Bailly (Oise)

französische Gemeinde im Département Oise

Bailly ist eine französische Gemeinde mit 622 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Compiègne und zum Kanton Thourotte. Die Einwohner werden Baillotins genannt.

Bailly
Bailly (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Oise (60)
Arrondissement Compiègne
Kanton Thourotte
Gemeindeverband Deux Vallées
Koordinaten 49° 30′ N, 2° 58′ OKoordinaten: 49° 30′ N, 2° 58′ O
Höhe 33–50 m
Fläche 4,26 km²
Einwohner 622 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 146 Einw./km²
Postleitzahl 60170
INSEE-Code

GeographieBearbeiten

Bailly liegt etwa 20 Kilometer nordöstlich von Compiègne an der Oise, die die Gemeinde im Westen begrenzt. Umgeben wird Bailly von den Nachbargemeinden Chiry-Ourscamp im Norden, Carlepont im Nordosten, Tracy-le-Val im Osten und Südosten, Tracy-le-Mont im Süden, Saint-Léger-aux-Bois im Südwesten sowie Pimprez im Westen und Nordwesten.

 
Dorfkirche

GeschichteBearbeiten

Bailly war während des Ersten Weltkriegs zeitweilig von deutschen Truppen besetzt. Der Kirchturm von Bailly diente als deutscher Beobachtungsposten und wurde daher von französischer Artillerie beschossen. Die Gemeinde befand sich bis 1917 an der Frontlinie. Das Dorf Bailly mit seinen beiden Schlössern wurde vollständig zerstört.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2018
Einwohner[1] 264 303 402 455 599 585 599 629

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Bailly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Informationen auf INSEE (Institut nationale de la statistique et des études économique) (F)