Hauptmenü öffnen
Zachary Taylor, 12. Präsident der Vereinigten Staaten

Zachary Taylor war der zweite und letzte Kandidat der Whig Party, der zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt wurde. Bei der Präsidentschaftswahl 1848 gewann er gegen den demokratischen Kandidaten Lewis Cass sowie Expräsident Martin Van Buren, der für die Free Soil Party angetreten war.

Wie der erste gewählte Whig-Präsident William Henry Harrison erlebte jedoch auch Zachary Taylor das Ende seiner Präsidentschaft nicht. Er verstarb nach 16 Monaten im Amt am 9. Juli 1850. Vizepräsident Millard Fillmore trat seine Nachfolge an.

Während seiner Zeit als Präsident nahm Taylor keine Änderungen an seinem Kabinett vor. Nach seinem Tod traten alle von ihm berufenen Minister innerhalb kurzer Zeit von ihren Posten zurück, darunter auch Thomas Ewing, den er zum ersten Minister des neu geschaffenen Innenressorts berufen hatte.

Das Kabinett Taylor

Das KabinettBearbeiten

Ressort / Amt Amtsinhaber Zeitraum Bild
Präsident der Vereinigten Staaten Zachary Taylor 1849–1850  
Vizepräsident der Vereinigten Staaten Millard Fillmore 1849–1850  
Außenminister der Vereinigten Staaten John Middleton Clayton 1849–1850  
Finanzminister der Vereinigten Staaten William Morris Meredith 1849–1850  
Kriegsminister der Vereinigten Staaten George Walker Crawford 1849–1850  
Marineminister der Vereinigten Staaten William Ballard Preston 1849–1850  
Justizminister der Vereinigten Staaten Reverdy Johnson 1849–1850  
Postminister der Vereinigten Staaten Jacob Collamer 1849–1850  
Innenminister der Vereinigten Staaten Thomas Ewing 1849–1850