekannt, wird hier angegeben, von wem der Entwurf dieser Marke stammt.
  • Mi.-Nr.: Diese Briefmarke wird im Michel-Katalog unter der entsprechenden Nummer gelistet.

Sondermarken

Bild Beschreibung Wert Ausgabe-
datum
(1958)
Gültig bis Auflage Entwurf Mi.-Nr.
  Internationales Geophysikalisches Jahr (II)
20 5. Februar 31. März 1960 5.000.000 Ernst Vogenauer 616
 
25 5. Februar 31. März 1960 1.100.000 Ernst Vogenauer 617
  Leipziger Frühjahrsmesse 1958
20 27. Februar 31. März 1960 5.000.000 Bodo Rehm 618
 
  • Erdkugel, Friedenstaube, Messezeichen
25 27. Februar 31. März 1960 5.000.000 Bodo Rehm 619
  Konferenz der Minister des Post- und Fernmeldewesens der sozialistischen Länder
5 6. März 31. März 1960 1.100.000 Harry Prieß 620
 
  • Sendemast, Schriftzug in Form von Radiowellen, Posthorn
20 6. März 31. März 1960 5.000.000 Harry Prieß 621
  100. Geburtstag von Heinrich Zille
10 20. März 31. März 1960 1.100.000 Ingeborg Friebel 624
 
20 20. März 31. März 1960 1.100.000 Ingeborg Friebel 625
  100. Geburtstag von Max Planck
10 23. April 31. März 1960 1.100.000 Ingeborg Friebel 626
 
20 23. April 31. März 1960 6.000.000 Ingeborg Friebel 627
  Landwirtschaftsausstellung, Markkleeberg (Agra)
5 4. Juni 31. März 1960 1.100.000 Hajo Rose 628
 
  • Mähhäcksler
10 4. Juni 31. März 1960 6.000.000 Hajo Rose 629
 
20 4. Juni 31. März 1960 6.000.000 Hajo Rose 630
  Berühmte Naturwissenschaftler
10 19. Juni 31. März 1960 1.100.000 Rudolf Skribelka 631
 
20 19. Juni 31. März 1960 6.000.000 Rudolf Skribelka 632
  V. Parteitag der SED (10. – 16. Juli 1958)
Emblem des V. Parteitags der SED
10 25. Juni 31. März 1960 10.000.000 Karl Sauer 633
  Bau des Seehafens Rostock (I)
Symbole für die Rostocker Sieben (Wahrzeichen) von Rostock, Umschrift: „Ostsee, Meer des Friedens“
20 5. Juli 31. März 1960 6.000.000 Axel Bengs 634
Aufbau Nationaler Gedenkstätten
5+5 11. Juli 31. März 1960 1.100.000 Rudolf Skribelka, Axel Bengs 635
10+5 11. Juli 31. März 1960 1.100.000 Rudolf Skribelka, Axel Bengs 636
15+5 11. Juli 31. März 1960 1.100.000 Rudolf Skribelka, Axel Bengs 637
20+10 11. Juli 31. März 1960 1.100.000 Rudolf Skribelka, Axel Bengs 638
25+15 11. Juli 31. März 1960 1.100.000 Rudolf Skribelka, Axel Bengs 639
  Pferderennen „Großer Preis der DDR“
5 22. Juli 31. März 1960 1.100.000 Engelbert Schoner 640
 
10 22. Juli 31. März 1960 6.000.000 Engelbert Schoner 641
 
20 22. Juli 31. März 1960 6.000.000 Engelbert Schoner 642
  300. Jahrestag der Herausgabe didaktischen Schriften von Amos ComeniusOpera didactica omnia
10 7. August 31. März 1960 1.100.000 Ingeborg Friebel 643
 
20 7. August 31. März 1960 6.000.000 Ingeborg Friebel 644
  10 Jahre Pionierorganisation Ernst Thälmann
10+5 7. August 31. Dezember 1960 2.000.000 Horst Klöpfel 645
 
  • Junge Pioniere mit Pioniergruß vor der Fahne der Organisation
20+10 7. August 31. Dezember 1960 2.000.000 Horst Klöpfel 646
  400 Jahre Friedrich-Schiller-Universität Jena
5 19. August 31. März 1960 1.100.000 Engelbert Schoner 647
 
20 19. August 31. März 1960 6.000.000 Engelbert Schoner 648
  Leipziger Herbstmesse 1958
10 29. August 31. März 1960 7.000.000 Harry Prieß 649
 
25 29. August 31. März 1960 4.000.000 Harry Prieß 650
  Einweihung der Nationalen Gedenkstätte Buchenwald
Das gleiche Motiv mit einem Zuschlag von 80 Pf ohne Aufdruck wurde als Mi.-Nr. 538 ausgegeben
Glockenturm der KZ–Gedenkstätte Buchenwald
20+20 15. September 31. März 1961 2.000.000 Peterpaul Weiß 651
Die Michelnummer 652 wurde nicht vergeben 652
Die Michelnummer 653 wurde nicht vergeben 653
Die Michelnummer 654 wurde nicht vergeben 654
  Einweihung der Nationalen Gedenkstätte Buchenwald
Diese und die folgenden zwei Marken wurden gemeinsam als geschnittener Briefmarkenblock ausgegeben. Die Motive wurden vorher als Einzelmarken unter der Mi.-Nr. 606 A–608 A ausgegeben.
Der Ausgabepreis des Blocks betrug 1,50 DM.
20+10 15. September 31. März 1961 440.000 Axel Bengs, Rudolf Skribelka 606 B
 
