Kabinett Nixon

Kabinett Nixon
Kabinett des 37. US-Präsidenten
{{{Legende}}}
Präsident Richard Nixon
Wahl 1968, 1972
Legislaturperiode 91., 92., 93.
Bildung 20. Januar 1969
Ende 9. August 1974
Dauer 5 Jahre und 201 Tage
Vorgänger Kabinett Lyndon B. Johnson
Nachfolger Kabinett Ford
Zusammensetzung
Partei(en) Republikanische Partei
Minister 12
Ergebnis im Electoral College
1968
301/538
1972
520/538

Richard Nixon ging als einziger Präsident der Vereinigten Staaten in die Geschichte ein, der von seinem Amt zurücktrat. Am 9. August 1974 zog er die Konsequenzen aus der Watergate-Affäre. Zuvor war er zweimal in dieses Amt gewählt worden: 1968 gegen den demokratischen Vizepräsidenten Hubert H. Humphrey, 1972 gegen George McGovern.

Kabinett Nixon im Jahr 1972
Das Kabinett während einer Sitzung im Cabinet Room, März 1971

Während Nixons Amtszeit wurde das Postministerium in den United States Postal Service umgewandelt, eine unabhängige Behörde, deren Leiter keinen Kabinettsrang mehr besaß. In sämtlichen anderen Ministerien gab es während dieser fünf Jahre einen Wechsel an der Spitzenposition.

Das KabinettBearbeiten

Ressort / Amt Amtsinhaber Partei Zeitraum Bild
Präsident der Vereinigten Staaten Richard Milhous Nixon Republikaner (R) 1969–1974  
Vizepräsident der Vereinigten Staaten Spiro Theodore Agnew R 1969–1973  
vakant 1973
Gerald Rudolph Ford R 1973–1974  
Ministerämter
Außenminister der Vereinigten Staaten William Pierce Rogers R 1969–1973  
Henry Alfred Kissinger R 1973–1974  
Finanzminister der Vereinigten Staaten David Matthew Kennedy R 1969–1971  
John Bowden Connally Demokrat (D) 1971–1972  
George Pratt Shultz R 1972–1974  
William Edward Simon R 1974  
Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten Melvin Robert Laird R 1969–1973  
Elliot Lee Richardson R 1973  
James Rodney Schlesinger R 1973–1974  
Justizminister der Vereinigten Staaten John Newton Mitchell R 1969–1972  
Richard Gordon Kleindienst R 1972–1973
Elliot Lee Richardson R 1973  
William Bart Saxbe R 1974  
Innenminister der Vereinigten Staaten Walter Joseph Hickel R 1969–1970  
Rogers Clark Ballard Morton R 1971–1974  
Postminister der Vereinigten Staaten Winton Malcolm Blount R 1969–1971  
Landwirtschaftsminister der Vereinigten Staaten Clifford Morris Hardin R 1969–1971  
Earl Lauer Butz R 1971–1974  
Handelsminister der Vereinigten Staaten Maurice Hubert Stans R 1969–1972  
Peter George Peterson R 1972–1973  
Frederick Baily Dent R 1973–1974  
Arbeitsminister der Vereinigten Staaten George Pratt Shultz R 1969–1970  
James Day Hodgson R 1970–1973  
Peter Joseph Brennan D 1973–1974  
Gesundheits-, Bildungs- und Wohlfahrtsminister der Vereinigten Staaten Robert Hutchison Finch R 1969–1970  
Elliot Lee Richardson R 1970–1973  
Caspar Willard Weinberger R 1973–1974  
Bauminister der Vereinigten Staaten George Wilcken Romney R 1969–1973  
James Thomas Lynn R 1973–1974  
Verkehrsminister der Vereinigten Staaten John Anthony Volpe R 1969–1973  
Claude Stout Brinegar R 1973–1974  
Andere Mitglieder im Kabinettsrang
Stabschef des Weißen Hauses Harry Robbins Haldeman R 1969–1973  
Alexander Meigs Haig R 1973–1974  
Leiter der Environmental Protection Agency William Doyle Ruckelshaus R 1970–1973  
Russell Errol Train R 1973–1974  
Direktor des Office of Management and Budget Robert Mayo R 1969–1970
George Pratt Shultz R 1970–1972  
Caspar Willard Weinberger R 1972–1973  
Roy L. Ash R 1973–1974