Margny-lès-Compiègne

französische Gemeinde

Margny-lès-Compiègne ist eine französische Gemeinde mit 8521 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Compiègne und dem Kanton Compiègne-1. Die Einwohner heißen Margnotins.

Margny-lès-Compiègne
Wappen von Margny-lès-Compiègne
Margny-lès-Compiègne (Frankreich)
Margny-lès-Compiègne
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Oise (60)
Arrondissement Compiègne
Kanton Compiègne-1
Gemeindeverband Région de Compiègne et de la Basse Automne
Koordinaten 49° 26′ N, 2° 49′ OKoordinaten: 49° 26′ N, 2° 49′ O
Höhe 31–102 m
Fläche 6,65 km²
Einwohner 8.521 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 1.281 Einw./km²
Postleitzahl 60280
INSEE-Code
Website https://www.mairie-margnylescompiegne.fr/

Mairie (Rathaus) von Margny-lès-Compiègne

GeographieBearbeiten

Margny-lès-Compiègne liegt am Nordufer der Oise gegenüber von Compiègne.

Baugy Coudun, Bienville
Lachelle   Clairoix
Venette Compiègne

Im Gemeindegebiet befindet sich der Flugplatz Compiègne-Margny. Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 31 (heute: Départementstraße 1031). Der größte Teil des Bahnhofs von Compiègne befindet sich im Gemeindegebiet.

GeschichteBearbeiten

Der Name Margny, der sich auf das latinisierte Madrinius zurückführen lässt, könnte auf eine gallorömische Siedlung schließen. "Größere" Ausmaße gewann die Ortschaft aber erst ab dem Mittelalter, als sie als vorgelagertes Vorwerk von Compiègne diente. In der Schlacht von Compiègne im hundertjährigen Krieg hatten die burgundischen Truppen hier einen Vorposten verteidigen können und konnten den Verzweiflungsangriff der Jeanne d’Arc sogar dazu nutzen, diese auf der Brücke nach Compiègne festzusetzen.

In den Jahren 1733 und 1734 wurde die "Neue Brücke" (Pont Neuf) errichtet.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2018
5870 5601 5370 5429 5625 6507 7614 8014 8521
Quellen: Cassini und INSEE

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Mit folgenden Orten gibt es Partnerschaften

  • Méhana, Region Tillabéri, Niger, seit 2001
  • Malbork (Marienburg), Woiwodschaft Pommern, Polen, seit 2004

PersönlichkeitenBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Margny-lès-Compiègne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien