Hauptmenü öffnen

Olympische Winterspiele 1992/Teilnehmer (Estland)

Liste der Teilnehmer aus Estland
Olympia 1992 Albertville.svg
Olympische Ringe

EST

EST
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Estland nahm an den Olympischen Winterspielen 1992 im französischen Albertville mit 19 Athleten, 14 Männer und 5 Frauen, in vier Sportarten teil.

Durch den Zerfall der Sowjetunion nahm erstmals seit 1936 wieder eine estnische Mannschaft an Olympischen Spielen teil. Das Team blieb ohne Medaillenerfolg, die beste Platzierung erreichte Allar Levandi mit Rang 6 in der Nordischen Kombination.

FlaggenträgerBearbeiten

Ants Antson, Funktionär im Estnischen Olympiakomitee, trug die Flagge Estlands während der Eröffnungsfeier im Parc Olympique. Er hatte für die Sowjetunion 1968 eine Goldmedaille im Eisschnelllauf gewonnen.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BiathlonBearbeiten

Männer

  • Urmas Kaldvee
    4 × 7,5 km Staffel → 11. (1:29:46,1 h – keine Strafrunde)
    10 km Sprint → 31. (27:52,9 min – 1 Fehlschuss)
    20 km Einzel → 48. (1:03:15,1 h – 4 Fehlschüsse)
  • Kristjan Oja
    20 km Einzel → 57. (1:04:15,9 h – 3 Fehlschüsse)
  • Kalju Ojaste
    4 × 7,5 km Staffel → 11. (1:29:46,1 h – keine Strafrunde)
    10 km Sprint → 59. (29:13,2 min – 1 Fehlschuss)
    20 km Einzel → 37. (1:02:05,8 h – 2 Fehlschüsse)
  • Aivo Udras
    4 × 7,5 km Staffel → 11. (1:29:46,1 h – keine Strafrunde)
    10 km Sprint → 61. (29:28,4 min – 2 Fehlschüsse)
  • Hillar Zahkna
    4 × 7,5 km Staffel → 11. (1:29:46,1 h – keine Strafrunde)
    10 km Sprint → 27. (27:46,5 min – 2 Fehlschüsse)
    20 km Einzel → 34. (1:01:57,4 h – 4 Fehlschüsse)

Frauen

  • Jelena Poljakova-Všivtseva
    3 × 7,5 km Staffel → 9. (1:23:16,2 h – eine Strafrunde)
    7,5 km Sprint → 30. (27:22,8 min – 1 Fehlschuss)
    15 km Einzel → 39. (58:30,1 min – 5 Fehlschüsse)
  • Krista Lepik
    3 × 7,5 km Staffel → 9. (1:23:16,2 h – eine Strafrunde)
    7,5 km Sprint → 42. (28:18,6 min – 4 Fehlschüsse)
    15 km Einzel → 11. (53:51,4 min – 1 Fehlschuss)
  • Eveli Peterson
    3 × 7,5 km Staffel → 9. (1:23:16,2 h – eine Strafrunde)
    7,5 km Sprint → 58. (29:31,4 min – 5 Fehlschüsse)
    15 km Einzel → 36. (58:03,1 min – 5 Fehlschüsse)

  EiskunstlaufBearbeiten

Damen

Ski NordischBearbeiten

  LanglaufBearbeiten

Männer

  • Elmo Kassin
    10 km klassisch → 22. (29:52,0 min)
    15 km Verfolgung → 18. (41:16,1 min)
    50 km frei → 45. (2:19:29,3 h)
    Staffel → 10. (1:46:33,3 h)
  • Taivo Kuus
    10 km klassisch → 67. (32:28,0 min)
    15 km Verfolgung → 60. (46:18,6 min)
    50 km frei → DNF
  • Jaanus Teppan
    30 km klassisch → 31. (1:29:30,9 h)
    50 km frei → 39. (2:17:15,1 h)
    Staffel → 10. (1:46:33,3 h)
  • Urmas Välbe
    10 km klassisch → 28. (30:20,1 min)
    15 km Verfolgung → 41. (43:38,4 min)
    30 km klassisch → 33. (1:29:44,3 h)
    Staffel → 10. (1:46:33,3 h)
  • Andrus Veerpalu
    10 km klassisch → 21. (29:51,5 min)
    15 km Verfolgung → 42. (43:41,7 min)
    30 km klassisch → 44. (1:31:06,1 h)
    Staffel → 10. (1:46:33,3 h)

Frauen

  • Piret Niglas
    5 km klassisch → 38. (15:54,9 min)
    10 km Verfolgung → 45. (31:36,6 min)
    15 km klassisch → 39. (48:58,4 min)
    30 km frei → 48. (1:37:31,8 h)

  Nordische KombinationBearbeiten

  • Peter Heli
    Einzel → 31. (+ 6:57,0)
    Mannschaft → 9. (+ 9:40,4)
  • Allar Levandi
    Einzel → 6. (+ 1:34,1)
    Mannschaft → 9. (+ 9:40,4)
  • Ago Markvardt
    Einzel → 23. (+ 5:10,5)
    Mannschaft → 9. (+ 9:40,4)
  • Toomas Tiru
    Einzel → 42. (+ 12:09,0 - letzter in der Wertung)

WeblinksBearbeiten