Hauptmenü öffnen

Olympische Winterspiele 1992/Teilnehmer (Schweden)

Olympiamannschaft von Schweden bei den Olympischen Winterspielen 1992
Olympia 1992 Albertville.svg
Olympische Ringe

SWE

SWE
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 3

Schweden nahm an den Olympischen Winterspielen 1992 im französischen Albertville mit einer Delegation von 73 Athleten in neun Disziplinen teil, davon 56 Männer und 17 Frauen. Mit einer Goldmedaille und drei Bronzemedaillen platzierte sich Schweden auf Platz 13 im Medaillenspiegel. Pernilla Wiberg wurde im Riesenslalom die einzige schwedische Olympiasiegerin bei diesen Spielen.

Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Eisschnellläufer Tomas Gustafson.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BiathlonBearbeiten

Männer

  • Leif Andersson
    20 km Einzel: 38. Platz (1:02:09,3 h)
    4 × 7,5 km Staffel: Bronze   (1:25:38,2 h)
  • Ulf Johansson
    10 km Sprint: 14. Platz (27:19,0 min)
    20 km Einzel: 64. Platz (1:04:58,2 h)
    4 × 7,5 km Staffel: Bronze   (1:25:38,2 h)
  • Mikael Löfgren
    10 km Sprint: 20. Platz (27:33,3 min)
    20 km Einzel: Bronze   (57:59,4 min)
    4 × 7,5 km Staffel: Bronze   (1:25:38,2 h)
  • Anders Mannelqvist
    10 km Sprint: 67. Platz (29:52,0 min)
    20 km Einzel: 43. Platz (1:02:38,6 h)
  • Tord Wiksten
    10 km Sprint: 48. Platz (28:40,5 min)
    4 × 7,5 km Staffel: Bronze   (1:25:38,2 h)

Frauen

  • Inger Björkbom
    7,5 km Sprint: 26. Platz (27:13,1 min)
    15 km Einzel: 12. Platz (53:52,8 min)
    3 × 7,5 km Staffel: 6. Platz (1:20:56,6 h)
  • Christina Eklund
    7,5 km Sprint: 57. Platz (29:25,9 min)
    3 × 7,5 km Staffel: 6. Platz (1:20:56,6 h)
  • Anna Hermansson
    7,5 km Sprint: 43. Platz (28:20,3 min)
    15 km Einzel: 64. Platz (1:03:49,0 h)
  • Mia Stadig
    7,5 km Sprint: 14. Platz (26:15,0 min)
    15 km Einzel: 33. Platz (57:54,5 min)
    3 × 7,5 km Staffel: 6. Platz (1:20:56,6 h)

  EiskunstlaufBearbeiten

Frauen

  EishockeyBearbeiten

  • 5. Platz

  EisschnelllaufBearbeiten

Männer

  • Per Bengtsson
    5000 m: 21. Platz (7:23,03 min)
    10.000 m: 7. Platz (14:35,58 min)
  • Björn Forslund
    500 m: 20. Platz (38,24 s)
    1000 m: 31. Platz (1:17,71 min)
  • Joakim Karlberg
    500 m: 38. Platz (40,71 s)
    1500 m: 26. Platz (2:00,01 min)
  • Bo König
    500 m: 34. Platz (39,06 s)
    1000 m: Rennen nicht beendet
    1500 m: 21. Platz (1:58,94 min)
  • Jonas Schön
    1500 m: 34. Platz (2:01,53 min)
    5000 m: 9. Platz (7:12,15 min)
    10.000 m: 16. Platz (14:46,20 min)

Frauen

  • Jasmin Krohn
    1500 m: 13. Platz (2:09,62 min)
    3000 m: 11. Platz (4:31,98 min)
    5000 m: 11. Platz (7:50,64 min)

  Freestyle-SkiingBearbeiten

Männer

Frauen

  • Helena Waller
    Buckelpiste: 20. Platz (in der Qualifikation ausgeschieden)

  RodelnBearbeiten

Männer, Einsitzer

Männer, Doppelsitzer

  Ski AlpinBearbeiten

Männer

  • Fredrik Nyberg
    Super-G: 11. Platz (1:14,61 min)
    Riesenslalom: 8. Platz (2:09,00 min)
  • Johan Wallner
    Riesenslalom: Rennen nicht beendet
    Slalom: Rennen nicht beendet

