Hauptmenü öffnen
James K. Polk, 11. Präsident der Vereinigten Staaten
Das Kabinett Polk: (hinten von links) Cave Johnson, George Bancroft, (vorn von links) John Y. Mason, William L. Marcy, James K. Polk, Robert J. Walker. Dieses um 1845 im State Dining Room des Weißen Hauses entstandene Bild gilt als die erste fotografische Aufnahme eines US-Kabinetts.

James Knox Polk wurde 1844 als Kandidat der Demokratischen Partei zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt, wobei er sich gegen den Whig-Politiker Henry Clay durchsetzte. Er war der erste Amtsinhaber, der das Weiße Haus auf eigenen Wunsch nach einer Wahlperiode verließ und sich nicht um die Wiederwahl bemühte.

In sein Kabinett berief Polk mit dem Demokraten John Y. Mason auch ein Mitglied der vorherigen Regierung. Mason hatte im Kabinett Tyler als Marineminister fungiert und nahm diesen Posten auch unter Polk wieder ein, nachdem er zunächst das Amt des Justizministers ausgeübt hatte. Dies waren die beiden einzigen Ministerien, in denen der Präsident eine personelle Umbesetzung vornahm. Mit James Buchanan gehörte auch ein späterer Präsident als Außenminister dem Kabinett an.

James Polk überlebte das Ende seiner Amtszeit nur um drei Monate.

Das KabinettBearbeiten

Ressort / Amt Amtsinhaber Zeitraum Bild
Präsident der Vereinigten Staaten James Knox Polk 1845–1849  
Vizepräsident der Vereinigten Staaten George Mifflin Dallas 1845–1849  
Außenminister der Vereinigten Staaten James Buchanan 1845–1849  
Finanzminister der Vereinigten Staaten Robert John Walker 1845–1849  
Kriegsminister der Vereinigten Staaten William Learned Marcy 1845–1849  
Marineminister der Vereinigten Staaten George Bancroft 1845–1846  
John Young Mason 1846–1849  
Justizminister der Vereinigten Staaten John Young Mason 1845–1846  
Nathan Clifford 1846–1848  
Isaac Toucey 1848–1849  
Postminister der Vereinigten Staaten Cave Johnson 1845–1849