2. Frauen-Bundesliga 2017/18

14. Spielzeit der 2. Bundesliga der Frauen

Die Saison 2017/18 war die 14. Spielzeit der 2. Bundesliga im Frauenfußball. Zum vorerst letzten Mal war die Liga dabei zweigleisig ausgespielt. Die Saison begann am 2. September 2017 und endete mit dem letzten Spieltag am 13. Mai 2018. Die Qualifikationsspiele zur eingleisigen 2. Bundesliga waren am 21., 27. Mai und dem 3. Juni 2018 ausgetragen.[1] Die Meister der beiden Staffeln steigen in die Bundesliga auf.

2. Frauen-Bundesliga 2017/18
Meister Borussia Mönchengladbach (Nord)
TSG 1899 Hoffenheim II (Süd)
Aufsteiger Borussia Mönchengladbach (Nord)
Bayer 04 Leverkusen (Süd)
Absteiger FF USV Jena II
Arminia Bielefeld
TV Jahn Delmenhorst
Herforder SV
Blau-Weiß Hohen Neuendorf
SV Henstedt-Ulzburg (alle Nord)
VfL Sindelfingen
SG 99 Andernach
SC Freiburg II
1. FC Köln II
TSV Schott Mainz
1. FFC 08 Niederkirchen (alle Süd)
Mannschaften 2×12
Spiele 2×132  (davon 264 gespielt)
Tore 1.031  (ø 3,91 pro Spiel)
Torschützenkönig Sarah Grünheid (Arminia Bielefeld, Nord, 16 Tore)
Jana Beuschlein (TSG 1899 Hoffenheim II) und
Jacqueline de Backer (1. FC Saarbrücken, Süd, jeweils 18 Tore)
2. Bundesliga 2016/17
Bundesliga 2017/18

NordBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Borussia Mönchengladbach (A)  22  15  4  3 075:250 +50 49
 2. VfL Wolfsburg II  22  14  4  4 065:140 +51 46
 3. SV Meppen  22  14  4  4 071:320 +39 46
 4. 1. FFC Turbine Potsdam II  22  14  0  8 070:390 +31 42
 5. BV Cloppenburg  22  12  4  6 053:290 +24 40
 6. FSV Gütersloh 2009  22  11  3  8 064:450 +19 36
 7. FF USV Jena II (N)  22  11  3  8 040:350  +5 36
 8. Arminia Bielefeld  22  11  2  9 046:300 +16 35
 9. SV Henstedt-Ulzburg  22  5  1  16 036:900 −54 16
10. TV Jahn Delmenhorst (N)  22  4  2  16 025:810 −56 14
11. Blau-Weiß Hohen Neuendorf  22  2  4  16 018:760 −58 10
12. Herforder SV  22  2  3  17 027:940 −67 09
Stand: Saisonende
  • Meister und Aufsteiger in die Fußball-Bundesliga 2018/19
  • Relegation zur eingleisigen 2. Fußball-Bundesliga 2018/19
  • Absteiger in die Fußball-Regionalliga 2018/19
  • (A) Absteiger aus der Fußball-Bundesliga 2016/17
    (N) Aufsteiger aus der Fußball-Regionalliga 2016/17

    Anmerkung: Zweite Mannschaften sind nicht aufstiegsberechtigt, wenn die erste Mannschaft bereits in der Bundesliga spielt.[2]

    KreuztabelleBearbeiten

    Bielefeld
    Cloppenburg
    Delmenhorst
    Gütersloh
    Henstedt-Ulzburg
    Herford
    Hohen Neuendorf
    Jena
    Meppen
    Mönchengladbach
    Potsdam
    Wolfsburg
    Spielstätten 2. Frauen-Bundesliga (Nord) - Saison 2017/18

