Hauptmenü öffnen

Von der UdSSR zurückgeführte Gemälde der Dresdner Gemäldegalerie

Von der UdSSR zurückgeführte Gemälde der Dresdner Gemäldegalerie ist der Titel dreier Briefmarkenserien, die in den Jahren 1955, 1957 und 1959 von der Deutschen Post der DDR ausgegeben wurden. Der DDR-Universalkatalog führt die Serien unter den Titeln Von der UdSSR gerettete und zurückgeführte Kunstschätze der Dresdner Galerie und Rückgabe der geretteten Kunstschätze der Dresdner Galerie durch die UdSSR. Alle Marken haben eine einheitliche Darstellung und wurden von Erich Gruner entworfen. Sie machen allein etwa ein Sechstel aller Briefmarken der Deutschen Post der DDR aus, die Exponate von Museen in Dresden zeigen.

HintergrundBearbeiten

Der Ausgabegrund war die Rückgabe der als Beutekunst nach dem Zweiten Weltkrieg in die Sowjetunion gelangten Gemälde.

Liste der Ausgaben und MotiveBearbeiten

Legende

  • Bild: Eine bearbeitete Abbildung der genannten Marke. Das Verhältnis der Größe der Briefmarken zueinander ist in diesem Artikel annähernd maßstabsgerecht dargestellt.
  • Beschreibung: Eine Kurzbeschreibung des Motivs und/oder des Ausgabegrundes. Bei ausgegebenen Serien oder Blocks werden die zusammengehörigen Beschreibungen mit einer Markierung versehen eingerückt.
  • Wert: Der Frankaturwert der einzelnen Marke in Pfennig. Ein „+“ bedeutet, dass es sich um eine Zuschlagmarke handelt (= Frankaturwert + Spende).
  • Ausgabedatum: Das Datum des erstmaligen Verkaufs dieser Briefmarke.
  • Auflage: Soweit bekannt, wird hier die zum Verkauf angebotene Anzahl dieser Ausgabe angegeben.
  • Entwurf: Soweit bekannt, wird hier angegeben, von wem der Entwurf dieser Marke stammt.
  • Mi.-Nr.: Diese Briefmarke wird im Michel-Katalog unter der entsprechenden Nummer gelistet.
Bild Beschreibung Wert Ausgabe-
datum
Auflage Entwurf Mi.-Nr.
  Von der UdSSR zurückgeführte Gemälde der Dresdner Gemäldegalerie (I)
5 15. Dezember 1955 4.000.000 Erich Gruner 504
 
10 15. Dezember 1955 4.000.000 Erich Gruner 505
 
15 15. Dezember 1955 750.000 Erich Gruner 506
 
20 15. Dezember 1955 4.000.000 Erich Gruner 507
 
40 15. Dezember 1955 2.000.000 Erich Gruner 508
 
70 15. Dezember 1955 2.000.000 Erich Gruner 509
  Von der UdSSR zurückgeführte Gemälde der Dresdner Gemäldegalerie (II)
5 26. Juni 1957 6.000.000 Erich Gruner 586
 
10 26. Juni 1957 6.000.000 Erich Gruner 587
 
15 26. Juni 1957 6.000.000 Erich Gruner 588
 
20 26. Juni 1957 6.000.000 Erich Gruner 589
 
25 26. Juni 1957 6.000.000 Erich Gruner 590
 
40 26. Juni 1957 1.100.000 Erich Gruner 591
  Von der UdSSR zurückgeführte Gemälde der Dresdner Gemäldegalerie (III)
5 29. Juni 1959 6.000.000 Erich Gruner 693
 
10 29. Juni 1959 6.000.000 Erich Gruner 694
 
20 29. Juni 1959 6.000.000 Erich Gruner 695
 
25 29. Juni 1959 4.000.000 Erich Gruner 696
 
  • „Junger Mann im schwarzen Rock“ von Frans Hals
40 29. Juni 1959 1.100.000 Erich Gruner 697

Siehe auchBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Auf dieser Marke wird der Maler als HARMENSZ REMBRANDT VAN RYN bezeichnet, auf der Michel-Nummer 590 der gleichen Serie korrekt als REMBRANDT HARMENSZ VAN RIJN
    Weitere Informationen in: (Peter Tichatzky: Bunte DDR-Briefmarkenwelt. Eulenspiegel Verlag, Berlin 2011, S. 54: Wie schreibt man »Rembrandt«?, ISBN 978-3-359-02297-8)

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Briefmarken der Deutschen Post der DDR 1955 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: Briefmarken der Deutschen Post der DDR 1957 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: Briefmarken der Deutschen Post der DDR 1959 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien