Vadencourt (Aisne)

französische Gemeinde im Département Aisne

Vadencourt ist eine französische Gemeinde mit 529 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Vervins, zum Kanton Guise und zum Kommunalverband Thiérache Sambre et Oise.

Vadencourt
Vadencourt (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Aisne (02)
Arrondissement Vervins
Kanton Guise
Gemeindeverband Thiérache Sambre et Oise
Koordinaten 49° 56′ N, 3° 35′ OKoordinaten: 49° 56′ N, 3° 35′ O
Höhe 82–152 m
Fläche 12,24 km²
Einwohner 529 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 43 Einw./km²
Postleitzahl 02120
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Vadencourt

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde Vadencourt liegt 25 Kilometer nordöstlich von Saint-Quentin an einer markanten Flussbiegung der Oise. Umgeben wird Vadencourt von den Nachbargemeinden Petit-Verly im Nordwesten, Grand-Verly im Norden, Lesquielles-Saint-Germain im Nordosten, dem Kantonshauptort Guise im Südosten, Proix im Süden, Noyales im Südosten, Aisonville-et-Bernoville im Südwesten und Grougis im Westen.

GeschichteBearbeiten

Die Gemeinde Vadencourt wurde 1793 gegründet. Im Jahr 1811 wurde das Dorf Bohéries eingemeindet und die Gemeinde 1970 in Vadencourt-et-Bohéries umbenannt. Seit der Eingemeindung von Longchamps am 1. Januar 1971 trägt die Gemeinde ihren heutigen Namen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2018
Einwohner 552 548 709 664 631 605 630 531
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Vadencourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eintrag in der Base Mérimée des Kulturministeriums. Abgerufen am 3. November 2018 (französisch).