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2017/18 Nord                      
    Arminia Bielefeld 1:2 1:0 1:0 4:2 2:0 5:1 2:0 1:4 1:2 1:4 2:0
    BV Cloppenburg 3:0 6:0 2:1 6:0 3:0 2:2 1:2 1:1 0:0 1:2 0:4
    TV Jahn Delmenhorst 1:5 0:3 2:3 4:2 4:3 0:0 0:6 0:4 1:4 4:1 0:4
    FSV Gütersloh 2009 1:1 4:3 6:1 9:2 4:0 6:1 4:3 2:3 1:4 4:1 0:2
    SV Henstedt-Ulzburg 1:6 1:5 3:1 4:1 4:3 3:1 0:1 1:2 1:5 0:6 1:6
    Herforder SV 0:7 1:3 0:3 4:1 2:2 0:0 2:3 4:4 1:11 0:3 1:7
    Blau-Weiß Hohen Neuendorf 0:3 0:5 2:0 0:5 2:3 0:2 1:2 4:3 1:2 0:9 1:1
    FF USV Jena II 1:1 3:1 0:0 2:3 3:0 2:1 3:1 2:5 3:1 1:4 0:0
    SV Meppen 1:0 2:2 8:2 2:1 4:2 12:0 10:0 1:0 1:0 1:3 1:0
    Borussia Mönchengladbach 1:0 3:0 2:1 2:2 6:2 8:2 6:1 4:2 1:1 3:0 1:2
    1. FFC Turbine Potsdam II 2:1 1:2 9:1 5:6 5:2 7:1 1:0 0:1 5:1 0:7 0:1
    VfL Wolfsburg II 4:1 1:2 9:0 0:0 8:0 4:0 5:0 3:0 1:0 2:2 1:2

    SpielstättenBearbeiten

    Verein Stadion Kapazität
    Herforder SV Ludwig-Jahn-Stadion 18.400
    SV Meppen Hänsch-Arena 16.500
    TV Jahn Delmenhorst Städtisches Stadion an der Düsternortstraße 12.000
    Borussia Mönchengladbach Grenzlandstadion 10.000
    VfL Wolfsburg II AOK Stadion 05.200
    BV Cloppenburg pk sportpark 05.001
    FSV Gütersloh 2009 Tönnies-Arena 03.562
    1. FFC Turbine Potsdam II Sportforum in der Waldstadt 02.000
    FF USV Jena II Sportzentrum Oberaue 02.000
    Arminia Bielefeld Waldstadion Quelle 02.000
    SV Henstedt-Ulzburg Stadion Schäferkampsweg 01.500
    Blau-Weiß Hohen Neuendorf Sportanlage Niederheide 01.000

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Nat. Spieler Verein Tore
    1 Deutschland  Sarah Grünheid Arminia Bielefeld 16
    2 Deutschland 
    Deutschland 
    Deutschland 
    Polen 
    Deutschland 
    Jalila Dalaf
    Melissa Kössler
    Anna-Lena Stolze
    Agnieszka Winczo
    Alina Witt
    SV Meppen
    1. FFC Turbine Potsdam II
    VfL Wolfsburg II
    BV Cloppenburg
    SV Henstedt-Ulzburg
    15

    SüdBearbeiten

    AbschlusstabelleBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. TSG 1899 Hoffenheim II (M)  22  18  2  2 061:170 +44 56
     2. FC Bayern München II  22  17  3  2 059:190 +40 54
     3. Bayer 04 Leverkusen (A)  22  13  2  7 047:370 +10 41
     4. 1. FC Saarbrücken  22  10  6  6 048:360 +12 36
     5. 1. FFC Frankfurt II  22  10  3  9 038:270 +11 33
     6. FSV Hessen Wetzlar  22  10  1  11 033:340  −1 31
     7. VfL Sindelfingen  22  6  9  7 026:310  −5 27
     8. TSV Schott Mainz  22  7  5  10 031:490 −18 26
     9. SC Freiburg II (N)  22  5  7  10 028:310  −3 22
    10. 1. FFC 08 Niederkirchen  22  4  4  14 018:540 −36 16
    11. SG 99 Andernach (N)  22  4  2  16 029:520 −23 14
    12. 1. FC Köln II (N)  22  2  8  12 023:540 −31 14
    Stand: Saisonende
  • Aufsteiger in die Fußball-Bundesliga 2018/19
  • Relegation zur eingleisigen 2. Fußball-Bundesliga 2018/19
  • Absteiger in die Fußball-Regionalliga 2018/19
  • (A) Absteiger aus der Fußball-Bundesliga 2016/17
    (N) Aufsteiger aus der Fußball-Regionalliga 2016/17

