Hauptmenü öffnen

Olympische Winterspiele 1968/Teilnehmer (Schweden)

Olympiamannschaft von Schweden bei den Olympischen Winterspielen 1968
Grenoble 1968 Winter Olympic logo.svg
Olympische Ringe

SWE

SWE
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
3 2 3

Schweden nahm an den X. Olympischen Winterspielen 1968 im französischen Grenoble mit einer Delegation von 68 Athleten in neun Disziplinen teil, davon 59 Männer und 9 Frauen. Mit drei Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen war Schweden die siebterfolgreichste Nation bei den Spielen.

Fahennträgerin bei der Eröffnungsfeier war die Skilangläuferin Barbro Martinsson.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BiathlonBearbeiten

  • Holmfrid Olsson
    20 km Einzel: 20. Platz (1:25:01,8 h)
    4 × 7,5 km Staffel: Bronze   (2:17:26,3 h)
  • Olle Petrusson
    20 km Einzel: 19. Platz (1:24:31,2 h)
    4 × 7,5 km Staffel: Bronze   (2:17:26,3 h)

  BobBearbeiten

Männer, Zweier

Männer, Vierer

  EishockeyBearbeiten

Männer

  • 4. Platz

  EiskunstlaufBearbeiten

Männer

  EisschnelllaufBearbeiten

Männer

  • Johnny Höglin
    1500 m: 5. Platz (2:05,2 min)
    5000 m: 5. Platz (7:32,7 min)
    10.000 m: Gold   (15:23,6 min, Olympischer Rekord)
  • Manne Lavås
    500 m: 24. Platz (41,8 s)
    1500 m: 16. Platz (2:07,8 min)
  • Jonny Nilsson
    5000 m: 7. Platz (7:32,9 min)
    10.000 m: 6. Platz (15:39,6 min)
  • Örjan Sandler
    1500 m: 10. Platz (2:07,0 min)
    5000 m: 6. Platz (7:32,8 min)
    10.000 m: Bronze   (15:31,8 min)

Frauen

  • Ylva Hedlund
    500 m: 26. Platz (49,9 s)
    1000 m: 19. Platz (1:37,5 min)
    1500 m: 20. Platz (2:31,5 min)
  • Christina Lindblom-Scherling
    500 m: 15. Platz (47,7 s)
    1000 m: 15. Platz (1:36,9 min)
    1500 m: 9. Platz (2:27,5 min)
    3000 m: 7. Platz (5:09,8 min)

  RennrodelnBearbeiten

Männer, Einsitzer

Männer, Doppelsitzer

Frauen

  Ski AlpinBearbeiten

Männer

  • Bengt-Erik Grahn
    Riesenslalom: 39. Platz (3:46,46 min)
    Slalom: im Finale disqualifiziert
  • Rune Lindström
    Abfahrt: 29. Platz (2:05,69 min)
    Riesenslalom: 16. Platz (3:37,05 min)
    Slalom: 11. Platz (1:41,99 min)
  • Olle Rolén
    Riesenslalom: 30. Platz (3:38,35 min)
    Slalom: im Finale disqualifiziert

Frauen

  • Ingrid Sundberg
    Riesenslalom: 35. Platz (2:08,54 min)
    Slalom: 21. Platz (1:39,56 min)

  SkilanglaufBearbeiten

Männer

  • Bjarne Andersson
    15 km: 6. Platz (48:41,1 min)
    4 × 10 km Staffel: Silber   (2:10:13,2 h)
  • Jan Halvarsson
    15 km: 5. Platz (48:39,1 min)
    30 km: 12. Platz (1:38:23,2 h)
    50 km: 7. Platz (2:30:05,9 h)
    4 × 10 km Staffel: Silber   (2:10:13,2 h)
  • Gunnar Larsson
    15 km: Bronze   (48:33,7 min)
    30 km: 8. Platz (1:37:48,1 h)
    50 km: 6. Platz (2:29:37,2 h)
    4 × 10 km Staffel: Silber   (2:10:13,2 h)
  • Assar Rönnlund
    15 km: 11. Platz (49:25,3 min)
    50 km: 10. Platz (2:31:19,3 h)
    4 × 10 km Staffel: Silber   (2:10:13,2 h)

Frauen

  • Toini Gustafsson
    5 km: Gold   (16:45,2 min)
    10 km: Gold   (36:46,5 min)
    3 × 5 km Staffel: Silber   (57:51,0 min)
  • Barbro Martinsson
    5 km: 4. Platz (16:52,9 min)
    10 km: 4. Platz (38:07,1 min)
    3 × 5 km Staffel: Silber   (57:51,0 min)
  • Britt Strandberg
    5 km: 15. Platz (17:25,8 min)
    10 km: 15. Platz (39:25,7 min)
    3 × 5 km Staffel: Silber   (57:51,0 min)
  • Barbro Tano
    5 km: 18. Platz (17:35,8 min)
    10 km: 10. Platz (39:09,6 min)

  SkispringenBearbeiten

  • Kurt Elimä
    Normalschanze: 37. Platz (185,9)
    Großschanze: 37. Platz (174,0)
  • Tord Karlsson
    Normalschanze: 43. Platz (175,8)
    Großschanze: 32. Platz (179,2)
  • Mats Östman
    Normalschanze: 49. Platz (165,5)
    Großschanze: 52. Platz (148,8)

WeblinksBearbeiten