Chiry-Ourscamp

französische Gemeinde

Chiry-Ourscamp ist eine französische Gemeinde mit 1.212 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Compiègne und zum Kanton Thourotte.

Chiry-Ourscamp
Chiry-Ourscamp (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Oise (60)
Arrondissement Compiègne
Kanton Thourotte
Gemeindeverband Deux Vallées
Koordinaten 49° 33′ N, 2° 57′ OKoordinaten: 49° 33′ N, 2° 57′ O
Höhe 33–150 m
Fläche 13,25 km²
Einwohner 1.212 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 91 Einw./km²
Postleitzahl 60138
INSEE-Code
Website https://chiry-ourscamp.fr/

GeographieBearbeiten

Chiry-Ourscamp liegt etwa 16 Kilometer nordnordöstlich von Compiègne an der Oise und am Canal latéral à l’Oise. Umgeben wird Chiry-Ourscamp von den Nachbargemeinden Ville im Norden und Nordwesten, Passel im Norden, Sempigny im Nordosten, Carlepont im Osten, Bailly im Süden sowie Pimprez und Ribécourt-Dreslincourt im Westen und Südwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 32 (heutige D1032).

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2018
Einwohner[1] 680 720 833 1019 1099 1203 1169 1209

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Chiry-Ourscamp

Zu den Sehenswürdigkeiten gehört das 1129 gegründete und 1792 aufgelöste Zisterzienserkloster Notre-Dame in Ourscamp. Es ist seit 1940 ein katholischer Konvent des Ordens Serviteurs de Jésus et de Marie. Es ist ein Monument historique seit 1840/1943/2004. Sehenswert ist die zudem Kirche Notre-Dame (auch Kirche Sainte-Anne genannt) aus dem 12. Jahrhundert.

Die Ruinen des 1881 erbauten Schlosses Mennechet sind von Pflanzen überwuchert. Es ist ein Monument historique seit 2011.

WeblinksBearbeiten

Commons: Chiry-Ourscamp – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Informationen auf INSEE (Institut nationale de la statistique et des études économique) (F)