    Anmerkung: Zweite Mannschaften sind nicht aufstiegsberechtigt, wenn die erste Mannschaft bereits in der Bundesliga spielt.[2]

    KreuztabelleBearbeiten

    Andernach
    Frankfurt
    Freiburg
    Hoffenheim
    Köln
    Leverkusen
    Mainz
    München
    Niederkirchen
    Saar-
    brücken
    Sindelfingen
    Wetzlar
    Spielstätten 2. Frauen-Bundesliga (Süd) - Saison 2017/18

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2017/18 Süd                        
    SG 99 Andernach 1:3 1:3 1:2 3:0 3:4 1:2 0:3 1:2 1:5 2:2 2:3
    1. FFC Frankfurt II 0:1 1:2 1:2 2:2 1:2 6:1 0:2 5:0 0:1 0:0 3:2
    SC Freiburg II 5:1 0:2 0:2 2:0 1:2 1:1 0:2 0:1 2:2 0:0 0:1
    TSG 1899 Hoffenheim II 4:1 0:1 1:1 4:1 4:2 2:0 4:0 5:0 4:0 1:1 3:0
    1. FC Köln II 1:0 0:1 1:1 0:4 2:3 2:2 1:5 2:1 1:2 2:2 0:3
    Bayer 04 Leverkusen 2:1 3:0 2:1 0:1 3:1 1:1 3:2 3:0 2:3 6:1 2:3
    TSV Schott Mainz 2:4 1:0 3:2 2:3 2:2 1:0 0:6 4:1 1:2 1:0 1:2
    FC Bayern München II 1:0 3:1 3:1 3:1 1:1 6:1 6:1 3:0 1:1 3:1 3:1
    1. FFC 08 Niederkirchen 3:0 1:5 1:1 1:2 1:1 1:2 1:4 0:2 1:6 1:1 0:2
    1. FC Saarbrücken 2:2 2:4 1:4 0:3 9:1 1:1 1:2 3:3 1:1 1:0 1:0
    VfL Sindelfingen 2:1 : 2:0 1:5 1:1 2:1 2:0 0:0 4:0 1:4 0:1
    FSV Hessen Wetzlar 1:2 1:2 1:1 1:4 2:1 1:2 1:2 1:2 4:0 1:0 1:3

    SpielstättenBearbeiten

    Verein Stadion Kapazität
    SG 99 Andernach Stadion am Bassenheimer Weg 14.000
    FSV Hessen Wetzlar Stadion Wetzlar 08.000
    1. FC Saarbrücken Stadion Kieselhumes 06.000
    1. FC Köln II Franz-Kremer-Stadion 05.457
    1. FFC Frankfurt II Stadion am Brentanobad 05.200
    VfL Sindelfingen Floschenstadion 05.000
    SC Freiburg II Schönbergstadion 05.000
    TSV Schott Mainz Otto-Schott-Sportzentrum 03.000
    FC Bayern München II Sportpark Aschheim 03.000
    TSG 1899 Hoffenheim II Ensinger Stadion St. Leon 02.000
    1. FFC 08 Niederkirchen Sportgelände Nachtweide 02.000
    Bayer 04 Leverkusen NLZ Kurtekotten 01.140