25+15 15. September 31. März 1961 440.000 Axel Bengs, Rudolf Skribelka 607 B
 
40+20 15. September 31. März 1961 440.000 Axel Bengs, Rudolf Skribelka 608 B
  Volkskampf gegen Atomtod
  • Drei Arme verschiedener Hautfarbe zerbrechen Atombombe
20 19. September 31. März 1960 5.000.000 Karl Sauer 655
 
  • Drei Arme verschiedener Hautfarbe zerbrechen Atombombe
25 19. September 31. März 1960 1.100.000 Karl Sauer 656
  Erste Sommerspartakiade der befreundeten Armeen (Leipzig 26. – 28. September 1958)
10 19. September 31. März 1960 1.400.000 Oskar Leisner 657
 
20 19. September 31. März 1960 6.000.000 Oskar Leisner 658
 
25 19. September 31. März 1960 3.500.000 Oskar Leisner 659
  Tag der Briefmarke 1958
10 23. Oktober 31. März 1960 1.100.000 Axel Bengs 660
 
20 23. Oktober 31. März 1960 6.000.000 Axel Bengs 661
  40. Jahrestag der Novemberrevolution
Diese Marke wurde noch am Ausgabetag zurückgezogen, es wurden allerdings schon 726.000 Stück verkauft[1]
Arbeiter mit Gewehr, Soldat der Nationalen Volksarmee
20 7. November 31. März 1960 1.500.000 Kurt Zimmermann 662
  Bau des Seehafens Rostock (II)
Das gleiche Motiv mit einem Aufdruck wurde 1960 als Mi.-Nr. 763 ausgegeben
10 24. November 31. März 1960 7.000.000 Axel Bengs 663
 
25 24. November 31. März 1960 1.100.000 Axel Bengs 664
  10 Jahre Magistrat von Groß-Berlin
20 29. November 31. März 1960 7.000.000 Ingeborg Friebel 665
 
  • Brandenburger Tor
25 29. November 31. März 1960 1.100.000 Ingeborg Friebel 666
  Von der Sowjetunion zurückgeführte antike Kunstschätze (I)
  • Mädchenkopf aus einem griechischen Grabrelief (5. Jh. v.d.Z.)
10 2. Dezember 31. März 1960 1.100.000 Klaus Wittkugel 667
 
20 2. Dezember 31. März 1960 7.000.000 Klaus Wittkugel 668
10. Jahrestag der Erklärung der Menschenrechte durch die UNO
10 10. Dezember 31. März 1960 3.000.000 Gerhard Stauf 669
 
10 10. Dezember 31. März 1960 1.100.000 Gerhard Stauf 670
  1. Todestag von Otto Nuschke
Porträt des Journalisten und CDU-Politikers Otto Nuschke
20 27. Dezember 31. März 1960 5.000.000 Horst Klöpfel 671
  40 Jahre Kommunistische Partei Deutschlands
Titel der KPD-Zeitung „Die Rote Fahne“ und rote Fahne
20 30. Dezember 31. März 1960 5.000.000 Harry Prieß 672

Dauermarken

Bild Beschreibung Wert Ausgabe-
datum
(1958)
Gültig bis Auflage Entwurf Mi.-Nr.
  Dauermarkenserie: Fünfjahrplan (VI), Druck: VEB Deutsche Wertpapierdruckerei (DWD), Wasserzeichen Nr. 3 (DDR um Kreuzblume), Zähnung: Ks 14
  • Frau am Schaltrad
5 November 31. Dezember 1962 unbekannt Erich Gruner 577 B
 
  • Bauer und Arbeiter tauschen Erfahrungen aus
10 August 31. Dezember 1962 unbekannt Erich Gruner 578 B
 
15 Mai[2] 31. Dezember 1962 unbekannt Erich Gruner 579 B
  Dauermarkenserie: Präsident Wilhelm Pieck (IV), Druck: VEB Deutsche Wertpapierdruckerei (DWD), Wasserzeichen „DDR um Kreuzblume“, Tiefdruck
2 DM 1958[3] 2. Oktober 1990 unbekannt Kurt Eigler 623

Anmerkungen und EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Weitere Informationen in: (Peter Tichatzky: Bunte DDR-Briefmarkenwelt. Eulenspiegel Verlag, Berlin 2011, S. 60: Form und Inhalt ungenügend, ISBN 978-3-359-02297-8)
  2. Der DDR-Universalkatalog (S. 245, siehe Literatur) verzeichnet diesen Wert unter der Nummer 323B als erst im Jahr 1959 erschienen. Da der Erfassung der Briefmarken der DDR-Post hier die Michel-Katalogisierung zugrunde gelegt wurde, wird diesen Angaben gefolgt. Dort ist als Ausgabejahr 1957 angegeben.
  3. Der DDR-Universalkatalog (S. 253, siehe Literatur) verzeichnet auch den 1 DM-Wert unter der Nummer 380 als im Jahr 1958 erschienen. Da der Erfassung der Briefmarken der DDR-Post hier die Michel-Katalogisierung zugrunde gelegt wurde, wird diesen Angaben gefolgt. Dort ist als Ausgabejahr 1957 angegeben.

LiteraturBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Briefmarken der Bundesrepublik, Berlins und der DDR von 1958 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: Briefmarken anderer Staaten 1958 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien