Kanton Guise

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Guise ist ein französischer Wahlkreis im Département Aisne in der Region Hauts-de-France. Er umfasst 45 Gemeinden im Arrondissement Vervins und hat sein bureau centralisateur in Guise. Im Rahmen der landesweiten Neuordnung der französischen Kantone 2015 wurde er erheblich vergrößert.

Kanton Guise
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Vervins
Bureau centralisateur Guise
Einwohner 23.161 (1. Jan. 2019)
Bevölkerungsdichte 49 Einw./km²
Fläche 468,52 km²
Gemeinden 45
INSEE-Code 0207

Lage des Kantons Guise im
Département Aisne
Gemeinden des Kantons

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus 45 Gemeinden mit insgesamt 23.161 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) auf einer Gesamtfläche von 468,52 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2019
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Aisonville-et-Bernoville 262 8,73 30 02006 02110
Audigny 280 10,73 26 02035 02120
Barzy-en-Thiérache 323 7,63 42 02050 02170
Bergues-sur-Sambre 210 4,41 48 02067 02450
Bernot 445 16,56 27 02070 02120
Boué 1.339 10,44 128 02103 02450
Chigny 147 10,47 14 02188 02120
Crupilly 63 3,52 18 02244 02120
Dorengt 155 10,50 15 02269 02450
Esquéhéries 867 16,21 53 02286 02170
Étreux 1.420 10,36 137 02298 02510
Fesmy-le-Sart 476 16,06 30 02308 02450
Flavigny-le-Grand-et-Beaurain 444 13,63 33 02313 02120
Grand-Verly 138 3,80 36 02783 02120
Grougis 333 11,26 30 02358 02110
Guise 4.645 16,13 288 02361 02120
Hannapes 324 9,16 35 02366 02510
Hauteville 174 7,10 25 02376 02120
Iron 225 9,51 24 02386 02510
La Neuville-lès-Dorengt 377 10,88 35 02548 02450
La Vallée-Mulâtre 142 5,28 27 02760 02110
Lavaqueresse 201 4,44 45 02414 02450
Le Nouvion-en-Thiérache 2.557 48,42 53 02558 02170
Leschelle 269 14,69 18 02419 02170
Lesquielles-Saint-Germain 805 16,21 50 02422 02120
Macquigny 366 20,18 18 02450 02120
Malzy 204 10,30 20 02455 02120
Marly-Gomont 485 12,91 38 02469 02120
Mennevret 669 11,89 56 02476 02630
Molain 156 1,81 86 02488 02110
Monceau-sur-Oise 127 5,86 22 02494 02120
Noyales 164 7,18 23 02563 02120
Oisy 471 10,79 44 02569 02450
Petit-Verly 138 5,19 27 02784 02630
Proisy 275 5,20 53 02624 02120
Proix 142 3,45 41 02625 02120
Ribeauville 60 3,58 17 02647 02110
Romery 82 3,96 21 02654 02120
Saint-Martin-Rivière 110 5,52 20 02683 02110
Tupigny 328 12,84 26 02753 02120
Vadencourt 529 12,24 43 02757 02120
Vaux-Andigny 898 15,75 57 02769 02110
Vénérolles 219 8,89 25 02779 02510
Villers-lès-Guise 162 8,06 20 02814 02120
Wassigny 955 6,79 141 02830 02630
Kanton Guise 23.161 468,52 49 0207 – 

Bis zur Neuordnung gehörten zum Kanton Guise die 19 Gemeinden Aisonville-et-Bernoville, Audigny, Bernot, Flavigny-le-Grand-et-Beaurain, Guise, Hauteville, Iron, Lavaqueresse, Lesquielles-Saint-Germain, Macquigny, Malzy, Marly-Gomont, Monceau-sur-Oise, Noyales, Proisy, Proix, Romery, Vadencourt und Villers-lès-Guise. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 192,38 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 0216.

EinwohnerBearbeiten

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 12.819
1968 13.869
1975 12.723
1982 11.866
1990 11.463
1999 11.305
2006 11.063
2011 10.724

PolitikBearbeiten

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Namen Partei
2001–2015 Daniel Cuvelier PS
2015– Armand Pollet
Marion Saillard