Hauptmenü öffnen

Kanton Sissonne

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Sissonne war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Laon, im Département Aisne und in der Region Picardie; sein Hauptort war Sissonne. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten zum März 2015 seine Auflösung.

Ehemaliger
Kanton Sissonne
Region Picardie
Département Aisne
Arrondissement Laon
Hauptort Sissonne
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 10.657 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km²
Fläche 302,74 km²
Gemeinden 20
INSEE-Code 0230

GeografieBearbeiten

Der Kanton Sissonne war 302,74 km² groß und hatte zum Schluss 10.657 Einwohner (Stand: 2012). Dies entsprach einer Bevölkerungsdichte von rund 35 Einwohnern pro Quadratkilometer. Der Kanton lag an seiner niedrigsten Stelle, in Mâchecourt, 67 Meter hoch, an seiner höchsten Stelle, in Saint-Erme-Outre-et-Ramecourt, 208 Meter.

EinwohnerBearbeiten

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 10.160
1968 10.859
1975 10.310
1982 10.669
1990 10.628
1999 10.479
2006 10.480
2011 10.596

GemeindenBearbeiten

Der Kanton bestand aus 20 Gemeinden.

 Gemeinde   Einwohner   Code postal   Code Insee 
Boncourt 225 2350 02097
Bucy-lès-Pierrepont 418 2350 02133
Chivres-en-Laonnois 339 2350 02189
Coucy-lès-Eppes 612 2840 02218
Courtrizy-et-Fussigny 66 2820 02229
Ébouleau 203 2350 02274
Gizy 662 2350 02346
Goudelancourt-lès-Pierrepont 147 2350 02350
Lappion 292 2150 02409
Liesse-Notre-Dame 1.327 2350 02430
Mâchecourt 122 2350 02448
Marchais 381 2350 02457
Mauregny-en-Haye 420 2820 02472
Missy-lès-Pierrepont 95 2350 02486
Montaigu 671 2820 02498
Nizy-le-Comte 250 2150 02553
Saint-Erme-Outre-et-Ramecourt 1.861 2820 02676
Sainte-Preuve 85 2350 02690
La Selve 190 2150 02705
Sissonne 2.113 2150 02720

Vor dem Ersten Weltkrieg war Liesse ein berühmter Wohlfahrtsort für von der Gicht geplagte Menschen.

EinzelnachweiseBearbeiten