Hauptmenü öffnen

Rhein-Neckar Air

Virtuelle Fluggesellschaft
Rhein-Neckar Air
Logo der Rhein-Neckar Air
Dornier 328-100 der Rhein-Neckar Air
IATA-Code: M2
genutzt von MHS Aviation
ICAO-Code: MHV
genutzt von MHS Aviation
Rufzeichen: SNOWCAP
genutzt von MHS Aviation
Gründung: 2013
Sitz: Mannheim,
DeutschlandDeutschland Deutschland
Heimatflughafen:

Flugplatz Mannheim

Unternehmensform: GmbH
Leitung: Geschäftsführer:[1]
Dirk Eggert
Flottenstärke: 3
Ziele: national
Website: flyRNA.com

Die Rhein-Neckar Air (RNA) ist eine virtuelle Fluggesellschaft mit Sitz und Basis am Flugplatz Mannheim. Die Flüge werden von Rhein-Neckar Air vermarktet und durch MHS Aviation durchgeführt.

GeschichteBearbeiten

Nachdem Cirrus Airlines im Januar 2012 den Flugbetrieb einstellen musste, gab es am Flugplatz Mannheim keinen Linienflugbetrieb mehr. Auf Betreiben von Unternehmen aus der Rhein-Neckar-Region (unter anderem SAP, Heidelberg Cement und Südzucker) wurde 2013 vom Verein zur Förderung der Wiederaufnahme des Linienflugbetriebs auf dem City Airport Mannheim e.V. die Rhein-Neckar Air GmbH gegründet, die am 10. März 2014 den Flugbetrieb mit Tagesrandverbindungen nach Berlin-Tegel aufnahm.[2]

FlugzieleBearbeiten

Die Rhein-Neckar Air bietet Linienflüge von Mannheim nach Berlin-Tegel und Hamburg an. Der Fokus liegt auf Geschäftsreisenden. Zusätzlich bedient die RNA seit 2017 auch die Nordseeinsel Sylt. Die Flüge werden im Sommer 2019 vier Mal pro Woche (mittwochs, freitags, samstags und sonntags) angeboten. Aufgrund der hohen Nachfrage wird die Insel Sylt seit dem 8. Juni 2019 auch von Kassel bedient.[3]

FlotteBearbeiten

Die Rhein-Neckar Air chartert für den Flugbetrieb drei Dornier 328 von MHS Aviation. Diese führt im Auftrag der RNA die Flüge durch und stellt sowohl das Cockpit- als auch das Kabinenpersonal. Gemäß rechtlicher Definition ist Rhein-Neckar keine Fluggesellschaft, da sie über kein eigenes Luftverkehrsbetreiberzeugnis als Luftfahrtunternehmen (AOC – Airline Operator Certificate) verfügt.[4] Gegenüber Passagieren tritt jedoch ausschließlich die RNA als Vertragspartner auf.[5]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Rhein-Neckar Air – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rhein-Neckar Air unter neuer Leitung. In: airliners.de. 25. April 2016, abgerufen am 7. Juni 2016.
  2. aerotelegraph.com, abgerufen am 13. März 2014
  3. Alle einsteigen: Der erste Flug von Kassel-Calden nach Sylt. 11. Juni 2019, abgerufen am 11. Juni 2019.
  4. LBA - Genehmigte deutsche Luftfahrtunternehmen (PDF)
  5. MHS Aviation Aktuelles, abgerufen 13. März 2014