Die FLM Aviation war ein deutsches Luftfahrtunternehmen mit Sitz am Flugplatz Kiel-Holtenau. Es war hauptsächlich im Charterverkehr engagiert, betrieb aber auch Rund-, Fracht- und Ambulanzflüge. Zeitweise führte FLM Aviation Linienflüge im Auftrag der Dauair durch sowie für Manx2 von und zu der Isle of Man.

FLM Aviation
Manx2 (FLM Aviation) Dornier 228-202K
IATA-Code:
ICAO-Code: FKI
Rufzeichen: KIEL AIR
Gründung: 1976
Betrieb eingestellt: 2013
Sitz: Kiel, DeutschlandDeutschland Deutschland
Heimatflughafen: Flugplatz Kiel
Unternehmensform: GmbH & Co. KG
Flottenstärke: 12
Ziele: kontinental
FLM Aviation hat den Betrieb 2013 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

GeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde 1976 von Ernst-Otto Mohrdiek auf dem nahe Hamburg gelegenen Flugplatz Uetersen gegründet und nahm daraufhin seinen Flugbetrieb auf. Mit 1. Februar 2013 musste das Unternehmen Insolvenz beantragen.[1][2]

FlotteBearbeiten

(Stand: September 2010)[3]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: FLM Aviation – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. FLM Aviation, Kiel, im Insolvenzverfahren. forum.airliners.de, 6. Februar 2013, abgerufen am 11. Februar 2013.
  2. Insolvenzverfahren suchen. Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, abgerufen am 11. Februar 2013 (Suchfunktion: Bitte „Insolvenzgericht Kiel“ und „FLM Aviation“ suchen (direkte Verlinkung leider nicht möglich)).
  3. Flotte auf Airframes.org