Hauptmenü öffnen

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Aubertin
La Seuva
Wappen von Aubertin
Aubertin (Frankreich)
Aubertin
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Pau
Kanton Billère et Coteaux de Jurançon
Gemeindeverband Pau Béarn Pyrénées
Koordinaten 43° 16′ N, 0° 29′ WKoordinaten: 43° 16′ N, 0° 29′ W
Höhe 150–387 m
Fläche 17,16 km2
Einwohner 658 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km2
Postleitzahl 64290
INSEE-Code
Website www.aubertin.fr

Rathaus (Mairie) von Aubertin

Aubertin (baskisch und okzitanisch: La Seuva) ist eine französische Gemeinde mit 658 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Pyrénées-Atlantiques im baskischen Teil der Region Nouvelle-Aquitaine. Aubertin gehört zum Arrondissement Pau (bis 2016: Arrondissement Oloron-Sainte-Marie) und ist Teil des Kantons Billère et Coteaux de Jurançon (bis 2015: Kanton Lasseube). Die Einwohner werden Aubertinois genannt.

GeographieBearbeiten

 
Blick auf Aubertin

Aubertin liegt in der historischen Provinz Béarn am Fluss Bayse, der die westliche Gemeindegrenze bildet. Aubertin wird umgeben von den Nachbargemeinden Arbus im Norden, Artiguelouve im Nordosten, Saint-Faust im Osten, Lasseube im Süden sowie Monein und Lacommande im Westen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 456 398 455 571 607 632 627 657
Quelle: Cassini und INSEE

WirtschaftBearbeiten

Die Weinbaugebiete Béarn und Jurançon reichen in die Gemeinde hinein.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Schloss Navailles
  • Kirche Saint-Augustin wurde 1867 geweiht
  • Schloss Navailles
  • Mehrere historische Brücken über den Bayse

WeinbauBearbeiten

Der Ort gehört zum Weinbaugebiet Béarn.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Aubertin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien