Hauptmenü öffnen

Hanse Express (Fluggesellschaft)

ehemalige deutsche Regionalfluggesellschaft
Hanse Express
IATA-Code: HX
ICAO-Code: HLE
Rufzeichen: (unbekannt)
Gründung: 1987
Betrieb eingestellt: 1988
Sitz: Flughafen Hamburg
Heimatflughafen:

Flughafen Hamburg

Unternehmensform: GmbH & Co.
IATA-Prefixcode: 099
Mitarbeiterzahl: 38
Flottenstärke: 3
Ziele: Inselverkehr, Schweden, Benelux
Hanse Express hat den Betrieb 1988 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Hanse Express Deutsche Luftverkehrs GmbH & Co. war eine von 1987 bis 1988 existierende deutsche Regionalfluggesellschaft mit Sitz in Hamburg.[1]

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Hanse Express entstand als Nachfolgegesellschaft der Holiday Express, die wiederum aus der HADAG Air hervorgegangen war. Aufgrund finanzieller Probleme wurde am 15. April 1988 als Auffanggesellschaft die Hamburg Airlines gegründet, die mit zwei der Dornier Do 228 am 9. Juni 1988 den Flugbetrieb aufnahm.

FlugzieleBearbeiten

Als Linienflüge wurden von Holiday Express fast alle Strecken übernommen. Von Hamburg wurde innerdeutsch nach Helgoland und Westerland (Sylt) geflogen. Im Auslandsverkehr wurden die Linien nach Rotterdam, Antwerpen, Brüssel und Göteborg angeboten.[2] Darüber hinaus wurden Ad-hoc-Charterflüge durchgeführt.

FlotteBearbeiten

Bei Betriebseinstellung 1988 bestand die Flotte der Hanse Express aus drei Flugzeugen:[3]

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Karl-Dieter Seifert: Der deutsche Luftverkehr 1955 – 2000. Bernard & Graefe Verlag, Bonn 2001, ISBN 3-7637-6121-7.
  • Joachim Wölfer: Deutsche Passagier-Luftfahrt von 1955 bis heute. Mittler, Hamburg 1995.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Seifert, S. 193
  2. Historische Flugplanübersicht [1]
  3. Klee, Ulrich & Bucher, Frank et al.: jp airline-fleets international 1988/89. Zürich-Airport 1988, S. 104