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Nat. Spieler Verein Tore
    1 Deutschland 
    Deutschland 
    Jana Beuschlein
    Jacqueline de Backer
    TSG 1899 Hoffenheim II
    1. FC Saarbrücken
    18
    3 Deutschland  Annika Eberhardt TSG 1899 Hoffenheim II 15
    4 Deutschland 
    Deutschland 
    Selina Cerci
    Jasmin Umlauf
    FC Bayern München II
    SG 99 Andernach
    14

    Qualifikationsrunde zur eingleisigen 2. BundesligaBearbeiten

    Seit der Saison 2018/19 wird die 2. Bundesliga als eingleisige Liga mit 14 Mannschaften ausgespielt. Die Mannschaften bis Platz sechs waren automatisch für die eingleisige 2. Bundesliga qualifiziert. Die beiden siebtplatzierten ermittelt zusammen mit den Meistern der fünf Regionalligen und einem Vizemeister der Regionalligen in zwei Vierergruppen die beiden letzten Mannschaften für die eingleisige 2. Bundesliga.[3] Der Vizemeister war über eine Leistungstabelle der Regionalverbände ermittelt, in der das Abschneiden der letzten drei Spielzeiten in der 1. und 2. Frauen-Bundesliga eingeht. Da aus der Regionalliga Nord keine Mannschaft die Zulassung zur 2. Bundesliga beantragt hat, und auch andere Mannschaften auf die Teilnahme verzichteten, erhält neben dem Regionalverband Süd auch der Regionalverband Nordost einen zweiten Startplatz. Spieltage waren 21.5., 27.5. und 3.6.[4]

    TeilnehmerBearbeiten

    Gruppe 1Bearbeiten

    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. SV 67 Weinberg  3  3  0  0 008:100  +7 09
     2. FF USV Jena II1  3  2  0  1 007:600  +1 06
     3. Eintracht Frankfurt  3  1  0  2 008:700  +1 03
     4. FC Speyer 09  3  0  0  3 003:150 −12 00
    Datum Ergebnis
    21. Mai 2018 FF USV Jena II 3:1 Eintracht Frankfurt
    21. Mai 2018 SV 67 Weinberg 4:1 FC Speyer 09
    27. Mai 2018 FF USV Jena II 0:4 SV 67 Weinberg
    27. Mai 2018 Eintracht Frankfurt 7:1 FC Speyer 09
    3. Juni 2018 FC Speyer 09 1:4 FF USV Jena II
    3. Juni 2018 Eintracht Frankfurt 0:3 SV 67 Weinberg
    1 Die zweite Mannschaft des FF USV Jena darf wegen des Abstiegs der ersten Mannschaft nicht in der 2. Bundesliga verbleiben.

    Gruppe 2Bearbeiten

    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. SGS Essen II  3  3  0  0 007:000  +7 09
     2. Magdeburger FFC  3  2  0  1 003:300  ±0 06
     3. VfL Sindelfingen Ladies  3  0  1  2 000:300  −3 01
     4. 1. FC Union Berlin  3  0  1  2 000:400  −4 01
    Datum Ergebnis
    21. Mai 2018 Magdeburger FFC 0:3 SGS Essen II
    21. Mai 2018 VfL Sindelfingen Ladies 0:0 1. FC Union Berlin
    27. Mai 2018 VfL Sindelfingen Ladies 0:1 Magdeburger FFC
    27. Mai 2018 1. FC Union Berlin 0:2 SGS Essen II
    3. Juni 2018 SGS Essen II 2:0 VfL Sindelfingen Ladies
    3. Juni 2018 1. FC Union Berlin 0:2 Magdeburger FFC

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Präsidium verabschiedet Frauen-Rahmenterminkalender 2017/2018. In: dfb.de. Deutscher Fußball-Bund, abgerufen am 11. April 2017.
    2. a b 2. Frauen-Bundesliga ‑ Modus. In: dfb.de. Abgerufen am 12. November 2017.
    3. § 47a der Spielordnung. In: dfb.de. Deutscher Fußball-Bund, abgerufen am 11. April 2017.
    4. https://termine.dfb.de/rahmenterminkalender