Hauptmenü öffnen

Air Alliance Express

Deutsche Fluggesellschaft
Air Alliance Express
Logo der Air Alliance Express
Bombardier Learjet 60, Air Alliance Express
IATA-Code:
ICAO-Code: AYY[1]
Rufzeichen: LUPUS[1]
Gründung: 1993
Sitz: Burbach, DeutschlandDeutschland Deutschland
Heimatflughafen:

Siegerlandflughafen

Unternehmensform: AG
Leitung:

Wolfgang Krombach

Flottenstärke: 17
Ziele: individuell
Website: air-alliance.de

Air Alliance Express ist eine deutsche Fluggesellschaft mit Sitz in Burbach und Basis auf dem Siegerlandflughafen.

Inhaltsverzeichnis

UnternehmenBearbeiten

Air Alliance Express ist im Bereich der Flugzeugwartung, Flugschule, Charter- und Repatriierungsflüge tätig. Zudem sind sie im Flugzeugvertrieb tätig, wo sie Gulfstreams und ähnliche Flugzeuge verkaufen.

Air Alliance Express ist eine Tochtergesellschaft der ebenfalls am Siegerlandflughafen ansässigen Air Alliance GmbH, welche unter anderem weltweite intensivmedizinische Flüge mit der Schwestergesellschaft Air Alliance Medflight anbietet.

FlotteBearbeiten

 
Learjet 55ER der Air Alliance Express

Mit Stand Februar 2017 besteht die Flotte der Air Alliance Express aus 17 Geschäftsreiseflugzeugen:[2]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze[3]
Bombardier Challenger 604 02 10
Cessna Citation Sovereign 01
Learjet 31 01 8
Learjet 35A 08 6
Learjet 55ER 02 7
Piper PA-42 04
Gesamt 17

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b International Civil Aviation Organization: Designators for Aircraft Operating Agencies, Aeronautical Authorities and Services. Doc 8585. 155. Auflage. 2011, ISBN 978-92-9231-734-8, ISSN 1014-0123, 1-9 (englisch, französisch, spanisch, russisch).
  2. airframes.org – Aircraft fleet of AYY / Air Alliance Express (englisch), abgerufen am 15. Februar 2017
  3. air-alliance.de – Flotte abgerufen am 15. Februar 2017