Hauptmenü öffnen

Rethondes ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 670 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France (vor 2016 Picardie). Sie gehört zum Arrondissement Compiègne und zum Kanton Compiègne-1 (bis 2015 Attichy). Die Einwohner werden Rethondois genannt.

Rethondes
Wappen von Rethondes
Rethondes (Frankreich)
Rethondes
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Compiègne
Kanton Compiègne-1
Gemeindeverband Lisières de l’Oise
Koordinaten 49° 25′ N, 2° 56′ OKoordinaten: 49° 25′ N, 2° 56′ O
Höhe 33–110 m
Fläche 9,48 km2
Einwohner 670 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 71 Einw./km2
Postleitzahl 60153
INSEE-Code
Website http://www.rethondes.fr/

GeografieBearbeiten

Rethondes liegt etwa acht Kilometer östlich von Compiègne an der Aisne, die die Gemeinde im Süden begrenzt. Umgeben wird Rethondes von den Nachbargemeinden Saint-Crépin-aux-Bois im Norden und Osten, Berneuil-sur-Aisne im Südosten, Trosly-Breuil im Süden und Südosten, Compiègne im Südwesten sowie Choisy-au-Bac im Westen und Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Auf der Lichtung von Rethondes fanden 1918 und 1940 die Waffenstillstandsverhandlungen zwischen Deutschland und Frankreich statt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 388 451 458 504 591 668 706 745
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption aus dem 11. Jahrhundert
  • Château de Rethondes
 
Schloss

WeblinksBearbeiten

  Commons: Rethondes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien