FC Speyer 09

deutscher Fußballverein

Der FC Speyer 09 (offiziell: Fußballclub Speyer 09 e.V..) ist ein Fußballverein aus Speyer. Die erste Mannschaft der Frauen spielte von 2016 bis 2019 in der drittklassigen Regionalliga Südwest. Die erste Männermannschaft stieg gleichzeitig in die sechstklassige Verbandsliga Südwest auf.

FC Speyer 09
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Fußballclub Speyer 09 e.V.
Sitz Speyer,
Rheinland-Pfalz
Gründung 29. April 2009
Farben blau-schwarz
1. Vorsitzender Thomas Zander
Website fcspeyer09.de
Erste Fußball-Mannschaft
Cheftrainer Dennis Will
Spielstätte Sportpark Hinterm Esel
Plätze 2500
Liga Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
2019/20 2. Platz (Verbandsliga, Männer)
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Die VorgängervereineBearbeiten

Der FC Speyer 09 entstand am 29. April 2009 durch die Fusion des FV Speyer mit dem VfR Speyer. Am 27. Januar 2013 trat noch der Verein Schwarz-Weiß Speyer bei.

Der FV Speyer wurde am 15. Mai 1919 als Fußballabteilung des TV 1847 Speyer gegründet und wurde noch im Gründungsjahr als FV Speyer eigenständig. Im Jahre 1938 musste der FV zwangsweise mit dem TV 1861 Speyer zum VfL Speyer fusionieren. 1946 erfolgte die Neugründung des FV Speyer. Unter diesem Namen spielte der Verein von 1952 bis 1955 sowie von 1956 bis 1960 in der seinerzeit erstklassigen Oberliga Südwest. Von 1968 bis 1974 gehörte der FV Speyer der seinerzeit zweitklassigen Regionalliga Südwest an.[1]

Der VfR Speyer entstand im Jahre 1950 als Nachfolgeverein der DJK Speyer. Der Verein kam sportlich nicht über die Kreisebene hinaus. Schwarz-Weiß Speyer wiederum wurde am 5. Januar 1934 als Post-Sportverein Speyer gegründet und nahm im Jahre 1962 den Namen Schwarz-Weiß an. Größter Erfolg war der Aufstieg der B-Junioren in die seinerzeit erstklassige Regionalliga Südwest im Jahre 2003.

FrauenBearbeiten

Gleich in der ersten Saison nach der Fusion stieg die Frauenmannschaft des FC Speyer 09 in die Verbandsliga Südwest auf, musste allerdings den direkten Wiederabstieg hinnehmen. Bereits in der folgenden Spielzeit 2011/12 gelang der Wiederaufstieg in die Verbandsliga. Zwei Jahre später wurden die Speyerinnen Vizemeister der Verbandsliga hinter dem FFV Fortuna Göcklingen. Die folgende Spielzeit 2015/16 beendete die Mannschaft punktgleich mit Wormatia Worms. Durch einen 3:1-Sieg im Entscheidungsspiel wurden die Speyerinnen Meister und stiegen in die Regionalliga Südwest auf.[2]

In der Saison 2017/18 wurden die Speyerinnen Vizemeister der Regionalliga Südwest hinter dem TuS Issel. Durch den Verzicht des TuS Issel nahm der FC Speyer 09 an der Qualifikationsrunde zur eingleisigen 2. Bundesliga teil.[3] Man traf in der Gruppe auf den SV 67 Weinberg, den FF USV Jena II und Eintracht Frankfurt. Nachdem man alle Spiele verlor, verblieb man in der Regionalliga. Nach der Saison 2018/19 zog der Verein aus Personalmangel die Frauenmannschaft zurück.[4]

MännerBearbeiten

Die Männermannschaft begann ebenfalls in der Bezirksliga und schaffte im Jahre 2011 den Aufstieg in die Landesliga. Nach einem dritten Platz im Jahre 2014 wurden die Speyerer zwei Jahre später Meister und stiegen in die Verbandsliga Südwest auf. Dort etablierte sich die Mannschaft in den folgenden Jahren mit Platzierungen im oberen Tabellendrittel. 2020 gelang der Aufstieg in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar.

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  1. Hardy Grüne, Christian Karn: Das große Buch der deutschen Fußballvereine. AGON Sportverlag, Kassel 2009, ISBN 978-3-89784-362-2, S. 441.
  2. Perry Eichhorn: Speyer schnappt sich noch die Meisterschaft. FuPa, abgerufen am 10. Juni 2016.
  3. Qualifikationsrunde zur eingleisigen 2. Frauen-Bundesliga steht fest. DFB, abgerufen am 18. Mai 2018.
  4. https://www.rheinpfalz.de/lokal/speyer/artikel/fussball-keine-frauen-mehr-beim-fc-speyer-09/