Frauen

  • Kristina Andersson
    Riesenslalom: 10. Platz (2:15,23 min)
    Slalom: 11. Platz (1:34,95 min)
  • Ylva Nowén
    Riesenslalom: Rennen nicht beendet
    Slalom: 21. Platz (1:37,84 min)
  • Pernilla Wiberg
    Super-G: 12. Platz (1:24,58 min)
    Riesenslalom: Gold   (2:12,74 min)
    Slalom: Rennen nicht beendet

  SkilanglaufBearbeiten

Männer

  • Henrik Forsberg
    10 km klassisch: 12. Platz (29:09,0 min)
    15 km Verfolgung: 9. Platz (40:16,4 min)
    50 km Freistil: 37. Platz (2:16:22,7 h)
    4 × 10 km Staffel: 4. Platz (1:41:23,1 h)
  • Niklas Jonsson
    10 km klassisch: 5. Platz (28:03,1 min)
    15 km Verfolgung: 13. Platz (41:02,1 min)
    30 km klassisch: 7. Platz (1:25:17,6 h)
  • Christer Majbäck
    10 km klassisch: Bronze   (27:56,4 min)
    15 km Verfolgung: 6. Platz (39:41,0 min)
    30 km klassisch: 6. Platz (1:24:12,1 h)
    50 km Freistil: 16. Platz (2:11:13,3 h)
    4 × 10 km Staffel: 4. Platz (1:41:23,1 h)
  • Torgny Mogren
    10 km klassisch: 9. Platz (28:37,8 min)
    15 km Verfolgung: 5. Platz (39:01,4 min)
    50 km Freistil: 12. Platz (2:10:29,9 h)
    4 × 10 km Staffel: 4. Platz (1:41:23,1 h)
  • Jan Ottosson
    30 km klassisch: 11. Platz (1:25:33,9 h)
    50 km Freistil: 44. Platz (2:18:59,9 h)
    4 × 10 km Staffel: 4. Platz (1:41:23,1 h)

Frauen

  • Lis Frost
    15 km klassisch: 31. Platz (47:18,3 min)
    30 km Freistil: 47. Platz (1:37:05,0 h)
  • Carina Görlin
    5 km klassisch: 14. Platz (15:00,8 min)
    10 km Verfolgung: 23. Platz (28:57,6 min)
    15 km klassisch: 23. Platz (46:09,4 min)
    4 × 5 km Staffel: 7. Platz (1:01:54,5 h)
  • Ann-Marie Karlsson
    5 km klassisch: 33. Platz (15:43,8 min)
    10 km Verfolgung: 35. Platz (30:14,1 min)
    30 km Freistil: 38. Platz (1:34:45,6 h)
  • Karin Säterkvist
    5 km klassisch: 34. Platz (15:44,6 min)
    10 km Verfolgung: 30. Platz (29:27,6 min)
    4 × 5 km Staffel: 7. Platz (1:01:54,5 h)
  • Magdalena Wallin
    15 km klassisch: 26. Platz (46:40,2 min)
    30 km Freistil: 34. Platz (1:33:46,6 h)
    4 × 5 km Staffel: 7. Platz (1:01:54,5 h)
  • Marie-Helene Westin
    5 km klassisch: 9. Platz (14:42,6 min)
    10 km Verfolgung: 6. Platz (27:14,2 min)
    15 km klassisch: 10. Platz (45:00,5 min)
    30 km Freistil: 7. Platz (1:27:16,2 h)
    4 × 5 km Staffel: 7. Platz (1:01:54,5 h)

  SkispringenBearbeiten

  • Jan Boklöv
    Normalschanze: 47. Platz (175,5)
    Mannschaft: 9. Platz (515,1)
  • Mikael Martinsson
    Normalschanze: 17. Platz (199,9)
    Großschanze: 16. Platz (168,5)
    Mannschaft: 9. Platz (515,1)
  • Staffan Tällberg
    Normalschanze: 35. Platz (186,0)
    Großschanze: 27. Platz (154,0)
    Mannschaft: 9. Platz (515,1)
  • Magnus Westman
    Normalschanze: 28. Platz (188,8)
    Großschanze: 44. Platz (127,9)
    Mannschaft: 9. Platz (515,1)

WeblinksBearbeiten